Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Heinrich Theodor Böll (* 21.12.1917 Köln - † 16. 07.1985 Kreuzau-Langenbroich) - Literatur-Nobelpreisträger

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am So, 12. Oktober 2008 - 03:16

Heinrich Theodor Böll (* 21. Dezember 1917 in Köln; † 16. Juli 1985 in Kreuzau-Langenbroich) war ein deutscher Schriftsteller und Übersetzer. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Im Jahr 1972 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

Werke:

* Der Mann mit den Messern. Kurzgeschichte. Kassel 1948
* Der Zug war pünktlich. Erzählung. Middelhauve, Opladen 1949
* Wanderer, kommst du nach Spa … (25) Erzählungen. Middelhauve, Opladen 1950
* Die schwarzen Schafe. Erzählung. Middelhauve, Opladen 1951
* Wo warst du, Adam?. Roman. Middelhauve, Opladen 1951
* Nicht nur zur Weihnachtszeit. Eine humoristische Erzählung. FVA, Frankfurt am Main 1952
* Die Waage der Baleks. Kurzgeschichte. F.A.Z. 1953
* Und sagte kein einziges Wort. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1953
* Haus ohne Hüter. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1954
* Das Brot der frühen Jahre. Erzählung. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1955
* Irisches Tagebuch. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1957
* Im Tal der donnernden Hufe. Erzählung. Insel (it 647), Frankfurt am Main/Leipzig 1957
* Die Spurlosen. Hörspiel. Nachwort von Rudolf Walter Leonhardt. Bredow-Institut (Hörwerke der Zeit 9), Hamburg 1957
* Der Bahnhof von Zimpren. Kurzgeschichte. „Die Zeit“ 1958
* Doktor Murkes gesammeltes Schweigen und andere Satiren. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1958
* Billard um halbzehn. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1959
* Ein Schluck Erde. Drama (UA Düsseldorf 1961). Vorwort von Joachim Kaiser. Kiepenheuer & Witsch (Collection Theater 3), Köln 1962
* Als der Krieg ausbrach. Als der Krieg zu Ende war. Zwei Erzählungen. Insel (it 768), Frankfurt am Main/Leipzig 1962
* Ansichten eines Clowns. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1963
* Entfernung von der Truppe. Erzählung. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1964
* Ende einer Dienstfahrt. Erzählung. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1966
* Hausfriedensbruch. Hörspiel – Aussatz. Schauspiel. Kiepenheuer & Witsch (pocket 4), Köln 1969
* Gruppenbild mit Dame. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1971
* Die verlorene Ehre der Katharina Blum oder: Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann. Erzählung. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1974
* Berichte zur Gesinnungslage der Nation. Kiepenheuer & Witsch (pocket 64), Köln 1975
* Du fährst zu oft nach Heidelberg und andere Erzählungen. Lamuv, Bornheim-Merten 1979
* Fürsorgliche Belagerung. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1979
* Was soll aus dem Jungen bloß werden? Oder: Irgendwas mit Büchern. Lamuv, Bornheim-Merten 1981
* Das Vermächtnis. Erzählung. Lamuv, Bornheim-Merten 1982
* Die Verwundung und andere frühe Erzählungen. Lamuv, Bornheim-Merten 1983
* Frauen vor Flußlandschaft. Roman in Dialogen und Selbstgesprächen. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1985

Postum erschienen:

* Der Engel schwieg. Roman. Mit einem Nachwort von Werner Bellmann. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1992
* Der blasse Hund. Erzählungen. Mit einem Nachwort von Heinrich Vormweg. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1995
* Kreuz ohne Liebe. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2003

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.