Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Schneller und langhaltender Lernen durch "verteilte Wiederholung"

Gespeichert von GamlaStan am Di, 16. Januar 2018 - 01:49

In diesem Artikel möchte ich mich mit dem Thema „schneller und besser lernen“ befassen.

Es gibt heutzutage äußerst viel Lernstoff; mit dem sich die Schüler und Studenten jeden Tag auseinander setzen müssen. Ohne richtigen Lernmethoden ist die Aufgabe inzwischen nicht zu bewältigen. Es geht nicht mehr, nur um die Frage, wie viel Zeit ich mit dem Lernstoff verbracht habe, sondern auch welche Methoden ich verwendet habe.

Also, warum tendiert unser Gehirn, die gelernte Informationen zu vergessen? Wir können das Gehirn mit einer Festplatte vergleichen. Der (Speicher)Platz ist begrenzt.

Wenn du ein Fan von Sherlock Holmes bist, dann weißt du bestimmt, welche Auffassung er war, wenn es um den Sonnensystem ging – er könnte sich an die banalsten Informationen nicht erinnern, da er es nicht für wichtig gehalten hatte. Er hat das Wissen von Sonnensystem aus dem Gehirn ausgemerzt um mehr Platz in sein Gedächtnis zu schaffen, für die Dinge, die er im Leben gebrauchen könnte.

Genauso tickt auch unser Gehirn. Hält das Gehirn eine Information für unnötig, wird er sie löschen um weniger belastet zu sein. Aber wann wird das Gehirn die Informationen als irrelevant erklären?

Wenn wir eine gelernte Information nicht mehr wiederholen oder einsetzen, vergessen wir sie.

Ein deutscher Psychologe, Hermann Ebbinghaus hat das menschliche Gedächtnis und seine Mechanismen untersucht. Er stellte fest, dass schon eine Stunde nach dem Lernen, vergessen wir mehr als 50% des gelernten Stoffes. Nach einem Tag können wir dann uns an 30% des gelernten Stoffes erinnern. Also wie kann man das ganze Stoff im Kopf behalten?

Es gibt eine Lerntechnik, die „verteilte Wiederholung“ heißt. Also, um sich an alles erinnern zu können, müssen wir die Informationen im Langzeitgedächtnis platzieren. Eine Information die nur ein mal verabeitet wurde, wird auch schnell vergessen.

Hier ist ein Schema für die „verteilte Wiederholung Technik“:

  • die erste Wiederholung des Stoffes sollte direkt nach dem Lernen stattfinden.
  • Die nächste Wiederholung – 20 bis 30 Minuten später
  • die dritte – ein Tag nach der letzten Wiederholung
  • die vierte – 2-3 Wochen später
  • die fünfte – 2-3 Monaten später

In dieser Weise wird unser Gehirn denken, dass der Lernstoff behalten werden muss, weil wir zu ihm zurückkehren.

Mit diesen Tipps, kann das Lernen noch effektiver werden:

  1. wenn du merkst, dass deine Aufmerksamkeit gesunken ist, gönn dir eine kurze Pause
  2. benutze deine Fantasie um die gelernte Sachen mit deinem Leben zu assoziieren
  3. nimm deine eigene Stimme auf, während du die gelernten Informationen wiederholst
  4. visualisiere
  5. setze deinen Körper in Bewegung während du lernst
  6. trink viel Wasser, geh mal an die frische Luft und ernähre deinen Körper mit gesundem Essen

Bildquelle: Wikimedia

Neuen Kommentar hinzufügen

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.