Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

AfD ist die zweitstärkste Partei Deutschlands - Migranten beunruhigt

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa, 22. September 2018 - 01:21

Laut "DeutschlandTrends" von ARD-Morgenmagazin ist die AfD erstmals zweitstärkste Partei Deutschlands. Verlierer sind SPD, CDU und CSU. Andere Gewinner wären FDP und Grünen. Die Linke bleiben unverändert. 

Wenn es jetzt Wahlen gäbe, würden 18% der Wähler AfD wählen, 28 Union (CDU-CSU).  SPD würde nur 17% der Stimmen bekommen. 

Viele, vor allem junge Migranten sind beunruhigt und werden immer zukunftsunsicherer. Die Fragen werden immer lauter:

Kann man noch in Deutschland eine Zukunft planen, eine Familie gründen, "andersaussehende" Kinder haben und in Sicherheit leben? Muss man immer mit schlimmsten rechnen, einen B-Plan im Hinterkopf haben? 

Ist der Aufstieg des Populismus in Europa vorübergehend? Was ist wenn Rechtspopulisten immer stärker werden? 

Allen Migranten empfehle ich, möglichst schnell die c1 Deutschprüfung abzulegen, einen anerkannten berufsanschluss zu machen, unabhängig von staatlichen Geldern zu sein, eine eigene Wohnung zu beziehen, die Niederlassungserlaubnis zu beantragen und sich so schnell wie möglich einbürgern zu lassen. Danach das mitwirken in der Politik vor Ort. Das öffentliche eintreten für die deutsche demokratische Grundordnung, die Freiheit und die Rechte des einzelnen.

Gespeichert von Sylvia Tödter (nicht überprüft) am/um Sa, 22. September 2018 - 08:35

Permanenter Link

 

Nach der hessischen Landtagswahl vom Oktober 2018 gab es dieses interessante Bild zu sehen:

 

Bildquelle: Infratest dimap. Zitat nach § 51 UrhG.
Bildquelle: Infratest dimap. Zitat nach § 51 UrhG.

 

 

Es fällt auf:

Bei den Migranten hat die AfD eine mindestens gleich hohe Prozentzahl erreicht wie bei den Nicht-Migranten.
Wahrscheinlich sogar eine höhere, aber die Zahlen haben leichte Unsicherheiten.

Bemerkung:
Natürlich werden die Stimmzettel der Migranten nicht extra gezählt. Die Zahlen kommen aus freiwilligen Befragungen einiger Wähler.

Aber halt: "Die Migranten" gibt es gar nicht. Es sind verschiedene Gruppen, die sich ganz unterschiedlich verhalten. In diesem Beitrag wird deren Wahlverhalten genauer analysiert. Die Grundlage ist eine Studie des SVR der deutschen Stiftungen von 2018. (Die Studie stellt die Parteipräferenzen aller Migranten dar, egal ob wahlberechtigt oder nicht. Die Zahlen sind deshalb anders, aber die Tendenzen sieht man trotzdem.)

Kurzfassung zur AfD: Die AfD wird unter den Migranten hauptsächlich von denjenigen gewählt, deren Lebensweise und Aussehen nah am mitteleuropäischen "Standard" sind. Ich habe den Eindruck, dass sich diese Gruppen aus dem Zurückdrängen der stärker abweichenden Migranten Vorteile versprechen. Das halte ich aber für einen Trugschluss: Wenn ich eine rassistische Entwicklung unterstütze, dann wird mich das nicht davor schützen, später einmal selbst ein Opfer dieses Rassismus zu sein.

 

Hier sind noch zwei Bilder zum selber drüber Nachdenken. (Zahlen aller Wähler)

 

Bildquelle: Infratest dimap. Zitat nach § 51 UrhG.
Bildquelle: Infratest dimap. Zitat nach § 51 UrhG.
Bildquelle: Infratest dimap. Zitat nach § 51 UrhG.
Bildquelle: Infratest dimap. Zitat nach § 51 UrhG.

  

 

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Sa, 03. November 2018 - 21:25

Permanenter Link

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.