Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Berühmte Zitate von Nelson Mandela

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am So, 08. Dezember 2013 - 04:35

Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen? Du bist ein Kind Gottes.

Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen.

Dich selbst klein zu halten, dient nicht der Welt.

Die Fähigkeit zum Kampf wird im Kampf gewonnen.

Die Güte des Menschen ist eine Flamme, die zwar versteckt, aber nicht ausgelöscht werden kann.

Die Güte eines Menschen ist wie eine Flamme, die zwar versteckt, aber nicht ausgelöscht werden kann.

Einem Menschen seine Menschenrechte verweigern bedeutet, ihn in seiner Menschlichkeit zu missachten.

Es ist nichts Erleuchtendes daran, sich so klein zu machen, dass andere um Dich herum sich nicht sicher fühlen.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns erschreckt.

Nicht die Gewehrkugeln und Generäle machen Geschichte, sondern die Massen.

Niemand wird geboren, um einen anderen Menschen zu hassen. Menschen müssen zu hassen lernen und wenn sie zu hassen lernen können, dann kann Ihnen auch gelehrt werden zu lieben, denn Liebe empfindet das menschliche Herz viel natürlicher als ihr Gegenteil.

Und wenn wir unser eigenes Licht erscheinen lassen, geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis dasselbe zu tun.

Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind.

Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefste Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.

Unsere tiefste Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.

Wenn man einen hohen Berg bestiegen hat, stellt man fest, dass es noch viele andere Berge zu besteigen gibt.

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unsere Gegenwart automatisch andere.

Wer feststellen will, ob er sich verändert hat, der sollte zu einem Ort zurückkehren, der unverändert geblieben ist.

Wir fragen uns, wer bin ich, mich brillant, großartig, talentiert, phantastisch zu nennen?

Wir fragen uns, wer bin ich, mich brillant, großartig, talentiert, phantastisch zu nennen? Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen? Du bist ein Kind Gottes.

Wir sind alle bestimmt, zu leuchten, wie es die Kinder tun.

Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, zu manifestieren.

Bilder

Dem Vorsitzenden des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) Nelson Mandela sollte im Jahre 1992 der „Internationale Friedenspreis Atatürks“ übergeben werden, welchen er jedoch ablehnte.

Doch als ihn ein Journalist fragte, warum er die Aufzeichnung ablehnte sagte er: "Versuche für eine Stunde Kurde zu sein, dann sag mir wie du dich fühlst und du wirst wissen, warum ich sie abgelehnt habe!"

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Fr, 20. Dezember 2013 - 12:40

Permanenter Link

Wenn Du Frieden schließen willst mit Deinem Feind, dann arbeite mit ihm. Dann wird er Dein Partner.

Ich habe gelernt, dass Mut nicht die Abwesenheit von Furcht ist, sondern der Sieg darüber.

Jeder kann über sich hinauswachsen und etwas erreichen, wenn er es mit Hingabe und Leidenschaft tut.

Eine kritische, unabhängige und investigative Presse ist der Lebensnerv jeder Demokratie.

Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben.

Gespeichert von Ulatta (nicht überprüft) am/um Do, 26. Dezember 2013 - 22:25

Permanenter Link

Ich bin ein Optimist. Ob das angeboren oder anerzogen ist, kann ich nicht sagen. Zum optimistisch sein gehört, das Gesicht der Sonne zuzuwenden und immer vorwärts zu gehen. Es gab viele dunkle Stunden, in denen mein Glauben an das Gute auf eine fürchterliche Probe gestellt wurde, aber ich wollte und konnte mich nicht aufgeben. Dann hat man verloren. Und stirbt.

Gespeichert von Ulatta (nicht überprüft) am/um Do, 26. Dezember 2013 - 22:25

Permanenter Link


Ich habe Worte noch nie leichtfertig benutzt. Wenn uns 27 Jahre im Gefängnis verändert haben, dann insofern, als wir die Einsamkeit genutzt haben um zu verstehen, wie wertvoll Worte sind und welchen Einfluss Ansprache auf das Leben und den Tod von Menschen haben.

Gespeichert von Ulatta (nicht überprüft) am/um Do, 26. Dezember 2013 - 22:25

Permanenter Link

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.