Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Hat unorthodox was mit Religion zu tun? Sagt man auch unkatholisch?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr., 07. November 2014 - 01:15

Hey Leute, wir lernen gerade deutsch. Deswegen nicht über nehmen, falls die Frage "unorthodox" ankommt. Die Frage selber besteht aus unorthodox. Hat das mit orthodoxe Glauben zu tun? Warum sagt man unorthodox aber nicht unkatholisch, wenn ein Verhalten nicht in Ordnung ist?

Zweite Frage kommt von meinem Kollege. Was ist nächste Stufe für unorthodox? er meint wenn ein verhalten sehr viel schlimm ist ist es immer noch unorthodox oder was anderes? Danke

Das Adjektiv unorthodox bedeutet „ungewöhnlich“ oder „unkonventionell“. Es bedeutet nicht unbedingt, dass etwas nicht in Ordnung ist. Mit dem Begriff unorthodox können neue, frische Denkweisen und Ideen bezeichnet werden.

Wenn etwas mehr als nur "unorthodox" ist, dann sagt man meist "verrückt" oder "wahnsinnig". Also so unorthodox, dass es nicht akzeptabel ist.

Mit "orthodox" kann natürlich die orthodoxe Kirche gemeint werden. Das Adjektiv hat auch zweite Bedeutung, nämlich starr, intolerant, unnachgiebig, engstirnig und hat in diesem Sinne nichts mit der Religionsrichtung zu tun.

"Unkatholisch" ist kein richtiges Wort, könnte aber umgangssprachlich verwendet werden. Es wurde vor hunderten Jahren von Katholiken benutzt. Damit gemeint waren diejenigen, die die allgemeine katholische Lehre nicht folgten, und weder Juden noch Moslems waren.

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.