Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Aussprache von "sächsisch" und "sechzig" hören sich gleich an. Wie kann man den Unterschied lernen?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do., 19. März 2020 - 11:52

Es geht um zwei Wörter die sich für mich gleich anhören.

  • sächsisch : etwas aus Sachsen
  • sechzig : 60

Aber ich weiß es gibt einen Unterschied in Aussprache, was ich mir nicht erklären kann. Wie kann ich es lernen? 

Audio:

sechzig   -   sächsisch

 

Unterschiede:

  • sechzig   -   sächsisch
    Beim 'e' wird der Mund nur wenig geöffnet und etwas in die Breite gezogen. Beim 'ä' wird er weiter geöffnet, so dass der Laut dunkler klingt und sich ein Stück in Richtung 'a' verschiebt.
     
  • sechzig   -   chsisch
    Das 'ch' wird bei sechzig hell zischend ausgesprochen, bei sächsisch aber ohne Zischen als Knacklaut (ähnlich wie ein 'k').
     
  • sechzig   -   sächsisch
    Das 'z' wird ein wenig schärfer ausgesprochen als das 's'. Bei beiden presst man die Zunge nach oben an den Gaumen, aber beim 'z' ist der Druck etwas größer.
     
  • sechzig   -   sächsisch
    Das 'g' am Ende wird hell zischend ausgesprochen, wie das 'ch' im gleichen Wort. Das 'sch' ist dagegen ein dunkleres, etwas längeres Zischen.
    Bemerkung: In Süddeutschland und Österreich wird das 'g' am Ende häufig ohne Zischen als richtiges 'g' gesprochen.

 

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am So., 22. März 2020 - 00:59

Permalink

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.