Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Neuen Kommentar hinzufügen

"Emmas Glück" ist ein deutscher Film von 2006.

        Ab 12 Jahre.

Emma führt alleine einen kleinen Bauernhof. Wegen Schulden wird sie ihn aber bald verlieren. Mit den Menschen will sie nichts mehr zu tun haben. Sie spricht mit ihren Tieren und hat Spaß mit ihrem alten Moped.

Da schmeißt ihr der Zufall einen Mann nebst reichlich Bargeld direkt vor die Haustür. Nach holprigem Beginn erleben die beiden eine Art Märchen, für eine kurze Zeit.

Auch der Film ist streckenweise wie ein Märchen aufgebaut. Er hält sich nicht damit auf, alle Einzelheiten logisch zu erklären. Trotz einiger Dramatik zieht sich ein eigentümlicher Humor durch den Film.

Im Kern behandelt der Film gleichwohl eine schwierige Frage, die mit dem Sterben zu tun hat. Er tut das ganz ohne Schwermut und ohne Düsternis. Man hat aber hinterher etwas zum Nachdenken.

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Reihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.