Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Neuen Kommentar hinzufügen

an "Tobias Claren":
Schön, wenn der Horizont durch eine Mokkatassenuntertasse begrenzt wird und dessen Weite hat.
Man mag dir zwar bei "BWL" noch halbwegs zustimmen, wobei "BWL" in meinen Kreisen zumindest ein Akademiker ist, allerdings ist das Studium "Betriebswirtschaftslehre" nicht unbedingt ein "Premium-Studiengang", eher so Notlösung (wie ein Bachelor), wenn man bei einem anspruchsvolleren Studium rausgeflogen ist oder sonst nichts wirklich kann.

Ansonsten: Macht pöbeln Spaß?
Und nein, auch Atheisten sagen in Bayern durchaus "Grüß Gott". Sprich nicht von Sachen, von denen du keine Ahnung hasst. Für einfach gestrickte Leute mag die Loslösung eines Wortes, einer Redewendung o.ä. vom ursprünglichen Wortsinn etwas anspruchsvoll sein, aber es ist so. "Pöbel" zum Beispiel geht auf "populus" zurück und dies bedeutete einfach "Volk" oder "Bevölkerung". Wertfrei.

Und "Mahlzeit" ist durchaus primär eine regionale Eigenart, aber dort auch zu einem geringen Teil "schichtspezifisch". In bestimmten Kreisen, die für dich wohl unerreichbar weit oben sind, sagt man es so eher tatsächlich nicht.
Aber zum Beispiel der (katholische) oberste Klerus nutzt die Langform ("gesegnete Mahlzeit").
denke Ich mir mitleidig, in was für einem Deutschen Unterschichten-Gettho leben die nur...
Da befällt mich auch der Mitleid. Hätte man die Schule tatsächlich erfolgreich besucht, dann würde man schreiben: "in was für einem deutschen Unterschichten-Ghetto leben die nur ..."

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Reihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.