Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Rechtlich gesehen gebe ich dem Vermieter die Schufa-Auskunft "freiwillig". Er hat keinen gesetzlichen Anspruch darauf, und es gibt auch kein bürokratisches Verfahren, weswegen er sie benötigen würde. Aber das ist graue Theorie.

In vielen Orten sind die Wohnungen knapp, und die Vermieter können sich die Mieter aussuchen. Wer eine "saubere" Schufa-Auskunft hat, wird sie gerne benutzen, um seine Chancen zu verbessern. Eine verweigerte Schufa-Auskunft weist den Vermieter deshalb auf ein Problem hin. Der Hintergrund ist eigentlich die Konkurrenzsituation zwischen den Mietern.

Die Schufa-Selbstauskunft enthält alle bei der Schufa gespeicherten Daten, darunter z.B. frühere Adressen, Kontonummern, Kredite, Telefonverträge usw. Dem Vermieter sollte man aber nur das allgemeine "Zertifikat" geben, oder maximal noch die Scoringwerte.

 

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am So., 13. Januar 2019 - 15:10

Permalink

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.