Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Schneller und langhaltender Lernen durch "verteilte Wiederholung"

Gespeichert von GamlaStan am Di, 16. Januar 2018 - 01:49

In diesem Artikel möchte ich mich mit dem Thema „schneller und besser lernen“ befassen.

Es gibt heutzutage äußerst viel Lernstoff; mit dem sich die Schüler und Studenten jeden Tag auseinander setzen müssen. Ohne richtigen Lernmethoden ist die Aufgabe inzwischen nicht zu bewältigen. Es geht nicht mehr, nur um die Frage, wie viel Zeit ich mit dem Lernstoff verbracht habe, sondern auch welche Methoden ich verwendet habe.

Also, warum tendiert unser Gehirn, die gelernte Informationen zu vergessen?
Wir können das Gehirn mit einer Festplatte vergleichen. Der (Speicher)Platz ist begrenzt.

Reisebericht von einem Kurztrip nach Malta

Gespeichert von Wikinger am So, 02. April 2017 - 22:44

Auf der Suche nach einem kurzen Tapetenwechsel aus dem Alltag und gepackt mit dem Wunsch nach dem Duft der Meeresbriese, hat es uns nach Malta verschlagen.
Erstens war unser Budget nicht ganz so dick. Zweitens hatte Malta all das, was wir zu erwarten schienen: Meer, Sonne und viel zu sehen.

Wer sich mit der Republik Malta nicht gut auskennt, sollte wissen, dass diese aus drei verschiedenen Inseln zusammen gesetzt ist: Malta, Gozo und Comino. Comino ist die kleinste Insel, bestehend aus zwei Hotelanlagen und der berühmten Blue Lagoon im Sommer.

Wann hat man Anspruch auf die "deutsche Staatsangehörigkeit"?

Die Regelungen über die deutsche Staatsangehörigkeit befinden sich in dem Staatsangehörigkeitsgesetz (kurz: StAG). Im StAG ist im § 3 StAG aufgezählt, wann die deutsche Staatsangehörigkeit erworben werden kann.

Dort ist auch enthalten, dass außer dem normalen üblichen Einbürgerungsprozess für einen Ausländer durch die Einbürgerung gem. § 3 Abs. 1 Nr. 5 StAG, auch andere Ansprüche bestehen, die deutsche Staatsangehörigkeit zu erwerben.

Im Folgenden sollen die einzelnen Ansprüche dargelegt werden:

Voraussetzungen für die Einbürgerung

Gespeichert von Juristin am Mo, 27. Januar 2014 - 22:17

Die Person, die sich entschlossen hat, sich in Deutschland einbürgern zu lassen, muss acht Voraussetzungen erfüllen, damit er die deutsche Staatsangehörigkeit gem. §§ 10 ff. des Staatsangehörigkeitsgesetzes (StAG) erlangen kann:

  1. Seit acht Jahren rechtmäßiger gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland gem. § 10 Abs. 1 S. 1 StAG,
  2. Unbefristetes Aufenthaltsrecht der Aufenthaltserlaubnis zum Zeitpunkt der Einbürgerung gem. § 10 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 StAG,
  3. Lebensunterhalt für sich und seine unterhaltsberechtigten Familienangehörigen ohne Arbeitslosengeld II (Hartz IV) oder Sozialhilfe nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch bestreiten gem. § 10 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 StAG,
  4. Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache gem. § 10 Abs. 1 S. 1 Nr. 6 StAG,
  5. Verfügung über Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland gem. § 10 Abs. 1 S. 1 Nr. 7 StAG,
  6. Keine Verurteilung wegen einer rechtswidrigen Straftat oder keine Anordnung einer Maßregel der Besserung und Sicherung aufgrund der Schuldunfähigkeit im Ausland oder in Deutschland gem. § 10 Abs. 1 S. 1 Nr. 5 StAG,
  7. Bekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes des Bundesrepublik Deutschland gem. § 10 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 StAG,
  8. Verlust bzw. Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit gem. § 10 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 StAG

Im Nachfolgenden werden die acht Voraussetzungen genannt und erläutert.

Gewerbe-Anmeldung in Deutschland für EU und Nicht-EU Bürger

Gespeichert von uBerater am So, 10. November 2013 - 19:47


Gewerbeanmeldung und Gewerbeschein
In Deutschland muss jeder, der mit Waren und Dienstleistungen handelt ein Gewerbe anmelden. Es gibt in dem Bereich ein paar Ausnahmen bzw. Freie Berufe, die davon nicht betroffen sind (z.B.: Ärzte, Rechtanwälte, Steuerberater, Landwirte, Wissenschaftler Künstler und Programmierer). Beim Programmierer kommt es auf Art der Tätigkeit an. Nicht jede Programmiertätigkeit oder IT-Beruf zählt zu den freien Berufen.

Unter Gewerbeanmeldung ist zu verstehen, dass man die notwendigen Informationen an den zuständigen Behörden gibt und ein "Gewerbe" beantragt. Nach Überprüfung der Informationen und Unterlagen wird das Gewerbeschein, was als Bestätigung dient, in kurzer Zeit, oft auch direkt erstellt und mitgegeben.

Nach § 14 Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) muss jeder, der Gewerbe betreiben möchte, auch dies beantragen. Die zuständige Behörde -das ist in der Regel Gewerbestelle des Ordnungsamtes in der Stadtverwaltung – erteilt das Gewerbeschein.

Wer sich mit rechtlichen Grundlagen der Gewerbeanmeldung beschäftigen möchte, findet hier z.B. wichtigste Informationen: §11, §4, §15 Gewerbeordnung (GewO) und Gewerbekostenverordnung (GewKostVO M-V)

Wann ist eine Gewerbeanmeldung notwendig:

Ich spreche Russisch, lerne Deutsch (Köln)

Gespeichert von Liliya am Mo, 19. November 2018 - 22:55

Ich heiße Liliya. Ich möchte gern eine Frau kennen lernen und einmal pro Woche für Sprache treffen.

Ich bin 42, habe 3 Kinder. Ich bin Lehrerin von Beruf. Mein Muttersprache ist Russisch, mein Deutsch ist Niveau B1.

Ich freue mich über Ihr Interesse 

 

Muttersprache
Zielsprache