Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

mit Bilder

Maracuja: zum ersten Mal in BRD begegnete Frucht aus Ghana

Gespeichert von maracuja12 am Do, 30. August 2012 - 19:36

Meine kleine Entdeckung stört euch nicht hoffentlich :9 Heute habe ich zum ersten Mal ein Obst bzw Frucht gegessen: Maracuja. Es kommt aus Ghana ursprünglich. Ich habe es bei Karstadt gekauft. 3 Stück kostet 1,99€. Es sind so gross wie Kiwis. Von aussen sieht ein bisschen wie Granatapfel aus. Von innen auch aber die Kerne sind nicht so hart. Es ist flüssiger/cremiger. Geschmack ist mehr Richtung intensiv sauer.

Italy meets Germany (IMG): A Forum for young leaders (Berlin, vom 17. bis 20. September 2012)

Gespeichert von ICDberlin am Mo, 27. August 2012 - 15:06

Institute for Cultural Diplomacy (ICD) organiziert ein wochenlanges Seminar unter dem Namen „Italy meets Germany (IMG): A Forum For Young Leaders” im Rahmen vom Program„Young Leaders Forum“.
IMG ist ein Netzwerk von Studenten, Jugendlichen und Experten, die die Möglichkeit haben, das Konzept der kulturellen Diplomatie kennenzulernen; Erfahrungen und Ideen auszutauschen und, vor allem, Kontakte in beruflicher Hinsicht zu knüpfen.

Niederländische Atlantik / Nordsee Küste mit Sandstrand (Den Haag, zwischen Rotterdam und Amsterdam) [mit Bilder]

Gespeichert von entdecker am Mi, 22. August 2012 - 02:07

Hier sind alle Bilder aus Atlantik in einer Galerie:
http://www.deutsch-werden.de/bilder-aus-den-haag-niederlande-strand-am-…

Niederländische Atlantikküste / Nordseeküste habe ich für zwei Tagen besucht. In dem verlinkten Galerie oben findet man ca. 40 Bilder, unten nur ein paar. Das Strand ist ca. 5km von Den Haag Zentrum entfernt und heisst "Zuiderstrand". Die Lage befindet sich ca. 30 km Nordwest von Rotterdam und 60km Südwest von Amsterdam. Es ist mit dem Auto leicht zu erreichen(wenn man Parkplätze findet).

Kleine Zugreise nach Bratislava Slowakei [mit Bilder]

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am So, 12. August 2012 - 13:57
Da ich schon in Wien war und Bratislava nur 60km weit ist habe ich mir halben Tag Zeit genommen und nach Bratislava gefahren. Nach Bratislava kann man nur von Wien Ostbahnhof bzw. Südbahnhof fahren. Die Fahrharte kostet 14€ hin- & zurück. Obwohl es sehr billig ist war der Zug fast leer. Im zweiten Etage des Zugteils war ich fast allein. Auf dem Weg sieht man ganz viele Windkraftanlagen. Es gab 4-5 Zwischenstationen. Man kann auch einen Ausflug mit Schiff machen. Das Schifffahrt dauert ca. 3 Stunden und kostet ca 40€. Wenn man sich an Bratislava nähert, sieht man einen Stadt, der gar keine Ähnlichkeit mit Wien hat. Es sieht mehr nach DDR Wohnblöcke aber nur etwas farbiger. Der ZST Petrzalka(HBF) ist klein und unordentlich. Direkt am Bahnhof sind Busse welche nach unterschiedlichen Stadtteile fahren. Mit dem Buslinie 80 habe ich nach Altstadt Bratislava(Zochova) gefahren. Von Zochova kann man 5-10 Minuten laufen und den Donau erreichen. Auf dem Weg gibt es zahlreiche Cafe & Bars und Geschenkläden für Touristen. Aber von vielen Touristen kann man nicht reden. Ab und zu mal hört man deutsch. Das Wasser von Donau sieht schmutzig aus. Die Farbe ist grau und nicht grün-blau wie man von einem Fluss erwartet. Über neue Brücke (Nový most) kann man in 10 Minuten zum neuen grossen Stadtteil Petržalka laufen. Auf dem Weg gibt es grösste Einkaufszentrum von Bratislava: aupark. Es sieht sehr ähnlich wie Arcaden in vielen deutsche Städte. Auch ganz viele Marken sind dabei. Die Shops wie Peek & Cloppenburg, H&M, C&A gibt es hier auch. Die Preise sind auch nicht billiger ausser einige Brotwaren. Ein Brötchen welche mehr nach Bougette aussieht kostet hier 0.06€/0.09€ was in Deutschland 0.30-0.50€ kosten würde. Die Büsse und sowie die Strassen sind alt. Das Fahren kann stören. Die Bezug von Sitzplätzen sind meistens geschnitten. Die Menschen sind nicht unfreundlich aber gerade hilfsbereit und sehr freundlich sind sie auch nicht. Hier spricht kaum jemand englisch oder deutsch. Ich musste mehr als 10 Menschen auf deutsch/englisch nach richtigen Buslinie zum Hauptbahnhof fragen und hat keine es verstanden. Die Schilderung am Bushaltestellen und in Bussen sind sehr schlecht. Viele sprechen neben slowakisch auch serbisch und andere osteuropäische Sprachen. Mode & Kleidungen sind anscheinend Slowaken wichtiger als Deutsche. Fazit: wer Bratislava nicht besucht hat, hat auch nicht viel verpasst. Danach habe ich auch verstanden warum der Zug fast leer war. <?php #echo node_view( node_load( array('nid'=> 1873 ), null), 0, 0 ,0). ?>

Hier waren Deutschland und Europa bis zum 10.November 1989 um 0:32 Uhr geteilt.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do, 05. Juli 2012 - 13:51

Wenn man von Berlin nach Nauen(Brandenburg) fährt, kurz nach Spandau sieht man dieses Schild auf Heerstr./Hamburger Chaussee. Drauf steht "Hier waren Deutschland und Europa bis zum 10.November 1989 um 0:32 Uhr geteilt.". Es schildert eine von traurigsten Zeiten der Welt.

Boulevard Berlin: Das neue Einkaufszentrum in Steglitz auf Schlossstraße

Wo befinden sich die größte Anzahl von Shops auf einer Straße in Berlin? Alexanderplatz? Kudamm? Potsdamer Platz? Falsch!... Es ist Schloßstr in Mitte von Steglitz. Von Rathaus bis Walther-Schreiber-Platz ist es nicht Mal 1km(ca. 900m). Da befinden sich vier große Einkaufszentren(Schloss, Forum, Boulevard und Gebäude von Saturn-Fitness-First) und mehrere Läden recht und links auf der Strasse. Eine große Karstadt, Peek & Cloppenburg, Innova, C&A darf man nicht vergessen.