Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Meine Meinung über "Django Unchained", nach einem Kinobesuch

Gespeichert von Zdjango am So., 17. Februar 2013 - 12:37

Hallo Leute, das ist meine erste Filmbewertung. Ich wollte euch über den neu erschienen Film Django Unchained was erzählen.

Die Geschichte spielt 2 Jahre vor dem Bürgerkrieg in der USA statt.Es geht um einen Sklaven namens Django (Jamie Fox) der von dem Kopfgeldjäger Dr. King Schultz (Christoph Waltz)freigekauft wird, der bietet ihm die Freiheit an, wenn er ihm hilft, drei Brüder zu finden, auf denen ein Kopfgeld ausgesetzt ist.

Nachdem Django und Dr Schultz es schaffen die drei Brüder zu finden und ihr Kopfgeld zu kriegen, hält Dr Schultz, was er verspricht, und schenkt Django die Freiheit.Doch Django und Dr Schultz trennen sich danach nicht, sie sind dann unterwegs und jagen die Verbrecher auf denen ein Kopfgeld ausgesetzt sind.

Django will seine Frau finden und retten, er und sie wurden an zwei verschiedene Sklavenhändler verkauft. Djangos Frau Broomhilda (Kerry Washington) ist in der Plantage „Candyland“ die dafür bekannt ist Sklaven zu trainieren, um sie an sportlichen Wettkämpfen gegeneinander antreten zu lassen.Der Besitzer der Plantage ist Calvin Candie (Leonardo Di Caprio).Django und Dr Schultz kommen mit einer falschen Identität zu Candyland, doch der Haussklave, die rechten Hand Stephen(Samuel L.Jackson) wird misstrauisch und beobachtet alle Schritte von den Beiden.

Meiner Meinung nach ist der Film ein sehr guter Film und auf jeden fall Ansehenswert.Da Schauspieler wie Jamie Fox, Christoph Walz, Leonardo Di Caprio und Samuel L Jackson mitspielen, hat mich der Film sehr begeistert, weil sie ihre Rollen sehr gut spielen.

Django Unchained ist ein US-amerikanischer Western von Quentin Tarantino, der Film geht 165 Minuten lang und ist ab 16.

Django Unchained sollte man nicht mit "Django" verwechseln welche vom Regisseurs Sergio Corbucci aus dem Jahr 1966. Der Film mit dem Hauptdarsteller Franco Nero war ein gesellschaftskritische Western italienischer Art.

Auszeichnungen:

Quentin Tarantino Ende Oktober 2012 beim Hollywood Film Festival als bester Drehbuchautor geehrt

Nebendarsteller Leonardo DiCaprio gewann Anfang Dezember 2012 den National Board of Review Award.

Christoph Waltz in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“ Golden Globe Award
Quentin Tarantino in der Kategorie „Bestes Filmdrehbuch“ den Golden Globe Award

Quellen & Links:

Eine Reportage mit Q.Tarantino
http://www.spiegel.de/kultur/kino/interview-mit-django-unchained-regiss…
http://www.imdb.de/title/tt1853728/
http://www.djangounchained.de/

Neuen Kommentar hinzufügen

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.