Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Wann darf Jugendamt oder Staat Kinder der Migranten von Familien wegnehmen? Sind tausende Kinder schon weg?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi., 01. Januar 2014 - 22:12

"Es ist eine überstaatliche Institution. Es ist wie eine Sekte, eine geheime Organisation. Sie stehen über Jugendamt oder sonst was sogar über Staat selbst. Sie dürfen alles machen. Sie nehmen einfach die Kinder weg und geben die Kinder an Homofamilien. Sie verdienen viel Geld pro Kind, die sie wegnehmen. Es sind bereits mehr als 30.000 Kinder, welche weggenommen wurden. Sie suchen nur gültige Ausreden. Sie setzen die Eltern unter Druck und lassen sie irgendein Papier unterschreiben und dann nehmen sie das Kind weg." sagte sie in vollen Panik. Eine Verwandte von Ihr soll dabei sein, ihr Kind zu verlieren. Sie soll sogar auf der Suche nach einen Flugticket sein, damit sie Ihr Kind retten kann. Sie soll schnell wie möglich mit ihrem Kind nach Manisa/Türkei fliehen. Sie glaubte fest an Alles was sie sagte. Und anscheinend hauptbetroffene Person, ihre Verwandte noch mehr..

Die Rede ist von einer junge Frau mit Kind in der Schweiz oder Österreich. Sie hat wahrscheinlich Termine bei Kinderpsychologen oder Ambulatorien, wobei sie sich sehr unter Druck gesetzt fühlen soll. Die schlechte Absicht dieser Termine soll ihr Kind wegnehmen sein. Es soll viele Beispiele geben, wo die Ausländer aus ärmeren Verhältnissen ihre Kinder verloren haben. Eine Familie aus Holland soll sogar 4 Kinder verloren haben.

Im ersten Blick klingt Alles sehr absurd. Man könnte fragen wer glaubt heutzutage an solchen Aberglauben. Die Antwort ist nicht unbedingt sinnvoll aber dafür sehr realistisch: Tausende Migrantenfamilien vor allem Frauen! Sie wissen nicht was wirklich passieren kann, sie kriegen Panik und sie treffen falsche, katastrophale Entscheidungen. Dadurch kann sich das Leben der Familien und deren Kinder schnell zu Hölle umwandeln.

Ich habe versucht ihr zu erklären, dass in Europa so etwas unmöglich ist und wenn ausnahmsweise passieren sollte, eine von größten Skandale sein wird. Auch die Erklärungsversuche mit Infos über europäischen Rechtsgrundlagen, Sinnlosigkeit/Unmöglichkeit einer überstaatlichen halboffiziellen Organisation, keine Institution in EU ohne Recht existieren kann, der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte... Eine Beruhigung war trotzdem nicht möglich.

Anscheinend wurden schon ein paar Kinder wirklich weggenommen. Aber wie viel, warum ist mir nicht klar. Ich möchte gerne wissen ob jemand über die Familie in Holland Bescheid weiss, was passiert ist und wie. Konkrete Informationen über Wegnahme der Kinder können sehr hilfreich werden. Isa C.

Ganz erfunden ist die Geschichte doch nicht. Anfang März 2013 hat eine lesbische Paar einen jungen Namens Yunus in Den Haag adoptiert. Diese Adoption hat eine Krise zwischen Niederlande und Türkei ausgelöst. Die homosexuelle christliche Adoptiveltern sind unakzeptable für die Türkei. Deswegen hat die Türkei gefordert, dass türkische Kinder europaweit nur türkische Adoptiveltern bekommen.

Yunus wurde in 2003 geboren. Er wurde durch seine leibliche Mutter misshandelt. Kurz nach seiner Geburt mit schwere Verletzungen wie Kopfverletzungen und gebrochenen Arm ins Krankenhaus in Amsterdam eingeliefert.

Auch die älteren Geschwister Arif und Halil, wurden von den Behörden wie Jugendamt wegen Misshandlung für die Adoption durch andere lesbische Paare freigegeben.

adoptivkind-den-haag-yunus.jpg

Hallo,

mein Sohn gebohren auf den Philippienen 2009,Papa Deutsch ,Mutter Philippienen kamen 2011 zusammen nach Deutschland beide nicht verheiratet.

July 2019 kam es zum streit und im Dezember die Trennung bzw. Auszug der Mutter mit Ihrer Tochter ist Einverstanden bis ein Gericht es Entscheidet daweil lebt der Sohn beim Vater .

Wegen Corona war das Gerichtsurteil erst July 2020,das Gericht entzog das Sorgerecht beider Elternteile obwohl das Kind keine Auffallende Störung Seelischer bzw.Körperlich hat.

Im gegenteil hat der Sohn geschafft ins Gymnasium sowie wurde er gelobt seines sozialen Verhalten in der Schule sowie auch ein sehr grossen Sprachschatz was weit über dem Alter üblich ist das wurde bei Gericht nicht nachgefragt

wie seine Lebenssituation ist.

Mein Sohn ist Philippienischer Staatsbürger mit Pass und Geburtsurkunde wollte fragen ob ich mit meinen Sohn zu den Phillipienen Reisen darf um seine Familie zubesuchen.

Das Gericht entschied das Fluchgefahr besteht und entzog auch dem Vater das Aufenthaltsrecht was für ein Irrsinn was sich Deutsche Gerichte Erlauben das ist Menschenraub.

Weil eine Mitarbeiterin des jugendamt mit der ich nichts zutun hatte bescheinigte das Wir so zerstritten wären sowas hätte sie noch nie erlebt (jung 20 jahre alt und will sich vor gericht wichtig machen).

Die Mutter schlug auch das Kind öfters der Vater noch niemals die Handerhoben.Das Verhalten in der Schule war normal und unauffällig aber dem Vater wurde auch das sorgerecht entzogen.

Werde dies der Philippienischen Botschaft berichten das Deutschland einer seiner Bürger nicht als Philipino anerkennt trotz Ausweiß und seine Reisefreiheit in seiner Heimat verweigert.

Das wird noch Skandalös werden das lässt sich die Philippienische Regierung nicht gefallen.

Ralf Fiedler Vater

Lindau/B

 

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.