Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Was für eine Staatsform hat Deutschland?

Gespeichert von dew am Mi, 24. September 2008 - 18:06

Was für eine Staatsform hat Deutschland?

--- Monarchie
--- Diktatur
--- Republik
--- Fürstentum

Ich würde sagen "Königreich". Also Frau Merkel ist die Königin und sie bleibt auch Königin solange sie lebt. Dann ist die Tochter nächste Königin und so geht es weiter solange eine Königin gar keine Tochter mehr hat.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 02. Oktober 2008 - 12:30

Permanenter Link

Die "Bundesrepublik Deutschland" ist kein Staat. Die Bundesrepublik hat mit dem Rechtssubjekt "Deutschland als Ganzes" nichts das geringste zu tun.

Wir haben eine Bundesrepublik "in" Deutschland. Der Bundestag stellt die Regierung durch die Geschäftsordnung (siehe §§ Art. 65 GG, 133 GG).

Die Bundesrepublik ist eine Wirtschafts und Verwaltungseinheit, sie ist insbesondere eine Kapitalgesellschaft: Art. 133 GG lautet "Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten des vereinten Wirtschaftsgebietes ein"

Der "Bund" ist ein Verband von Körperschaften (Bund und Länder/öffentliches Recht). Der Geltungsbereich des Grundgesetz ist nur auf die Bundesrepublik beschränkt, nämlich Regierungsbezirk und Bannmeile des Bundestages - gültig. Dort ist das Grundgesetz für die Firmenlegislative (Wirtschafts und Verwaltungseinheit) als Verfassung gültig. Ein reines Privatrecht ohne Legitimation im Innenverhältnis.

Anders ausgedrückt: Deutschland existiert "in den Grenzen von 1937" fort und ist rechtsfähig, jedoch nicht mehr geschäftsfähig d.h. das Rechtssubjekt ist mangels Organisation handlungsunfähig. Die BRD hat mit Deutschland nichts zu tun, auch von einer deutschen Regierung kann man nicht sprechen.

Ich kann also dem Vorkommentar (...wir leben in einer Diktatur) drchaus zustimmen.

Deutschland lebt in einer Demokratie.
das kann man doch überall nachlesen, allein in Geschichte ist es das erste was man zum lernen bekommt. DEMOKRATIE

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mi, 27. April 2011 - 17:19

Permanenter Link

Also das mit Deutschland ist so:

Staatsform Republik / Bundesrepublik / Parlamentarische Republik

Herrschaftsform Repräsentative Demokratie

Regierungsform Parlamentarische Demokratie

Regierungssystem Parlamentarisches Regierungssystem

Alle Einzelheiten kann man auch bei Wikipedia nachlesen.

...eigentlich wollte ich mich ja denen anschließen, die sich ihren Kommentar dazu sparen - aber irgend wie kann ich meine Klappe nicht halten:

Nach meinem Wissen handelt es sich bei der BRD um ein besatzungsrechtliches Konstrukt der Alliierten. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts 2.BVF 1/73 nennt den deutschen Staat beim Name! Die Drei-Elemente-Lehre von Georg Jellinek trifft völkerrechtliche Aussagen, was ein Staat überhaupt ist. Die BRD hat keine eigene Verfassung (Was ein Grundgesetz ist, regelt die Haager Landkriegsordnung!) Die BRD hat kein eigenes Staatsgebiet, sondern VERWALTET einen Teil Gesamtdeutschlands. Ein Hausverwalter ist nicht der Besitzer! Auch mangelt es der BRD an einem eigenen Staatsvolk, daher ist im PERSONALausweis der BRD die Staatsangehörigkeit mit dem Wort "deutsch" angegeben. Ist "deutsch" der Name irgend eines Staates, dem ich angehören soll? Die BRD hat keine Staatsgerichte mehr, vgl §15 GVG!
Überhaupt, das Bundesjustizministerium hat die Rechtskraft der sog. "Bereinigungsgesetze" voll bestätigt, das heißt u.a. ZPO & StPO auf wiedersehen! Wer hier einzig auf WIKIPEDIA und sein grandioses SCHULWISSEN vertraut, sollte sich im Klaren sein, NICHTS IST, WIE ES SCHEINT!

Google Videos: "Alfred Hartlaub", "Ivette Pfeiffer", "Selim Sürmeli" - wer nicht lesen kann, kann bestimmt zuhören! Und wer keine Ahnung hat, sollte einfach mal die Klappe halten.

Hier noch ein Zitat zum Thema:

Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat;
er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat;
er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.

Hans Herbert von Arnim
Professor für öffentliches Recht und Verwaltungslehre in Speyer

Gespeichert von Gast77 (nicht überprüft) am/um Di, 07. Februar 2012 - 08:57

Permanenter Link

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.