Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Wie viele Polen leben in Deutschland? Und deutsche Staatsbürger mit polnischen Migrationshintergrund

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr, 16. März 2018 - 20:27
  1. Wie viele Polen (EU-Ausländer aus Polen) leben in Deutschland?
  2. Wie viele deutsche Staatsbürger mit polnischen Migrationshintergrund leben in D?
  3. Wie viele Menschen insgesamt mit polnischen Migrationshintergrund leben in D? (DE + PL Staatsbürger)
  4. Wie viele Menschen mit polnischen Vorfahren (ab. 3 Gen.) leben in D?

Ich hatte in einer polnischen Zeitung gelesen, dass ca. 3,2 Millionen Polen in DE leben. 

  • 1,4 Millionen polnische Einwanderer (PL Staatsbürger)
  • 1,7 Millionen DE-Bürger mit polnischem Migrationshintergrund

Die Nachricht war wahrscheinlich in Gazeta Wyborcza oder Fakt. Datum (Schätzung): Ende 2016 oder Anfang 2017.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um So, 06. Mai 2018 - 23:17

Permanenter Link

Peter Oliver Loew, der Direktor von "Das Deutsche Polen-Institut (DPI) " hat ein Buch über Geschichte der Polen in Deutschland geschrieben:  

Wir Unsichtbaren


Etwa zwei Millionen Menschen in Deutschland sind heute Polen, sprechen Polnisch oder stammen aus Polen. Peter Oliver Loew beschreibt erstmals die Geschichte dieser „unsichtbaren Minderheit“ vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Seit Jahrhunderten leben Polen und Polinnen in Deutschland, nach den Teilungen Polens im 18. Jahrhundert hatte eine Zeitlang sogar mehr als ein Drittel der Einwohner Preußens Polnisch als Muttersprache. Mit der Industrialisierung setzte die polnische Massenwanderung in die deutschen Industriezentren ein und hunderttausende Saisonarbeiter bevölkerten die ostelbischen Güter. Im Zweiten Weltkrieg verschleppte NS-Deutschland Millionen von Polen ins Reich, von denen nach Kriegsende gar nicht wenige in Deutschland strandeten. Vertriebene, Spätaussiedler, Flüchtlinge, Erntehelfer und viele andere kamen später hinzu. Polen sind aus Deutschland nicht mehr wegzudenken, auch wenn sie oft gar nicht mehr als solche wahrgenommen werden. Ihre Geschichte und ihre Erlebnisse erzählt dieses Buch.   

Peter Oliver Loew: Wir Unsichtbaren

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um So, 06. Mai 2018 - 23:38

Permanenter Link

Über 3 Millionen Menschen, die in Deutschland leben, sind entweder in Polen geboren oder deren Eltern sind in Polen geboren. Anzahl der Menschen deren Großeltern oder Urgroßeltern aus Polen kommen, ist bestimmt höher als 10 Millionen. Millionen Deutsche haben nicht umsonst polnische Nachnamen.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um So, 03. Juni 2018 - 23:36

Permanenter Link

Viele Polen folgen die Strategie im Alltag: Bloß nicht auffallen! Sie reden Polnisch nur Zuhause. Wenn sie eine Firma in Deutschland gründen oder einen Laden eröffnen ist der Name sehr selten polnisch. Anzahl der Eingebürgerten die ihre Vor- und Nachname geändert haben, dürfte auch hoch fallen.

Polen / polnisch hatte lange Zeit schlechtes Image im Vergleich zu zB Frankreich/Französisch, Schweden/Schwedisch, Italien/Italienisch oder Spanien/Spanisch. Nach der Wiedervereinigung gab es öfter Nachrichten mit "Putzfrauen aus Polen" oder "Autodiebstahlbande aus Polen", die weiter für das schlechte Image gesorgt haben. Die polnische Regierung sollte daran arbeiten dieses Image zu ändern.

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.