Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Neuen Kommentar hinzufügen

In gewöhnlichen Schwimmbädern gibt es Duschen getrennt für Frauen und für Männer. In Deutschland gilt es traditionell als unproblematisch und zumutbar, nackte Menschen des eigenen Geschlechts zu sehen. Und zwar ohne irgendwelche Altersgrenzen.

In einer Männerdusche muss man deshalb stets mit nackten Männern rechnen und in einer Frauendusche mit nackten Frauen.

>...Man hat mir gesagt dass auch in Deutschland es gesetzlich nicht erlaubt ist...

Das stimmt für diesen Fall nicht. Es gibt keinen Paragrafen der es verbietet. Und weil es nach verbreiteter Auffassung normal und üblich ist, wird man auch nicht "Ärgernis" oder "Belästigung" dazu sagen. Das gilt selbstverständlich nur, wenn das Verhalten der Beteiligten einwandfrei ist.

Im Gegensatz dazu wird es heute als Teil der Privatsphäre anerkannt, wenn man sich selber vor niemandem nackt zeigen will. Das war früher anders. Die in vergangenen Jahrzehnten recht streng gehandhabte Hygieneregel, nach der man vor dem Baden unbedingt nackt duschen muss (damit der Keim wirklich überall weggeht), wird deshalb meistens nicht mehr konsequent durchgesetzt. Oder gleich ganz weggelassen. Und ich habe öfters Duschräume gesehen, in denen es auch ein paar sichtgeschützte Duschplätze gab.

Einige spezielle Punkte zur Thematik sind noch interessant:

  • Der Betreiber kann per Hausordnung andere Vorschriften machen. Je stärker sie vom Üblichen abweichen, umso auffälliger sollte er sie mitteilen.
  • Bei kleinen Kindern (mit Begleiter) wird es akzeptiert wenn sie beim anderen Geschlecht duschen. Falls nämlich das Geschlecht des Begleiters dieses erfordert. Die Altersgrenze hierfür ist allerdings kontrovers. Sie liegt ungefähr im Vorschulalter.
  • Falls ein (strafmündiger) Mensch absichtlich in die Räume des anderen Geschlechts geht ist eine Belästigung sehr naheliegend. Ein Mann in der Frauendusche kann sich sehr schnell der Ordnungsmacht gegenüber sehen.
  • Das alles gilt sinngemäß natürlich auch für Umkleideräume usw. Ein spezielles Ding sind allerdings die recht verbreiteten Gemeinschaftsumkleiden für Männer und Frauen. Hier gibt es kleine verschließbare Extrakabinen, und nur in diesen soll man sich nackig machen. Etliche Menschen ziehen sich aber direkt am Spind um. Das ist zwar keine Straftat, aber ggf. eine Form von Respektlosigkeit (und vielleicht ein Verstoß gegen die Hausordnung). Ich persönlich kann es aber tolerieren.
  • In Bezug auf Kinder ist die ganze Thematik heute bei Weitem nicht mehr so entspannt wie früher. Das liegt mE an der heute viel stärkeren öffentlichen Wahrnehmung von Missbrauchsfällen. Ich denke aber dass ein solch exponierter Ort hierfür kein besonderes Risiko ist. Die meisten Pädokriminellen suchen ihre Opfer an unauffälligen Orten mit guter Fluchtmöglichkeit.
  • In Einrichtungen in denen Männer, Frauen und Kinder sowieso gemeinsam nackt sind (z.B. Sauna, oder Schwimmbad mit FKK-Betrieb) müssen die Duschräume natürlich nicht getrennt sein. Falls es eine Trennung gibt soll man sie aber einhalten.
  • Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Fr, 03. März 2017 - 19:26

    Permanenter Link

    Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

    Upload requirements
    Upload requirements

    This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.