Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Reichtum ist immer relativ zu sehen, aber Fakt ist: die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer und die Mittelschicht schrumpft. Da helfen auch politische oder wirtschaftliche Augenwischer-Tricks nichts. Man kann doch nicht ernsthaft behaupten, dass Einkünfte, die sich bis zu 3.000 €/Netto unterscheiden, zur selben "Gesellschaftsklasse" gehören. Man sollte bedenken, dass mehr als die Hälfte aller deutschen im erwerbsfähigen Alter DEUTLICH WENIGER als 3.000 €/Brutto verdienen. Dieser "Durchschnittswert" wird stark von den Besserverdienern verzerrt. Es wird wohl eher der Fall sein, dass die Mehrheit der Deutschen im Durchschnitt zwischen 1.500 und 2.500 €/Brutto verdienen. Ist man damit Angehöriger der Mittelschicht? Wenn es nach Politik und Wirtschaft geht JA, denn es klingt besser, als die Wahrheit. Nämlich dass man mit so einem Einkommen bei ständig steigenden Kosten und Mieten nur noch schwer über die Runden kommt. Besserverdiener wollen solche Zahlen nicht wahrhaben, denn auch mit 3.800 €/Netto kommen sich diese nicht fair bezahlt vor. "Da kann es ja keinen geben, der noch weniger verdient und damit leben kann". Doch gibt es, die Mehrheit aller muss mit weniger klarkommen. Also versetzt man einfach die Schichten, was früher noch Unterschicht und untere Mittelschicht war, ist jetzt plötzlich zentrale und obere Mittelschicht, die Oberschicht fällt weg und was bleibt ist ein Staat, der sich selbst abschafft.
Die Politiker sollten sich in Grund und Boden schämen! Schon bald muss die "Mittelschicht" ein komplettes Bruttomonatsgehalt nur für Miete, Nebenkosten und Verpflegung ausgeben, Pech für alle, die Singles sind und kein zweites Einkommen für Klamotten, Sprit, Telefon und Handy und andere alltäglichen Dinge haben.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr., 19. Dezember 2014 - 19:50

Permalink

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.