Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Hallo, Obwohl ich schon im Ausland gearbeitet sowohl als auch viele Reise unternommen habe, da bin ich kein Expert auch bzgl. Amerika wo ich z.Zt. wohne.
Irgendwie bin ich leider fuer wer weiss wie lange nicht in der Lage sofort wieder zu verreisen, obwohl ich sehr gerne in Deutschland z.B. studieren wuerde--vielleicht ein Magisterarbeit mal schreiben, falls es jemals eine Gelegenheit gaebe.
Die wirtschaftliche Lage in Amerika sieht nicht sonderlich gut aus u. es gibt viele Arbeitslose, sogar auch Obdachlose--mehr u. mehr von denen in den letzten za. 5 Jahren, obwohl es besser sein sollte in den naechsten 2 Jahren je nachdem mit wem man redet.
Wo denn sollte ein(e) Auslaender(in) wohnen, falls er/sie nach Amerika auswandern moechte? Ich schlage vor, dass, falls es eine offene Stelle oder falls es ein Studienplatz gibt--dass Vermont oder Minnesota sehr schoene Staaten sind und die wirtschaftliche Lage sowohl als auch die " cost of living " nicht schlecht sind. Es gibt nicht so viel Kriminalitaet wie in New York, Michigan, Illinois, New Mexico, u. California. Leider ist es aber fuer manche Leute ziemlich langweilig--viel zu ruhig, sogar mal isoliert--in Vermont oder Minnesota(ausser vielleicht in St. Paul, Minnesota) zu leben. Das Nachtleben in z.B. New York City u. Chicago sowohl als auch Los Angeles u. einige anderen Staedten waere vor allem fuer junge Leute viel interessanter als das " small town " Atmosphaer in Vermont/Minnesota. Es gibt aber gute Universitaeten sowohl als auch gute " colleges " in Vermont/Minnesota u. auch relativ freundlich, obwohl in Vermont z.T. zurueckhaltende Menschen dort.
Neuerdings habe ich gelesen, dass es moeglich wird, dass es steigende Zahlen v. Krebs-Erkrankten in California, Oregon, Washington, Hawaii, u. Alaska geben wird,d. Fukushima Katastroph wegen, also kann ich nicht unbedingt empfehlen, dass Sie nach California, Oregon, Washington, Hawaii, oder Alaska fliegen um dort zu leben. Es ist leider nicht garantiert, dass die " radiation " v. Fukushima ungefaehrlich gemacht werden kann in den naechsten Jahrzehnten. So etwas kann hunderte v. Jahren verlangen. Trotzallerdem ist es vielen Amerikanern u. Auslaendern auch ganz egal ob es " radiation " oder auch andere Arten v. Umweltverschmutzung, Katastrophen, usw. gibt u. sie leben wo sie moechten, tun groesstenteils was sie wollen, egal welche negative Konsequenzen!
Ich bin viel vorsichtiger geworden aber immer noch bereit ein Risiko einzugehen je nachdem wie gross das Risiko u. wie wichtig es sei, es einzugehen. Momentan, aber, zumindest bis Ende 2013 scheint es so, als ob ich noch in Amerika bleiben muss. Trotzdem hoffe ich aber auf ein neues Abenteuer--im Jahre 2014?!
Bzgl. Arbeit, Asien braucht viele Lehrer die Englisch u. z.T. vielleicht Franzoesisch oder Deutsch unterrichten koennen. Ich weiss nicht, ob Sie diese 3 Sprachen gut beherrschen u. ob Sie ueberhaupt daran interessiert waeren, als Lehrer zu arbeiten. Politische Probleme--strenge " censorship " d. Internet ist ein Problem in der VR China. Ich war mal dort aber es hat mir gar nicht gefallen, also blieb ich bloss kurze Zeit dort. Ueberall schienen die Menschen auf d. Strasse u. sogar auch im Restaurant oder in den Autobussen Angst zu haben irgendetwas negatives ueber d. Regierung z. sagen. Sie rieten mich immer wieder davon ab etwas negatives zu sagen. Amerikaner-innen moegen sehr gerne beklagen oder ueberhaupt ihre Meinungen auessern, egal ob es ein Risiko gibt, missverstanden zu werden und so etwas gefielen/gefallen die meisten Asiaten nicht. Sie beklagten sich ueber das viele Schwaetzen(gossip!) d. Amerikaner-innen, wie LAUT u. auch wie unhoeflich sie sind! Ueberhaupt reden Amerikaner-innen viel zu viel, meinten sie. Emotionen/Gefuehle sollten auch moeglichst nicht in der Oeffentlichkeit gezeigt werden weil es relativ unangenehm u./oder unhoeflich sein kann der Meinung v. den Chinesen vor allem. Aerger aber auch Freude sollte moeglichst nicht in der Oeffentlichkeit gezeigt werden. Alles soll gut kontrolliert werden. Ein etwas geheimnisvolles Laecheln ist i. der Regel mal OK aber viel mehr als das waere nicht ueberall als etwas Positives betrachtet. Es gibt sicherlich Ausnahmen weil ich seit vielen Jahren nicht in Asien gelebt habe. Soweit ich gehoert habe, es ist etwas besser in den Grossstaedten als auf d. Lande geworden. Da gibt es etwas mehr Toleranz fuer Auslaender in den Grossstaedten u. manche europaeische sowohl als auch amerikanische Ausdruecke, usw. werden sogar v. einigen juengeren Chinesen akzeptiert sowohl als auch mal im Alltag verwendet! Nur sollte man NICHT die Regierung kritisieren. Es gibt ein viel zu grosses Risiko rausgeschmissen oder verhaftet zu werden! Also besser nichts gegen die Besetzung v. Tibet, usw. sagen oder schreiben.
Es gibt offene Stellen als Uebersetzer, Lehrer, sowohl als Betriebswirtschaftswissenschaftler, vor allem wenn Sie ueber gute chinesisch sowohl als auch englisch-Kenntnissen verfuegen, aber da muessen Sie nicht unbedingt chinesisch koennen. Es ist aber v. Vorteil, denn Auslaender werden sonst oefters zu viel fuer manche Dienste/Produkte, usw. zahlen, wenn Sie ungenuegend oder ueberhaupt kein chinesisch koennen.
In Amerika da sprechen, schreiben, lesen, u. verstehen ganz wenige Leute eine Fremdsprache, vor allem Deutsch, obwohl viele koennen etwas Spanisch oder sogar relativ fliessendes Spanisch sprechen, wohl d. vielen Einwanderern mexikanischer Herkunft, die auch viele Kinder in Amerika erzeugt haben oder ihre Kinder mitgebracht haben. Es ist sicherlich v. Vorteil fliessendes Spanisch zu koennen, falls man viele Freunde sowohl als eine gute Stelle in Teile v. Texas, New Mexico, Arizona, California u. anderen Staaten wo Spanisch fast die wichtigste--sogar noch wichtiger als englisch!--Sprache geworden ist! So etwas habe ich vor allem in Los Angeles erfahren, weil ich einige Monaten dort mit einem ehemaligen Student aus Taiwan u. seinen 4 Zimmergenossen zusammenlebte, um ihm mit seiner Magisterarbeit helfen zu koennen. Da war ich fast taeglich mit Autobussen unterwegs u. wuenschte mir so sehr, dass ich damals Spanisch konnte!
Bzgl. Arbeit in Amerika, da gibt es viele offene Stellen vor allem fuer Ingenieure--Elektrotechniker u. " Software " oder Computer Ingenieure!, Krankenpfleger, Krankenschwester, Aerzte, u. " plumbers ", aber auch " organic " Bauer. Es ist sicherlich v. Vorteil zumindest ein abgeschlossenes Studium bis z. Magister obwohl als Krankenpfleger/Krankenschwester da waere bloss ein abgeschlossenes Bachelorgrad--Fachrichtung Krankenpflege--mit d. amerikanischen System vergleichbar!--u. die erforderliche Englisch-kenntnisse sowohl als Examen--" RN " nachweisen zu koennen. Ein " plumber " soll auch eine vergleichbare Ausbildung absolviert haben sowohl als ueber die erforderliche Englisch-kenntnisse verfuegen. Eine Pruefung moege in Amerika auf englisch zuerst erfolgreich bestanden sein, bevor man(Frauen ueben auch diesen Beruf aus, obwohl es eine viel geringere Zahl v. Frauen, die als " plumber " arbeiten, gibt.) Als " organic " Bauer hilft es sicherlich gute Englisch-kenntnisse zu haben u. zumindest d. Abitur abgeschlossen zu haben, aber sonst ist es nicht noetig ein Studium an der Uni ueberhaupt zu absolvieren.
Was mir ueberhaupt nicht gefaellt, ist das Fehlen einer guten Krankenversicherung fuer viele Amerikaner, u. auch trotz des Bemuehens der Regierung(Affordable Care Act oder " Obamacare " )etwas einzufuehren, da decken die meisten Krankenverischerungen keine Zahnaerztliche u. Augenaerztliche Kosten, sondern da muessen diese Kosten normalerweise v. den Patienten voll als Privat bezahlt werden, u. solche Kosten koennen so teuer sein, dass viele Amerikaner nur ganz selten oder ueberhaupt nicht z. Zahnarzt bzw. z. Augenarzt gehen! Es gibt VIELE Amerikaner die deswegen SEHR SCHLECHT sehen koennen u. WENIGE Zaehne uebrig haben, sobald sie za. 50 oder 60 Jahre alt geworden sind! In Deutschland sieht das sicherlich viel besser aus, nicht wahr? Haben nicht fast alle Bewohner Krankenversicherung, die die zahnaerztliche sowohl als auch augenaerztliche(Kontaktlinsen z.B.)Kosten vollstaendig zahlen?

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.