Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

rassismus

Philosophen, Künstler, Schriftsteller uä Menschen, die damals rassistische Ansichten hatten

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi, 11. Juli 2018 - 19:11

Guten Tag,

ich suche nach einer Liste der Philosophen, Künstler, Schriftsteller, Wissenschaftler, Erfinder uö Menschen, die rassistische Ansichten hatten. Selbstverständlich geht nicht darum, den Rassismus zu verharmlosen sondern sehen, dass auch berühmte Persönlichkeiten der Weltgeschichte sich geirrt haben.

Vielen Dank für Beitrag!

Agy

Ist das "Deutschland 2030" Bild von Erika Steinbach rassistisch oder hetzerisch?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mo, 29. Februar 2016 - 14:42

CDU Politikerin Erika Steinbach hat das folgende Bild geteilt und für große Empörung gesorgt. Viele finden das Bild rassistisch oder zumindest hetzerisch. Einige haben aufgefordert, dass Erika Steinbach ihr Bild/Tweet löscht. Aber sie weigert sich und weist Vorwürfe zurück. Was denkt ihr darüber?

Duisburger Fest gegen Rassismus und Ausgrenzung

Am 5. September 2015 ab 13 Uhr, Königstraße, Duisburg, vor dem City Palais

Musik und Tanz: Jazzpiya, Afrolight, Afir, Sinem + Ahmet, Orkestar Varbista, Harman Müzik Toplulugu, Serhat, King David & Co., Ukulelen- und Gitarrengruppe Oberhausen
Flüchtlinge berichten über ihr Leid und die Flucht
Podiumsdiskussion mit Vertretern von Parteien und Verbänden
Spiel und Spaß für Kinder
Info- und Verpflegungsstände
Kulinarische Gerichte aus Asien, Afrika und Europa

Charlie Hebdo Massaker wird Pegida uä unterstützen

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi, 07. Januar 2015 - 13:03

Heute haben schwerbewaffneten Männer Charlie Hebdo in Paris angegriffen und laut Augenzeugen mehr als zehn Mitarbeiter getötet. Charlie Hebdo ist eine französische Comic-Magazine. Am 19. September 2012 veröffentlichte Charlie Hebdo Mohammed-Karikaturen, welche viele Muslime wütend gemacht haben soll. Die Karikaturen des Satiremagazins hat die Regierung als provokativ und geschmacklos beschrieben. Damals hat die Französische Opposition dagegen die Pressefreiheit betont und verteidigt.

"Sauausländer", "Drecksasylant" sind keine rassistische Beleidigungen in der Schweiz sondern nur primitive Ehrverletzung

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr, 21. Februar 2014 - 23:42

Im 2007 soll ein Asylant aus Algerien beim Diebstahl erwischt worden sein. Der Polizist, der ihm gefasst hat, beschimpft ihn laut "Sauausländer", "Dreckasylant" vor Schaulustigen. Das Bundesgericht in Lausanne hob ein früheres Urteil wegen Rassismus gegen den Polizisten wieder auf. Die Äußerungen seien zwar inakzeptabel aber immer hin Beschimpfung und keine rassistische Beleidigung. Ob der Polizist mindestens wegen Beleidigung verurteilt wird...
Mehr dazu http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/ein-leitfaden-fuer-korrektes-schimpfe…

Offene Rassismus: Paketshop weigert die Herausgabe ihres Paketes an einer schwarzafrikanische Frau

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa, 21. Dezember 2013 - 17:00

[video: http://www.youtube.com/watch?v=Orq5vix8MXM]

Die Ausrede ist sehr komisch. Die Mitarbeiterin hat eine Anweisung erhalten, dass sie keine Pakete an Schwarzen geben darf, weil sie öfter für Betrugsversuche verantwortlich gemacht werden. Die Paketsempfängerin lebt schon über 17 Jahren in Deutschland und hat so was noch nie erlebt. Hermes soll die Partnerschaft mit dem Paketshop gekündigt haben.

Erinnerungen an meine Zeit beim Kölner Appell gegen Rassismus

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mo, 09. Dezember 2013 - 18:58

Ich kam durch einen Zeitungsbericht zum Kölner Appell. Darin wurde von der Flüchtlingskinder-Gruppe berichtet und Bedauern zum Ausdruck gebracht, dass Betreuer fehlen, um auch mal einen Ausflug machen zu können. Daraufhin beschloss ich, mich zu melden. Ich mag Kinder und habe auch keine Berührungangst gegenüber anderen Kulturen.

Ausländerfeindliche Chaos in Moskau und weiteren Städte von Russland

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi, 16. Oktober 2013 - 21:55

Ein 30 jähriger Azeri-Mann soll eine junge 25 jährige Russin ermordet haben und den tat gestanden haben. Das hat wieder eine fremdenfeindliche Krawalle gelöst. Die junge Russin soll seine Freundin beleidigt haben.

Die Russin wurde durch mehrere Messerstiche ermordet. Laut Moskauer Polizei hat man genügende Beweise für den tat und den tatverdächtigen gefunden.