Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Amerikaner - Habe ich eine Chance auf Einbürgerung?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr, 25. Dezember 2015 - 22:44

Hallo,

ich würde gerne wissen, ob ich eine Chance auf Einbürgerung habe. Ich komme aus Amerika und bin seit Juni 2008 (noch) mit einer Deutschen verheiratet. Wir haben uns dieses Jahr getrennt und ich habe ein eigenständiges Aufenthaltsrecht bekommen, das aber nach einem Jahr nur verlängert wird, wenn ich meinen Lebensunterhalt sichere.

Ich war dabei Physik zu studieren, als es plötzlich zur Trennung kam. Auf einmal sah ich mich damit konfrontiert, entweder weiterzustudieren und im nächsten Jahr eine Aufenthaltserlaubnis für Studenten zu bekommen ODER arbeiten zu gehen, so viel Geld wie möglich zu verdienen und die Einbürgerung zu versuchen.

Ich bin leider schon 25 und ungelernt. Ich hatte mich ganz auf den Weg zur Uni konzentriert und brauchte ingesamt 5 Jahre für mein Abitur an der Abendschule (2 Jahre Berufstätigkeit in Vollzeit vor Schulbeginn plus 3 Jahre Schule). Jetzt wünsche ich mir, ich hätte damals eine Ausbildung gemacht, weil ich heute mehr Geld verdienen könnte. Ich habe die Einbürgerungsbehörde im August besucht und dort einen Antrag gestellt. Wegen meines Abiturs (Endnote 1,0) sagte man mir, ich hätte eine "besondere Integrationsleistung" erbracht und müsste deswegen nur 6 Jahre in Deutschland gewesen sein, statt der üblichen 8.

Ich verdiene gerade aber nur 2000 EUR Brutto pro Monat (Netto 1.375), unterrichte aber auch nebenbei Deutsch und verdiene damit zusätzlich nach Steuerabzügen um die 250 EUR bis 300 EUR. Die Einbürgerungsbehörde hat schon die 255 EUR bekommen und verlangt nun meine Einkommensnachweise von November, Dezember und Januar. Mein Arbeitsvertrag ist unbefristet und ich bin vom Studium beurlaubt. Ich möchte erst nach der Einbürgerung weiterstudieren, weil ich dann nicht den ganzen Stress mit dem Studentenvisum hätte (mit einem Studentenvisum ginge die Einbürgerung nicht mehr).

Was meint ihr? Habe ich überhaupt gute Karten? Könnte ich eingebürgert werden? Ich wohne gerade in einer WG für wenig Geld, aber bin auf einem teuren Pflaster (Mietstufe 6). Wird ein unbefristeter Untermietvertrag als etwas "stabiles" angesehen oder möchte man, dass ich eine eigene Wohnung bewohne?

Ich danke euch schonmal für eure Kommentare und Einsichten!

Ich sehe auch keinen Grund, warum der Antrag abgelehnt werden sollte. Sie haben ein Einkommen, mit dem Sie ohne staatliche Unterstützung leben können und sind offenbar sehr gut integriert.
Da können Sie auf jeden Fall zuversichtlich sein.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Di, 29. Dezember 2015 - 00:53

Permanenter Link

I am married to a German and have been for 12 years. I have kids and we lived in third country for the first 6 years. We have been here on German soil for six years. I am not allowed even to have a permanent residency permit. I have to go every two years and prove that i am still married and explain what I work as. It is humiliating. Normal married persons, will receive the unrestricted residency after 3 years of marriage. Why after so long am I as an American forced to renew my residency so often and pay the fees and fill out the ogles of paperwork? Because neither I nor my German husband have permanent work contracts. we have earned good money but on temporary work contracts from 1 to 2 years. I have taught in German schools but am not good enough to be a permanent german resident. the bureaucracy would prefer that i clean toilets regularly and receive my regular paycheck earning less than earn more with a temporary work contract. I asked about being self employed and was laughed at. The lady said, well, if that were the case then everyone would register as a self employed vegetable seller. I was insulted and still am. I gave up teaching English and retrained and work a "regular" job now just for that reason. I hope to satisfy the stiff bureaucracy and finally become "permanent". I try not to dwell on all of this but it is frustrating and in the end, humiliating when I see so many here who don't contribute to the betterment of the society.

Gespeichert von still n (nicht überprüft) am/um Di, 05. Januar 2016 - 22:05

Permanenter Link

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.