Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Kündigung nach der Einbürgerung

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Di., 28. Juni 2016 - 13:02

Hallo zusammen,

ich habe gestern meine Einbürgerungsurkunde erhalten und bin somit seit gestern deutscher Staatsbürger. Ich habe die ganze Nacht mit meiner Mutter telefoniert und überlegt. Die Einbürgerung hat viele Möglichkeiten geöffnet. Meine Mutter würde mich nun bei einem Studium finanziell gerne unterstützen. Mir geht es bei meinem Job als Leiharbeiter seit Monaten absolut miserabel. Ich nehme inzwischen Antidepressiva und Magentabletten (wegen Magengeschwüre). Die Einbürgerung hat mir Mut gegeben und ich habe heute den Job gekündigt, damit ich studieren kann. Mir kam aber jetzt der Gedanke, dass die Einbürgerung deshalb zurückgenommen werden könnte, weil ich am Tag gleich danach kündige. Ist so etwas möglich? Alle Angaben beim Einbürgerungsverfahren waren vollständig und korrekt.

Danke im Voraus für eure Hilfe / Einschätzungen!

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.