Passexperten

Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Unterschied Präteritum und Plusquamperfekt? Deutsche Zeitformen sind kompliziert

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am

Unterschied zwischen Präteritum, Perfekt und Plusquamperfekt ist schwierig zu entdecken. Deutsche Zeitformen sind manchmal sehr kompliziert. Wer kann es deutlich erklären?

Beispiel: Ich bin jetzt 20 Jahre alt. Als ich 10 war, hatte/habe ich Englisch und Japanisch gelernt. Ich kann immer noch englisch aber kann nicht mehr Japanisch.

Welche Zeitform soll ich benutzen um mich auszudrücken? Ich kann theoretisch alle vier (Perfekt, Präteritum, Plusquamperfekt und Präsens) nehmen.

Alle diese Beispielsätze klingeln richtig für mich:

Als ich 10 war habe ich Englisch gelernt.
Als ich 10 war hatte ich Englisch gelernt.
Als ich 10 war lernte ich Englisch.

Das Perfekt: Als ich 10 war habe ich Englisch gelernt.

Das bedeutet, als ich 10 war, habe ich Englisch gelernt und ich kann es immer noch. Das Ergebnis ist bis Heute geblieben.

Das Perfekt im Gegensatz zum Plusquamperfekt oder Präteritum drückt eine gegenwartsbezogene Vergangenheit aus.

Das Plusquamperfekt: Als ich 10 war hatte ich Englisch gelernt.
Das bedeutet, ich hatte Englisch gelernt, ich konnte es damals, aber Heute kann ich es nicht mehr. Das Ergebnis ist nicht mehr da.

Mit Plusquamperfekt erzählt man die Handlungen aus der Vergangenheit. Die Dinge die damals passiert waren, jetzt aber nicht mehr aktuell sind.

Das Imperfekt/Präteritum: Als ich 10 war lernte ich Englisch.
Die Zeitform überträgt uns in Vergangenheit und wird sehr oft in Bücher verwendet. Es hat keinen Bezug zur Gegenwart. Es ist da um die damalige Gegenwart auszudrücken.

In Bewerbungen sollte man das Präteritum nicht benutzen, weil da das Ergebnis in der Gegenwart schon wichtig ist.

Das Präteritum: "Ich studierte Wirtschaft in München." - wir können das Gegenwart nicht sehen. Imperfekt ist eine Erzählform.

Das Perfekt: "Ich habe in Berlin Wirtschaft studiert." - Ich habe studiert, ich habe jetzt das Ergebnis, ich habe mein Studium beendet.

 

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Di., 09. August 2016 - 21:12

Unter meiner Lern-Notizen habe ich diese Erklärungen gefunden:

Das Perfekt und das Präteritum/Imperfekt beschreiben eigentlich den gleichen Zeitraum in der Vergangenheit. Die Unterschiede sind eher mündlich/schriftlich oder manchmal -abhängig davon ob Nord-Deutsch oder Süd-Deutsch- regional.

Das Perfekt ist allgemein im gesprochenen Deutsch das herrschende Tempus für die Vergangenheit. Das Präteritum dagegen ist die Erzählzeit in schriftlichen Texten/Geschichten/Romanen, obwohl es den selben Zeitraum ausdrückt wie das Perfekt.

 

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi., 10. August 2016 - 12:07

Zwischen Präteritum und Perfekt gibt es wenig Unterschied. Aber zwischen Präteritum und Plusquamperfekt oder Perfekt und Plusquamperfekt gibt es deutlichen Unterschied.

Plusquamperfekt darf man mit Perfekt/Präteritum nicht verwechseln. Plusquamperfekt ist vollendete Vergangenheit. Weder die Handlung noch Ergebnisse/Einflüsse sind aktuell.

 

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi., 10. August 2016 - 12:12

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.
Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.
Anforderungen zum Hochladen
Anforderungen zum Hochladen
  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.