Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Grammatik

Satzbau Frage : Wann sagt man "kein" wann sagt man "nicht"?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa, 12. Mai 2018 - 13:04

Beispiel I:

  • Sie haben de Unterstützung nicht bekommen.
  • Sie haben keine Unterstützung bekommen.

Beispiel II:

  • Sie haben den Antrag nicht gestellt.
  • Sie haben keinen Antrag gestellt. 

Beide Sätze haben gleiche Bedeutung. Was für ein Unterschied macht kein / nicht hier? 

Warum "bleiben" nimmt "sein", nicht "haben"? Sein bedeutet fast immer Bewegung oder Transform

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do, 10. Mai 2018 - 14:49

Hallo, Ich habe im Kurs so gelernt:

 

ein Verb nimmt sein als Hilfsverb, wenn eine Bewegung oder Transformation gibt.

zB: Gehen, Fahren, Fliegen, Schwimmen, Fallen, Springen

 

Aber bleiben bedeutet nichts machen und nichts ändern. Es gibt keine Bewegung oder Transform. Warum sagt man trotzdem "ich bin geblieben" und nicht "ich habe geblieben"?

 

 

 

 

durch die Straße - auf die Straße- über die Straße - in der Straße

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa, 05. Mai 2018 - 00:14

Ich verwechsele Präpositionen, die ich mit "Straße" verwenden sollte. Meistens über,durch,auf, in.  

 

  1. Wann sagt man durch die Straße?
  2. Wann sagt man auf die Straße?
  3. Wann sagt man über die Straße?
  4. Wann sagt man in der Straße?

 

'Selbst' und 'selber' das Gleiche?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mo, 30. April 2018 - 23:57

Hi,

ich komme mit 'selbst' und 'selber' nicht klar. Gibt es überhaupt einen Unterschied? Egal ob es um Bedeutung und Verwendung geht. zB kann 'selbstsüchtig' man durch 'selbersüchtig' ersetzen?

Oder wenn es um Dialog geht:

A: Hallo, wie gehts?
B: Gut, danke! Selbst?

Kann B hier 'selber' sagen?

Oder kann man 'selbst schuld' durch 'selber schuld' ersetzen? 

Ich habe das Gefühl, dass es nicht falsch ist. Aber manchmal klingt falsch bzw. unpassend. 

 

 

Nebensätze - Wann verbindet man mit "die", "welche" oder "was"?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Di, 10. April 2018 - 12:49

Ich spreche und Deutsch und ich kann lange Sätze mit einem Nebensatz oder mehreren Nebensätze bilden. Aber ich bin nicht sicher, wann ich den Nebensatz mit "die", wann mit "welche" oder "was" verbinden sollte. Irgendwie klingeln alle richtig, was wenig Sinn macht.

zB:

  1. Ich habe eine Stelle gefunden, welche gut bezahlt wird.
  2. Ich habe eine Stelle gefunden, was gut bezahlt wird.
  3. Ich habe eine Stelle gefunden, die gut bezahlt ist.