Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Grammatik

"Sehr geehrte Frau von Hochberg" oder "Sehr geehrte Frau Hochberg" ?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr, 26. Oktober 2018 - 21:23

Wenn eine Frau "Elisabeth von Hochberg" heißt und ich sie anschreiben möchte, wie sollte ich mit dem Brief anfangen?

"Sehr geehrte Frau von Hochberg" oder "Sehr geehrte Frau Hochberg" ?

"Von Rechnung übernommen" oder "aus Rechnung übernommen"?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am So, 23. September 2018 - 10:16

Ein Kunde hat seine Kundennummer nicht übermittelt. Und ich habe die Kundennummer von/aus der Rechnung kopiert bzw. übernommen. Wie formuliere ich am besten? 

  1. Ich habe Ihre Kundennummer aus der Rechnung übernommen. 
  2. Ich habe Ihre Kundennummer von der Rechnung übernommen. 

Haben Sie bessere Formulierungsvorschläge? 

Ich lebe in Bonn oder ich wohne in Bonn ist besser?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa, 09. Juni 2018 - 14:06

Hallo. Die Lehrerin sagt beschreiben Sie bitte wer Sie sind was Sie machen usw. Ich habe eine Antwort vorbereitet aber ich bin mir nicht sicher ob wohnen oder leben besser ist.

Hallo. Ich heiße Gabrijel. Ich bin 38 Jahre alt. Ich lebe in Bonn. Früher habe ich in München gelebt. Ich bin Schreiner von Beruf....

Ist dieser Text korrekt? Oder sollte ich lieber wohnen nehmen statt leben?

Kann man die Personalpronomen manchmal weglassen?

Gespeichert von Schluckauf am Fr, 25. Mai 2018 - 18:21

Hallo,

 

Weißt jemand, ob es in der deutschen Sprache akzeptabel ist, die Personalpronomen wegzulassen? 

Zum Beispiel "Willst einen Kaffee?" statt " Willst du einen Kaffee?"

"Werde auf dich warten" statt "Ich werde auf dich warten".

 

 

Vielen Dank

Satzbau Frage : Wann sagt man "kein" wann sagt man "nicht"?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa, 12. Mai 2018 - 13:04

Beispiel I:

  • Sie haben de Unterstützung nicht bekommen.
  • Sie haben keine Unterstützung bekommen.

Beispiel II:

  • Sie haben den Antrag nicht gestellt.
  • Sie haben keinen Antrag gestellt. 

Beide Sätze haben gleiche Bedeutung. Was für ein Unterschied macht kein / nicht hier? 

Warum "bleiben" nimmt "sein", nicht "haben"? Sein bedeutet fast immer Bewegung oder Transform

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do, 10. Mai 2018 - 14:49

Hallo, Ich habe im Kurs so gelernt:

 

ein Verb nimmt sein als Hilfsverb, wenn eine Bewegung oder Transformation gibt.

zB: Gehen, Fahren, Fliegen, Schwimmen, Fallen, Springen

 

Aber bleiben bedeutet nichts machen und nichts ändern. Es gibt keine Bewegung oder Transform. Warum sagt man trotzdem "ich bin geblieben" und nicht "ich habe geblieben"?

 

 

 

 

durch die Straße - auf die Straße- über die Straße - in der Straße

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa, 05. Mai 2018 - 00:14

Ich verwechsele Präpositionen, die ich mit "Straße" verwenden sollte. Meistens über,durch,auf, in.  

 

  1. Wann sagt man durch die Straße?
  2. Wann sagt man auf die Straße?
  3. Wann sagt man über die Straße?
  4. Wann sagt man in der Straße?