Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Warum muss ich 210€ jährlich für ARD, ZDF usw zahlen? Deren Sendungen sind nicht interessant , wie kann ich mich befreien?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Di., 10. Dezember 2019 - 16:04

Offenbar muss man monatlich 17,50€ an ZDF, ARD, Deutschlandradio usw zahlen. Das macht fast 210€ / jährlich. Aber ich finde die Sendungen von ARD, ZDF, RTL usw nicht interessant. Ich höre Deutschlandradio gar nicht. Warum muss ich trotzdem soviel monatlich zahlen?

Wie kann man sich befreien, wenn man monatlich ca. 1300€/Netto verdient und allein lebt? 

Der Rundfunkbeitrag ist ein Beschluss der Politik, genauer gesagt ein gemeinsamer Beschluss der Regierungen aller Bundesländer. Er ist eine gesetzliche Pflicht, so ähnlich wie die Steuern.

Es geht darum, dass es neben den Privatsendern auch andere Sender geben soll, die ihre Inhalte nicht primär an finanziellen Interessen ausrichten. Das finde ich persönlich gut, denn dadurch gibt es z.B. Bildungsprogamme, seriösere Nachrichtensendungen, realistische Reportagen (die nicht bloß zum Vorführen seltsamer und beschränkter Menschen dienen) und Spielfilme ohne Werbepausen. Wenn man das Geld nur von den direkten Interessenten einsammeln würde, dann würde sich die Veranstaltung in ein elitäres Pay-TV verwandeln und wäre keine öffentlich verfügbare Alternative mehr.

Natürlich gibt es auch viele Kritikpunkte. Der Rundfunkbeitrag füttert große Verwaltungsapparate, und für einzelne  Inhalte (vor allem im Sportbereich) wird zuviel Geld ausgegeben. Ich denke auch, dass man es einfach aus den Steuern finanzieren sollte (es wären rund 1% der gesamten Steuereinnahmen) und nicht als extra System betreiben. Auch denke ich, dass man Migranten großzügiger befreien sollte, da es für diese Menschen objektiv gesehen kaum einen Nutzen hat.

Zur Zeit gibt es eine Befreiung nur bei finanziellen Notlagen (dokumentiert durch die Bewilligung bestimmter Sozialleistungen) und bei schweren Behinderungen.

 

Der Privatsender RTL gehört übigens nicht dazu.

 

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi., 25. Dezember 2019 - 21:54

Permalink

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.