Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Was ist Unterschied und Ähnlichkeit zwischen Kurden, Türken und Araber? Herkunft, Sprache, Geschichte usw

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr, 18. Juli 2014 - 21:53

Bis vor kurzem dachte ich, dass alle Kurden aus der Türkei kommen und die Kurden irgendwie eine Minderheit unter Anderen sind. Aber es ist falsch. Dennoch möchte ich kurz und knapp mehr über Kurden und Türken erfahren. Mehrere Foren habe ich besucht aber es gibt massenhafte Informationsflut ohne richtigen Wissen. Bitte schreibt nur wenn Ihr wirklich Ahnung habt.

Wer sind die Kurden und Türken? Woher kommen sie ursprünglich?

Wie viele Kurden und Türken leben weltweit?

Was ist Unterschied zwischen kurdische und türkische Sprache?

Welche Religion(en) gehören die beiden Gruppen an?

Welche Merkmale haben sie?

Wer sind die Berühmteste Kurden und Türken?

Was haben die Kurden, Türken und Araber gemeinsam(außer Religion Islam)?

Infomangel über Kurden ist viel größer. Deswegen werde ich versuchen mehr darüber zu schreiben.

Kurden leben in gleichen Siedlungsgebieten seit tausenden Jahren, nämlich in Mesopotamien zwischen Euphrat und Tigris Flüsse und Berg Ararat. Türken kommen ursprünglich aus Raum Mongolei und seit ca. 800 Jahren leben sie in Anatolien. Araber stammen ursprünglich aus Jemen und Saudi Arabien.

Kurdische, türkische und arabische Sprachen sind weder verwandt noch ähnlich. Kurdisch gehört zur indogermanische Sprachfamilie, somit ist Kurdisch mit europäischen Sprachen verwandt.

Alle drei haben früher arabischen Alphabet benutzt. Moderne türkisch mit lateinischen Alphabet gibt es erst seit 70 Jahren. Kurden benutzen drei Alphabeten: lateinisch, kyrillisch und arabisch.

Weltweit gibt es vermutlich grob 50 Millionen Kurden und auch so viele oder bisschen mehr Türken. Die Anzahl von Araber ist über 200 Millionen.

Kurden leben in Armenien, Türkei, Iran, Iraq und Syrien. Während zweiten Weltkrieg wurden mehrere hunderttausende Kurden durch Stalin's rote Armee nach Mittleren Osten geschickt. Da gibt es auch eine bedeutende Anzahl von Kurden seit ca. 60 Jahren. In Diaspora gibt es Kurden in Millionenzahl auch.

Kurden haben meist Mittelmeer-Aussehen: dunkle Haare, dunkle Haut, große schwarze oder braune Augen. Es gibt auch viele kurdische Stammen, die blond-blauäugig sind.

Echte Türken sehen mittelasiatisch aus. Aber in der Türkei sind Völker gemischt. Die Vorfahren von vielen Menschen in der Türkei sind kurdisch, armenisch, arabisch oder griechisch. Heutzutage ist es schwierig durch Aussehen zu unterscheiden.

Meist bekannte Kurde in Westen ist vermutlich Saladin, der gegen Kreuzzüge erfolgreich gekämpft hat. Meist bekannte Türke in Westen ist Atatürk, der heutigen modernen Türkei gegründet hat. Es gibt viele andere Personen die berühmt sind.

indo-germanisch-european.jpg

Gespeichert von Agahi (nicht überprüft) am/um So, 31. August 2014 - 03:04

Permanenter Link

Sehr schön detailliert erklärt nur gibt es deutlich mehr Türken als 50millionen da muss man die anderen turkvölker mitberechnen wie Z.b. Azerbaycan,Turkmenistan oder Kirgizistan die alle von einem stamm abstammen nämlich dem oghusen stamm auf Türkisch Oğuz boyu ein Türkei Türke könnte sich ohne weitere Probleme mit einem der genannten Länder unterhalten natürlich hat das Türkei türkisch auch Einflüsse von anderen sprachen und wenn sie mal durch Türkei laufen ankara,istanbul oder antalya Sieht man doch schon jedem 3. das asiatische direkt an auch in Deutschland sehen viele Türken noch asiatisch aus der eine mehr der andere weniger hat sich halt vermischt ach ja und Türken leben auch seit über 1000 Jahren in Anatolien weil wenn sie sagen es soll 800jahre heer sein Geist das um den dreh im Jahre 1200 aber da gab es schon das osmanische reich das heißt man war schon viel eher da als wie vor 800 jahren selbst vor dem Osmanen gab es schon das selcuklu imparatorluğu auf deutsch seldschuken reich was als beweis langt quelle? Geschichts Bücher und oder einfach wikipedia

wir türken sind weder kurden, armenier oder sonst eine zigeunerrasse.
türken sind türken und das bleibt auch, ich aus trabzon bin kein grieche oder sonst was ich bin mit den georgier verwandt also ein LAZE bin ich und was werde ich bleiben bis zu meinem tot.
Wir unterscheiden uns mit den kurden sehr, wir sind schon seit 5000 jahren schon in anotolien, die kurden sind wie die israelis wegen kriegen gesiedelt und gesiedelt, wenn einer sagt wir türken währen mongolen mischlingskinder dann glaubt es dann auch nicht und informiert euch. unter uns die asiatischen werden bei uns "TATAR" genannt, kommen eher vom gebier von russland.
man darf auch nicht vergessen das in den siedlungsgebieten der kurden , sehr sehr viele türken, türkmenen und araber befinden, deshalb darf man auch nicht raushauen "Die kurden brauchen ein LAND, das ist ihr land, schaut die geschichte an die sind schon über 10000 jahren dort" NEIN!!
Die jeziden sind seit tausenden von jahren dort aber nicht die kurden!
die wahren kurden stammen aus dem ägypten ab und nicht aus mesopotamien oder sonst was, in den gebieten gibts nicht nur kurden, sondern, araber türken türkmenen assyrer aramäer und und und .links faschistetische terrororganisationen werden niemals über dieses starke mutige volk die regierung übernehemen!

Wenn ich schon höre wie du sagst, das die Jesieden die Wahren Kurden sind.
Jesieden sind zu 99% Extremisten und sind in hoher Zahl bei den Terrororganisationen im Nahen Mittleren Osten vertreten.

90% der Weltweit lebenden Kurden sind Muslime, das sind die Wahren Kurden.
Saladin Eyyübi war auch ein frommer Muslim.

Ihr werdet nie ein Staat Kurdistan gründen können.

1. Gibt es 7 verschiedene Kurdische Sprachen, der eine versteht den anderen.

2. Religions unterschied

3. Brauchen die Kurden keinen Staat Kurdistan, weil sie die Türkei haben, ein gesammes Vaterland mit uns Türken.

Denn ohne Türken sind die Kurden ein nichts und ohne Kurden sind die Türken ein nichts

Hahaha hör auf lach mich schlapp.. Ägypten... eyy Lazo wir sind die Nachkommen der Meder... und übrigens haben die Türken sehr viele Wörter vom Kurdischen.. z.B. Hafta sonu heisst Wochenende. Das hafta ist vom kurdischen und heisst sieben. Ihr äfft uns und anderen Völkern nach weil eigentlich Türken gibts im Ursprung nicht. Ihr kikt sogar Atatürk weg. Der der euch zivilisiert hat.

Kurden, Perser und Inder sind verwandt. Die Sprache ist ähnlich, die Zahlen sind fast gleich. zB "Dil" bedeutet das Herz in allen drei Sprachen.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um So, 31. August 2014 - 03:17

Permanenter Link

Also aus Türkischer siecht wird vermutet das die Kurden unter Sultan Selim in das Reich geholt worden sind. Bis dahin lebten die Kurden im "Perser Land".
Aus dem grund um die Naturgläubigern(Gök-Tengri gläubigen) Türken raus zu jagen. Im Osmanischen Reich wahren nur Abraham Bücher Religionen gestattet.

So mussten die Türkmenen ein mix zwischen Islam und Tengrismus kreieren um ihr überleben und ihre Identität im Osmanenland zu behalten.
Entstanden ist der Alevitentum.
So durch konnten sie im Osmanen-land leben....jedoch wurden sie herabgestuft...wie die Kurden...so paarten sich die Türkmenen unter Kurden und Araber.
Jedoch kann man davon ausgehen das Jeder Alevite Türkmensiche Vorfahren hat oder eben ein sogenannter Crypto ist.

Das sogenannte Osmanische-Türkisch gehört im Endeffekt zu der Sprachfamilie Ural-Altaisch.
Kurdisch zu den Inder-Europäischen Sprachen und Arabisch zu den Semiten Sprachen.

Gespeichert von Der Türke (nicht überprüft) am/um Mo, 02. Oktober 2017 - 12:07

Permanenter Link

Wir Yeziden hatten viele Nationaltitäten. Am Anfang waren wir Sumerer. Dann Aria , Meder, Assyrer, Babelonier , Phoenizer, Perser usw.

Aber wir sind immer arisch geblieben. Wie es die deutschen nennen Reinrassig .

Wir glauben an Gott (Xwede kurdisch, auch die moslemischen Kurden nennen ihn bis heute so, bedeutet Wächter ) das kommt von Xwedi!

Die Nordläder nannten ihn früher Guard ( Wächter)
Englisch durch Dialekt in God geändert
Neu Deutsch heißt er Gott (Wächter)

Weitere Fragen können gerne gestellt werden.

danke

Gespeichert von Enki (nicht überprüft) am/um Mo, 15. Januar 2018 - 19:06

Permanenter Link

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.