Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Das Leben nach der Einbürgerung

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mo., 19. März 2018 - 15:09

Einbürgerung scheint am Anfang für viele Migranten etwas sehr attraktives, was man nie oder gar nicht so leicht erreichen kann. Wenn es doch nach langer Zeit alles klappt, sind am Anfang Viele sehr aufgeregt und überglücklich. Doch mit der Zeit merkt man, dass sich dadurch nicht vieles geändert hat.

Bei ein paar Freunden / Bekannten und bei mir war es so. Sie hat zwar positiv gewirkt aber nicht sehr viel geändert. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Ich bin noch bevor, d.h. ich warte noch aber worauf ich mich dann freue, ist Amtssachen, ich haben vieles gehört, dass wenn man zum Jobcenter, Ausländerbehörde etc geht, wird man als Ausländer schlechter behandelt, neulich hat eine Frau auf Forum geschrieben dass Sie von einer Frau beim Jobcenter oder Agentur für Arbeit angeschrien dass Sie kein Ansprüch auf ALG I hat, obwohl sie 6 Jahre in DE gearbeitet hat, dass die zurück in Ihr Land gehen soll und nichts von Deutschland wollen soll.

Oder ein anderer beim Finanzamt als es Firma eröffnet wollte, dass er besser in sein Land gehen soll, da hier keine Steuer von dem gegraucht werden.

Es sind alles junge Gechichten, vor einer Woche vor einem Monat. 

Unmöglich..

 

Grüße

 

 

 

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.