Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Ich kenne einige ausländische Arbeitnehmer/innen, die hier in Deutschland arbeiten. Sie sind in erster Linie hierher gekommen, weil sie in ihren Ländern erfolglos nach einer angemessenen Arbeitsstelle gesucht haben. In Deutschland haben sie dann eine Stelle gefunden und deshalb den Umzug in ein anderes Land gewagt. Die deutsche Mentalität war also nicht ausschlaggebend!

Allerdings habe ich von den meisten dieser Leute sehr positive Kommentare zur Arbeits- und Lebensweise in Deutschland gehört. Sie haben sich hier eingelebt und wissen die klaren Strukturen (auch in der Arbeitswelt), die gepflegten Städte, den Umweltschutz, die gute medizinische Versorgung, die Art der Kooperation im Beruf etc. zu schätzen. Dass sie wegen der besonders hohen "Diszipliniertheit" der deutschen Kollegen und Chefs gestresst sind, haben mir diese Bekannten noch nicht erzählt.

Meine Überlegung ist daher: Vielleicht waren gerade diejenigen Arbeitssuchenden so wagemutig und mobil, nach Deutschland zu kommen, die selbst sowieso besonders ehrgeizig und engagiert sind? Oder in deren Heimatländern ebenfalls ein hohes Arbeitsethos besteht? (Die Unterschiede dürften europaweit wahrscheinlich nicht so groß sein..., auch wenn gerade die "preußische Disziplin" als legendär gilt...) Weil sie selbst aus einem ähnlichen Umfeld stammen oder selbst ähnlich gestrickt sind, ist ihnen die deutsche Disziplin im Beruf von Beginn an nicht negativ aufgefallen?

Und wie ist die Lage für die Neu-Einwanderer/Asylbewerber ohne Beruf? Sie kommen aus unterschiedlichen Gründen gerade nach Deutschland (Gründe, die sie selbst am besten kennen), aber ich glaube auch bei ihnen nicht, dass es gerade die deutsche Mentalität ist, die sie anzieht. Ich weiß nicht, ob sich die Neu-Einwanderer überhaupt für Deutschland (als Land mit einer eigenen Kultur) und für die Deutschen mit ihrer Mentalität interessieren. Wenn man in Zeitungsartikeln von den Verfahren liest, die Asylbewerber gegen die deutschen Behörden anstrengen, weil die Asylanträge zu langsam bearbeitet werden, dann hat man eher den Eindruck, dass die Deutschen den Asylbewerbern nicht diszipliniert genug erscheinen ;-) und die Deutschen noch viel mehr Arbeitsethos zeigen sollten, um trotz unkontrollierter Massenzuwanderung die gesamte Organisation und Verwaltung weiterhin perfekt im Griff zu haben. Leider ist Deutschland nicht perfekt genug und die Deutschen sind nicht diszipliniert genug... die Antragsverfahren dauern lange, die Asylbewerber müssen warten (und manchmal umziehen) und sind unzufrieden. Wie groß Disziplin und Perfektion der Asylbewerber selbst sind, weiß man nicht so genau.

Gespeichert von Findefuchs (nicht überprüft) am/um Mo, 08. August 2016 - 04:28

Permanenter Link

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.