Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Findet Ihr die deutsche Sprache schwer zu lernen?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr., 27. Februar 2009 - 02:15

Wie findet Ihr die deutsche Sprache? Insbesonders im Vergleich mit anderen Fremdsprachen...

Ich persönlich finde die Aussprache einfacher als Englisch aber das Grammatik ist komplizierter. Die Wörter sind durschnittlich länger als vielen Sprachen.

wenn man es lernen möchte ist es nicht wirklich schwer aber das problem ist, dass manche sehr darauf achten, wenn ein ausländer redet. ich habe die erfahrung gemacht, dass viele deutsche bzw. österreicher bei der rechtschreibung oder bei der sprache fehler machen aber wenn es ein ausländer macht wird er gleich abgestempelt (leider).
ps. stimme zu bei den artikeln tuen sich sehr viele schwer...

das ist totaler blödsinn!

deutsche sind begeistert wenn ausländer deutsch sprechen können. wenn man die artikel nicht richtig trifft ist es in der gesprochenen sprache eher lustig und macht jenen sympathischer. ihr solltet positiver denken und nicht immer so negativ. diese pessimistische einstellung ist ja schlimmer als die der deutschen.
wenn sich ausländer eins schnell in deutschland angewöhnen, ist es alles mies zu reden. kopf hoch und weiter lernen. es ist noch nie ein meister vom himmel gefallen

Ich bin jetzt seit 4 Monaten in Deutschland und habe zuvor mit der deutschen Sprache nichts zu tun gehabt. Ich danke, wenn man wirklich die deutsche Sprache lernen will und sich darauf einlässt und Kontakt zu Deutschen sucht um die Sprache zu lernen, ist das nicht so schwer. Ich meine, ich spreche deutsch noch nicht perfekt, aber ich komme ganz gut klar.

Die deutsche Schriftsprache hat ja netterweise ziemlich klare Ausspracheregeln mit überschaubaren Ausnahmen. Das hilft ja schon mal die Vokabeln zu lernen und auszusprechen (zumindest für jene, die der lateinischen Schrift mächtig sind).

Die Grammatik ist jedoch ein Graus. Sie ist zwar reguliert, und die Grammatikregeln lassen nur wenige Grauzonen offen, aber das Erlernen der Regeln ist unzumutbar und auch nicht alltagstauglich (wer wird schon die Grammatikregeln im Kopfe durchgehen, bevor er einen Satz konstruiert).
Der Genitiv kann einen Fremdsprachler zur Verzweiflung bringen.
Die unregelmäßigen Verben und diese auch noch im Konjunktiv sind sogar etlichen Deutschen nicht geläufig (denken - dächte, sinken - sänke, springen - spränge/sprünge).

Für das Geschlecht eines Nomens gibt es überhaupt keinen logischen Aufbau, der einem weiterhelfen könnte.

Der Fernseher, das Anzeigegerät, die Glotze...
Das Singen, der Gesang, die Singstimme...
Das Flugzeug, der Hubschrauber, die Rakete...
Der Hund, die Katze, das Schwein...

Da hilft nur Bauchgefühl, dass man durch jahrelange Übung Stück für Stück dazubekommt. Und wenn man nicht gerade einem ignoranten Deppen gegenübersteht, wird über einen falschen Artikel hinweggesehen.

ODer wie Kayan Yanan vorschlug: Einfach "de" verwenden:

De Fernseher, de Anzeigegerät, de Glotze... ;-)

Ja bei den Artikeln kann ich mir vorstellen, dass man die als nicht Muttersprachler nur mit viel Zeit und Mühe richtig lernen kann...

Ich habe der Mutter einer Freundin immer etwas Nachhilfe gegeben und ihr geholfen, die Deutsche Sprache besser zu sprechen.

Dafür habe ich mit ihr Texte aus Tageszeitungen gelesen, unbekannte Wörter geklärt und Grammatik geübt. (Hierfür habe ich ihr die Hefte hier gekauft: http://www.buhv.de/sekundarstufe_ii/arbeitsblaetter-Deutsch-betrifft-uns.html, kann ich nur empfehlen...)

Natürlich habe ich auch sehr viel mit ihr Deutsch gesprochen, um ihr einfach die Möglichkeit zu geben dauerhaft zu hören, wie die Sprache klingt und einfach in diesen Sprachfluss zu kommen... das hat auch echt super geklappt... Sie hat zwar immer noch einen leichten Akzent, aber das ist meiner Meinung nach gar nicht schlimm - sondern eher sympathisch ;)

Ich finde es sehr nervig wenn manche Deutsche so tun als ob sie nichts verstanden haben obwohl man nur ein kleines Fehler in einem Satz hat. Also jeder der einen IQ über 70 hat würde es verstehen. Aber einige Deutsche tun so mit Absicht als ob sie gar nicht verstanden haben oder als ob ich nur chinesisch rede. Das ist unfair uns sehr demütigend!

Als großes Problem beim Lernen der deutschen Sprache finde ich, dass sie kaum anziehend klingt. Berücksichtigt man auch die Schwierigkeiten bei der Grammatik, versteht man dann, warum es Webseiten mit dem Titel "Findet Ihr die deutsche Sprache schwer zu lernen?" gibt.

Für den Freund, der das folgende geschrieben hat: "deutsche sprache mag schwer sein aber nicht die schwerste! glaubst du dass arabisch, chinesisch, japanisch, russisch einfacher sind?" Wie viele Leute kennst Du, die diese Sprachen lernen müssen. Die Rede hier ist wahrscheinlich nicht von "schwierigen Sprachen" im Allgemeinen. Klingon ist ja auch schwierig... wer lernt das?

Für den Freund, der das geschrieben hat: "Ich bin jetzt seit 4 Monaten in Deutschland und habe zuvor mit der deutschen Sprache nichts zu tun gehabt..." usw. Du bist entweder Genie oder Lügner.

Aus meiner Sicht ist der beste Weg um erfolgreich Deutsch zu lernen einen Sprachaufenthalt in dem Land zu machen, wo die erwünschte erlernte Sprache gesprochen wird. Somit wird man dieser Sprache jeden Tag begegnen und muss sie auch alltäglich verwenden. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht. Ich habe mich nämlich entschieden in das wunderschöne Freiburg im Breisgau zu fahren. Während meines Aufenthalts in Deutschland habe ich zudem einen Deutschkurs in einer Sprachschule besucht. Diese Schule würde ich jedem empfehlen, weil die Lehrer sehr kompetent sind. Darüber hinaus ist der Unterricht sehr abwechslungsreich und daher macht es Spaß jeden Tag zur Schule zu gehen. Schlussendlich, da die Schule „...“ heißt, gibt es natürlich kostenlosen Kaffee. Hoffentlich hat euch meine eigene Erfahrung weitergebracht und motiviert auch einen Sprachaufenthalt zu machen. 

[Werbung wurde entfernt]

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.