Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Neuen Kommentar hinzufügen

hm. diese sollte eigenlich einen Post über die Dauern der Einbürgerung.

ich habe meinen Antrag am Anfang November 2012 aufgegeben, und insgesamt nur 4 mal musste ich den Einbürgerungbehörde gehen, einmal um einen Termin zu machen, dann um die Pappiere abzugeben, dann um die Einbürgerungstesturkunde abzugeben, und letztendlich um eingebürgert zu werden, und das zwar im Anfang März 2013. (weniger als 5 Monaten)

von Anfang an hat alles gut gelaufen. Ich habe nie den Einbürgerungsbehörde kontaktiert, der Herr Beamter hat mir nur einmal angerufen, wegen Termin für den Einbürgerung.

Aber wahrscheinlich liegt es daran, dass ich alles vor dem Antragt vorbereitet habe, namlich : Dokumente auf Deutsch vorher schon übersetzt, den Einbürgerungstest schon gemacht, und dass ich den vorherige Statsbürgerschaft automatisch verliere, wenn ich eine neue nehme. Also keine Zeit bei der Konsulat verloren.

also, meine Erfahrung nach, zumindest in Hamburg, wenn alles schon richtig vorbereitet war, sollte es nicht zu lange dauern. Und die Beämte in Einbürgerungsbehörde Hamburg waren freundlich und hilfsbereit.

Ich kenne eine Asiatin, wer in England eingebürgert war, bei ihr dauerte es 10 Jahre. Also, so schlimm ist ja in Deutschland nicht.

Vielleicht habe ich ja nur Glück, aber einfach zu (schimpfen), dass die Deutsche bzw. Beamte wären rassistisch ist rassistisch.

und übrigens, Demokratie bedeutet nicht, dass unsere wille sofort geschehen...

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.