Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Einbürgerung - Wie lange hat es bei Euch gedauert?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do, 02. Dezember 2010 - 22:43

Hallo,

Wie lange hat es bei Euch gedauert?

Mir wurde gesagt, dass ich mindestens 6 Monate warten muss :P

Es ist unterschiedlich ob man vorbestraft ist oder ob irgendwelche Zweifel besteht. Viele bekommen in 3-6 Monaten. Einige müssen jahrelang gegen Stadtsverwaltung kämpfen und beweisen dass sie nicht "gefährlich" sind.

Hallo,

bei mir hat es knapp 4 Monate gedauert, obwohl es mir gesagt wurde, dass es in der Regel etwa 6-12 Monate dauern könnte. Ich habe aber vom Anfang an alle Unterlagen samt Einbürgerungstest abgegeben und ich habe automatisch meine alte Staatsangehörigkeit verloren. Also, musste ich nur warten und meine aktuelle Gehaltsabrechnungen nachreichen. Ich war trotzdem nervös, weil ich zuerst 1 Monat warten musste bis ich ein Schreiben zur Zahlung der Gebühren bekam. Danach musste ich noch 2 Monate warten bis weitere Unterlagen verlangt wurden. Eine Woche danach erhielt ich die erwartete Bestätigung. Also alles lief gut! Verliert euren Kopf nicht, es wird schon ;) .

Eine der Voraussetzungen ist die Arbeit. Wenn du nicht arbeitest und noch soziale Hilfe bekommst, ist es normal dass du nicht eingebürgert wirst oder? Oder sollen wir jeden einbürgern ohne irgendwelchen Voraussetzungen? Diese Haltung kann ich nicht verstehen tut mir leid!

Das stimmt so nicht! Es kann Schwierigkeiten geben, wenn man Hartz IV Empfänger ist. Aber auch hier gibt es gesetzlich geregelte Ausnahmen. Wohngeldempfänger und ALG I Empfänger sowie andere sind hiervon ausgenommen und haben nicht unbedingt Arbeit.
Zudem verstehe ich nicht wieso keine Arbeit haben, gleichgesetzt ist mit nicht arbeiten wollen. Das ist ein ziemlich schwaches Argument und ein Vorurteil sondergleichen. Es gibt sehr viele hoch als auch niedrig qualifizierte Kräfte in diesem Land, die nichts lieber täten als arbeiten und Geld verdienen aber keinen Job bekommen. Davon sind Migranten überproportional betroffen! Bitte verbreiten Sie ihre fremdenfeindlichen Parolen wo anders!

Also ganz ehrlich, deine Haltung erscheint mir sehr unangenehm.
Klar muss es Kriterien geben, gibt es doch auch Genug oder?
Diese _du sollst kein sozialgeld empfänger sein_ Reglung find ich schwachsinnig weil man ja

a) Geld bekommt ohne das man die Deutsche Staatsbürgerschaft hat
b) Zum erlernen mancher Berufe Eingebürgert sein muss.
und letzten endes c) das es auch Deutsche gibt die Sozialgelder in Empfang nehmen.
die Bürgert man ja schließlich nicht aus.
LG

Nun, die Bedingung ist und bleibt um die Staatsbügerschaft zu erhalten, dass man ein eigenständiges Einkommen nachweisen kann. Sozialhilfe o.ä. sind kein eigenständiges Einkommen. Das wollte der Vorredner damit sagen, dass wenn Du auf Hilfe angewiesen bist, kein Einbürgerungsrecht hast.
So verfährt aus gutem Grunde jeder Staat auf der Welt.

In Dänemark, Sweden und Norwegen und Niederlande muss du nicht arbeiten um eingebürgert zu werden. Ich finde es ist eine Druckmittel gegen Ausländer damit die zum jede form von Job die die Deutschen nicht machen wollen, JA sagen müssen.
Kriterien wie Straffreiheit, Sprachkentnisse finde ich sehr gute voraussetzung für einbürgerung.
Mann findet keine die in O.G. Länder geboren ist und mit 16 oder 18 noch keine Einburgerung besitzt.Nur in Deutschland?
Integration? Mann muss fragen: ist Deutschland und seine Bevolkerung
im Stande die Ausländeren sich Intergrieren zu lassen. Meine Antwort:Nein.
Du wirds immer ein Ausländer bleiben ohne oder mit DE-Pass, Job, Sprachkenntnisse, Strafffreiheit etc.

Wenn du etwas von Deutschland verlangst vor allem so eine wertvolle Staatsbürgerschaft, dann ist es gerechtfertigt, dass du mit so einer Einstellung nicht eingebürgert wirst. Was ist denn das für eine Erwartungshaltung? Heul nicht rum und gib anderen die Schuld. Hättest du einen Job gäbe es diese Diskussion nicht.

Ein bekkante konnte nicht wurde abgelehnt dann hat er angeklagt und danach hat er bekommen aber dauert alle smehr als 5 Jahren. Der ist Kurde inzwischen deutscher oder deutsch-kurde was auch immer..

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08. März 2012 - 11:23

Permanenter Link

Was soll denn dieser unnötige Kommentar? Ich kenne genug reinrassige Deutsche, deren Rechtschreibung kein Stück besser ist.
Wenn Rechtschreibung ein Indikator für die Deutsche Staatsbürgerschaft ist, dann müsste man aber einige Deutsche ausbürgern.

Und du musst direkt persönlich werden das findest du richtig? Wie Armseelig manche sind.
Aber genau das ist das Problem was wir hier haben. Es tut manchen anscheinend in der Seele weh anderes Blut Deutsch zu sehen.
Woher willst du wissen wie alt sie/er ist? Wie lange sie/er in Deutschland lebt und wie schwer oder einfach es für den jenigen war eine neue, keine so leichte Sprache zu lernen?
Übrigens es gibt hier geborene, mit rein rassig deutschen Eltern die (seit gestern) mit (d) schreiben. Was machen wir mit denen?

Du hast ein Komma vergessen. Tja niemand ist perfekt. Es gibt auch genügend deutschstammige Bürger mit einer Lese- und Rechtschreibschwäche, die ebenfalls das Recht haben, gleichberechtigt in diesem Land zu leben.

Wenn man sich vor Augen hält, das in Hamburg bei der Aufnahmeprüfung zum Polizisten im gehobenen Dienst, mehr als 60% der Bewerber trotz Abitur, mit der Rechtschreibung Ihres eigenen Herkunftslandes (BRD)Probleme hatten und somit ausgeschlossen wurden, wurdert es mich nicht, das fremde Staatsbürger ebenfalls dieser Problematik unterliegen. Daher geht bitte nicht so Hart mit Menschen um, die hier überwiegend Jobs für wenig Geld ausüben, die kein Deutscher ausüben bzw. erledigen würde.

Den aktuell laufenden Bevölkerungsaustasch in der BRD nimmt schließlich die Bundesregierung vor und nicht Menschen fremdländischer Herkunft. Warum ich dir das schreibe? Ganz einfach!!!!

Du hast dich negativ geäußert im bezug auf die Rechtschreibung des Antragstellers und sowass geht garnicht. Wenn du ein Problem mit Menschen fremdländischer Herkunft hast, dann melde dich doch einfach auf der Seite "Bruderschaft Germanien" an, da findest du bestimmt gleichgesinnte und kannst dich dann austauschen und fachsimpeln bis der Arzt kommt.In diesem Sinne alles gute und klare Gedankengänge für die Zukunft.

Mfg
Ausländer der nicht EINGEBÜRGERT ist und trotzdem die DEUTSCHE SPRACHE besser als du in Wort und Schrift beherrscht!!!

Alter ich habe mehr als 10 Jahre Vorbereitung gebraucht weil ich die 250€ nicht aufbringen konnte und ein bisschen Faulheit war auch dabei der Lebenslauf alleine zu schreiben hat ca. 1 Jahr gedauert.
Wie die zeit vergeht es kommt mir vor als wäre es gestern.
nun bin ich Deutsche und werde in die USA auswandern

Ich habe alle Papiere fertig aber ich muss für den Einbürgerungstest zwei Monate warten. Das finde ich echt blöd! Warum gibt es nicht jede Woche?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mo, 02. April 2012 - 22:22

Permanenter Link

Nicht die Geduld verlieren. Vieleicht haben da wo Du wohnst sehr viele Menschen einen Antrag gestellt und es sind nicht so viele Leute angestellt um die Sache zu bearbeiten und deshalb dauert es so lange. Wenn Du es geschafft hast, wohnst Du immerhin im Paradies!

Ich habe gestern Einbürgerungstest gemacht. Dank dieser Webseite (deutsch-werden.de) war der Test für mich sehr leicht, also 100% sicher bestanden :-). Laut Info von Prüfungsaufsicht dauert es 6 Wochen bis Teilnehmer/in Bescheid bekommt, ob er/sie bestanden ist, weil (laut Prüfungsaufsicht) es in Deutschland nur ein einziges zuständiges Zentralbüro für die Bearbeitung des Einbürgerungstests gibt. Ich weiss nicht, ob es wahr ist.

Zu der ursprunglichen Frage:
ich habe alle Papiere vor ca. 8 Wochen beim Ausländeramt (Einbürgerungsabteilung) abgegeben und dann auf gestrige Einbürgerungstest gewartet.
Wenn ich das Testergebnis in 6 Wochen wirklich bekommen werde, wird es insgesamt 14 Wochen = 3 Monate 2 Wochen. Dann muss ich noch das Ergebnis zum Ausländeramt vorlegen. Ich weiss noch nicht wie lange ich auf die endgültige Antwort von Ausländeramt warten muss.

Hallo Zusammen,
ich habe sogar Diplomurkunde gegeben(Juli 2016), musste aber trotzdem den Test machen :(
oder wurde das Gesetz geändert?
Warte auch auf die Antwort vom Amt.

Ich werde bald den Einbürgerungstest machen. Ich komme aus Bremen. Wer kommt noch aus Bremen und wird bald den Test schreiben?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 19. April 2012 - 20:52

Permanenter Link

Halo zusammen,
ich bin zwar noch nicht ganz fertig, aber als Türke aus Köln kann ich euch folgendes erzählen:
Ich habe meinen Antrag im Januar 2012 gestellt.
Die Bestätigung habe ich nach 3 Monaten erhalten.
Dann ab zum türkischen Konsulat wegen der Ausbürgerung: dies hat wieder 2 Monate gedauert.
Wieder zu den deutschen SB: die Bearbeitung hat wieder 2 Monate gedauert, da für die Urkunde ein aktuelles Führugnszeugnis beantragt werden muss und allein das ca 1 Monat dauert + Zeit für Entscheidung ind er Urlaubszeit.
Die Urkunde wurde nun an das Rathhaus geschickt und dort muss ich auf den nächsten Terminblock auf den ich eingeladen werde warten.
Ich denke mit allen hin und her (vorrausgesetzt man muss sich ausbürgern und keiner der Parteien hat einen Einwand) dauert es ca. 1 Jahr.
Lg

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mi, 01. August 2012 - 09:45

Permanenter Link

Das dauert aber sehr lange. Ich dachte nach der Ausbürgerung ist alles ok und man bekommt es in wenigen Tagen. Vor allem verstehe diese zweite Führungszeugnis nicht. Kann mir jemand erklären was genau das bedeutet?

Neuen Kommentar hinzufügen

Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.