Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Einbürgerung - Wie lange hat es bei Euch gedauert?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do., 02. Dezember 2010 - 22:43

Hallo,

Wie lange hat es bei Euch gedauert?

Mir wurde gesagt, dass ich mindestens 6 Monate warten muss :P

Umfrage

Wie lange hat Ihre Einbürgerung gedauert?

Auswahlmöglichkeiten

Hallo Leute,
kenne einen, der die Bestätigung in 12 Wochen bekommen hat. Das war in Bonn. Es ist wirklich von Person zu Person und von Stadt zu Stadt unterschiedlich.

Gespeichert von Thunder (nicht überprüft) am Fr., 16. Juni 2017 - 09:55

Permalink

Hallo,

gibt es inzwischen Neuigkeiten von KVR München? Hat jemand in den letzten Monaten Einbürgerung (Zusicherung oder Urkunde) bekommen? Ich will nur die Tendenz abschätzen, ob es bei 12 Monaten bleibt, oder geht es mittlerweile schneller, oder langsamer. Ich hatte im Oktober 2016 schon alle notwendigen Papiere, aber dann - große Enttäuschung - Termin für Antragsstellung erst im April 2017 möglich. Hab dann den Antrag im April gestellt. Manchmal kommt das Thema in meinem Kopf wieder hoch, und ich werde neugierig und scharf auf neue Informationen :)

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do., 29. Juni 2017 - 21:54

Permalink

Ohjee, dass sind ja Zustände jetzt.

Also bei mir hat es damals, 1994, nur 3 Wochen gedauert.
Und nach ca. 3 Wochen kam mein Perso.
Also ingesamt hat alles knapp 6 Wochen gedauert.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do., 29. Juni 2017 - 23:34

Permalink

Ich hab Antrag gestellt 1994 bekommen 1996 die Uhrkunde. danach Personalausweis und Reisepass beantragt.

bei US Konsulat ausbürgern lassen von der US Amerikanische. das wurde bis noch einpaar mal kontrolliert, ich weiß nicht mehr so recht aber 2006 war ich noch beim Amtsgericht und es sollte dann auch gewesen sein. seitdem hab ich nichts mehr damit zu tun.

10 Jahre dann redet keiner mehr drüber!

Hi Ihre Lieben

Ich hab frage und es war ich bin seit 2003 in Deutschland und seit
8 Jahre Aufenthalt Bzw unbefristete . Ich arbeite seit Mai 2016 Teil Zeit
Bin verheiratet mein Mann hat Aufenthalt und nicht lange in Deutschland
Hat mein Mann letze Jahre im Oktober mit Arbeit angefangen bis Juni 2017
Ich habe Antrag im Mai gestellt. Problem ist mein Mann hat seine Job verloren
Aber ich arbeit weiter Momenten bekommen wir Hilfe von Stadt
Der Antrag ist nur für mich die Frage kann die Einbürgerung
Abgelehen

Gespeichert von Hewo (nicht überprüft) am Mi., 02. August 2017 - 21:26

Permalink

Keine Sorge so schnell geht das nicht.

Wenn du keine Staatsbürgerschaft hast, dann lehnen die das erst ab wenn du mehr als 5 Jahre ohne Arbeit hier lebst.

Abschieben tun die nur wenn du hier Regelmäßig dich Strafbar machst. 20 anzeigen im Monat. oder schlimmeres Morde begehen.

Wenn es eine Anspruchseinbürgerung ist, dann wird die Behörde eine Prognose stellen, ob in Zukunft ein Job in Sicht ist. Fällt die Prognose negativ aus, ruht der Antrag bis der Lebensunterhalt gesichert ist. Bei Einbürgerungen deutscher Ehegatten, reicht es aus das beide oder nur einer für den Lebensunterhalt sorgt. Harz4 Bezug steht der Anspruchseinbürgerung nur entgegen, wenn diese Selbstverschuldet ist. Lg

Hallo leute ich habe am 06.03.2017 eine antag auf einbürgerung gestellt wisst ihr wie lange muss noch warten .Also bis jetzt sind 5 Monaten vergangen und ich arbeite und habe keine vorstrafen.Ich habe alle unterlagen abgegeben und habe auch die Gebühren bezahlt am 17.03.2017 und Rechnung Nachweis abgegeben .Also in Dortmund wie lange Dauer?
Danke voraus

Gespeichert von Neco (nicht überprüft) am Di., 08. August 2017 - 11:53

Permalink

Hallo Nechirvan. Ich komme ursprünglich aus Kurdistan und habe meine Einbürgerung in Düsseldorf, in 13 Monaten bekommen. Mein Freunde, die eben kurdischen Hintergrund haben und aus Dortmund kommen, haben es sogar viel früher bekommen. Es ist Papierkram und Personal abhängig. Manche Freunde mussten mehrere Male zum Amt gehen und mehr Dokumente hinterlegen, weil deren Situation anders war. Ebenfalls ob man Asylant ist oder nicht spielt auch eine wichtige Rolle. Welche Staatsangehörigkeit hast du jetzt?

Ich habe mein Antrag am 10.03.2017 in Köln gestellt und bis jetzt keine Antwort bekommen, wobei mein Antrag vollständig ist.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mo., 14. August 2017 - 11:06

Permalink

das kann sogar 2 Jahre dauern.
das ist eine wichtige angelgenheit und die wollen auch keine fehler machen.
weil bei vielen sogar das leben davon abhängt. Asyl.

wenn da 800.000 Menschen Anträge stellen, und nur die Höchsten Richter und Ämter Uhrteile fällen dürfen, kann es lange dauern.

Soweit ich weiß konnten die früher ca. 200.000 Anträge im Jahr bearbeiten.

Stell dir vor es geht dabei um eine Herz Operation, da wollen die Ärzte auch nicht das der Patient Hinterher Stirbt.

so ist das auch mit Einbürgerung und Asyl. einige stellen sich das so vor, ich gehe dahin schnipse mit Finger und leg 800,- € auf den Tisch statt 255,- € damit die mein antrag schneller bearbeiten und meine Dokumente nach vorne schieben weil ich bezahlt hab.

Super reiche können auch nicht für 150.000,00 Euro sich da vordrängeln.
Sogar der Politiker können verhaftet werden, Gesetze gelten für alle in deutschland.

da kann auch keine hin und sagen ich bin Model :) und bekomme ich jetzt den Pass weil ich eine Schönere Bereicherung für das land bin als der mit Lange Nase.

Gespeichert von Eingebürgert (nicht überprüft) am Do., 16. November 2017 - 08:38

Antwort auf von Gast (nicht überprüft)

Permalink

Hallo,

ich habe meinen Antrag im November 2016 gestellt.
Alle Unterlagen waren vollständig. Leider sind die Behörden sehr langsam. Ich habe zwar schon eine Zusicherung und auch bezahlt. Zudem bin ich in Deutschland geboren und habe einige Abschlüsse und Arbeit. (Dennoch muss ich sehr lange warten)
Nur musste ich ewig auf die Ausbürgerungszusicherung warten.
Mittlerweile bin ich auch in ein anderes Bundesland gezogen, was die Behörden wohl überfordert. (Natürlich wurde alles ordnungsgemäß weitergeleitet ect.)
Da die Einbürgerungsbehörde in meiner neuen Stadt nicht zu erreichen ist, werde ich wohl irgendwann 2030 oder so meinen Pass erhalten. ;)

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mo., 25. September 2017 - 10:10

Permalink

Wenn du hier in deutschland geboren bist, dann hast du es leichter.

aber das heißt jetzt nicht das du jetzt schneller den Roten EU de. Pass bekommst als andere.

Wenn die merken das du nicht zu deutschland passt. dann gibts auch keinen Pass!!!
die Regel können und werden für Einbürgerung alle 4 Jahre geändert werden.

Da du hier geboren bist, wirst du sicher alles überspringen.
8 Jahre ohne Vorstrafen, deutsch Kurse, Demokratische Grundsatz der BRD.
Arbeit, Studium, Heirat... usw...

Du brauchst sowas dann nicht. du kannst einfach dahin antrag stellen und bekommst nach 2 Monaten die Uhrkunde. und dann bekommst du den Pass nach ca. 6 Wochen. ca. 4 bis 6 Monate dauert es bei dir.

Hier geboren! du musst denen was vorlesen 255 euro bezahlen oder weniger wenn du Schüler bist oder noch keine arbeit hast. nur mit der Uhrkunde kannst du dann Ausweis und Pass Beantragen das dauert bei jeden ca. 2 bis 6 Wochen.

Wenn deine Eltern dich nicht in der Heimat eingebürgert haben, dann war es das auch für dich. du musst dich nicht beim Konsulat melden, dich erst in der alten Heimat Einbürgern um dann später Ausbürgern lassen zu müssen.

Da würde ich vorsichtig sein. das machen gerne die Konsulate. die sagen dir nicht das du kein bürger bist.

Konsulat sagt dann nur. wir können ihren Antrag nicht bearbeiten Grund weil du da kein Bürger bist. also musst du erst dich einbürgenr lassen.

ich kenne viele wo der Konsulat nach Heimat Recht handelt und nicht nach deutschen recht. in Konsulat gelten andere Gesetze.

Wenn du die Deutsche Staatsbürgerschaft hast. dann müssen die dir auskunft geben.
viele glauben man muss da nur hin. die tippen da was am PC und Rufen kurz irgendwo an. und das Wärs. die müssen alles Orginal verpackt in die heimat schicken.

wenn du kein Asyl hier hast. dann gehts einfacher wenn du selbst z.b nach Japan fliegst. dich aus dem Ort deiner Eltern ausbürgerst das geht ab sofort.
du sagst da ich will mich ausbürgern.
wenn die auf dich verzichten können dann gehts schnell.

Wenn du viel Capital hast. viel vermögen dann bekommst du Probleme. bist du aber ein Armer Menschen dann hast du es leichter.

"Wenn die merken das du nicht zu deutschland passt. dann gibts auch keinen Pass!!!"

Schwachsinn!! Es gilt folgendes: entweder man hat einen Anspruch nach geltendem Recht oder man hat es nicht. Nach dem Bestehen der Prüfungen, hat keiner zu beurteilen ob du hier rein passt oder nicht. Ausser du bist in gewisser weise Vorbestraft...

Hallo zusammen,
ich bin seit 2006 in Deutschland (Also 11 Jahren).
Seit 2009 bis heute vollzeit gearbeitet.
Sprachkenntnisse B-2.
Prüfung bestanden.

Anfang 2015 habe beantragt und erst Heute habe meine Bescheid bekommen. (Also Fast 3 Jahre hat gedauert)
Bin aber trotzdem Glücklich!

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do., 16. November 2017 - 15:29

Permalink

Hallo zusammen,

ich habe meinen Antrag ende September abgegeben, und wurde letzte Woche erfolgreich Eingebürgert. Ich muss dazu sagen, dass meine Eltern aus einem EU Mitgliedsstaat kommen.
Ich habe mich sehr gewundert das es so schnell ging. Meine Sachbearbeiterin meinte, dass ich sehr viel Glück gehabt habe, ich muss in ein Loch gekommen sein, wo alle weniger zu tun gehabt haben. Ich wurde in Württemberg eingebürgert.

ich freue mich total dass es so schnell ging. Und ich muss sagen, das ich es bereue, dass ich die letzten Jahre meine Einbürgerung immer vor mir her geschoben habe.

Grüße Michael

Gespeichert von Michael (nicht überprüft) am Mi., 22. November 2017 - 16:58

Permalink

Hat jemand Erfahrung aus Sachsen? wie lange man wartet? und eine wichtige Frage noch- es heißt 6 Monate Wartezeit, aber wurden von Ihnen nochmal Gehaltsnachweise angefordert? kurzvor der Entscheidung zur Einbürgerung?

Grüße
Beata

Gespeichert von Beata X (nicht überprüft) am Do., 30. November 2017 - 16:32

Permalink

Mit Sachsen nicht, aber in Berlin lief alles wunderbar. Inzwischen bin ich seit fast 3 Jahren eingebürgert worden. Man muss die Sache jetzt endlich in die Hand nehmen, die Gesetzte ändern sich ständig und wer weiss, ob es in den nächsten Jahren noch schwieriger werden wird.
Mein Gehalt hat damals das Limit erreicht. Ein paar Euros drüber gewesen.

Gespeichert von Tzar (nicht überprüft) am Mo., 04. Dezember 2017 - 14:14

Permalink

Hallo,
Unzwar habe ich fast Ende November den Antrag ausgefüllt mit Zeugnis und alles drum ich lebe schon seid 16 Jahren in Deutschland und gehe noch in die Schule und ich habe sozusagen schon seid 2 Wochen keine Nachricht oder sonst irgendwas bekommen meine Frage ist was jetzt passiert sollte ich mal dort anrufen und nachfragen?(:

Gespeichert von Inas Besi (nicht überprüft) am Di., 05. Dezember 2017 - 15:55

Permalink

Hallo zusammen, 

Erfahrungsnachweise:

- Anträge von Personen aus Pakistan, Irak, Syrien und Nordafrika, werden wegen Sicherheit usw. STRENG geprüft. Sogar zweifach. Und dauert mindestens ca. 18 Monaten. 

- Anträge von Personen aus EU, dauert nur ca. 3 bis 6 Monaten. 

- Anträge von Personen, dass lange Arbeitslos waren, und jetzt wegen Deutsche Pass arbeiten (Putzen,Logistik,Dreckjobs) sollen mehr auf Bescheid bzw. Entscheidung warten. 

- Anträge von Selbständige auch dauert länge als Angestellte. Sogar bis 3 Jahren. Wegen Finanzamt und Rentenversicherungen und andere Versicherungen.

- Anträge von Personen dass in DE Flüchtlinge (BIG PROBLEM)sind, dauert mehr als anderen. Aber kann  nach 6 Jahren beantragen, und nicht nach 8 Jahren. Das Problem ist hier IDENTITÄT! Weil fast alle Flüchtlinge beim Antrag falsche Ausweis oder Daten vergeben haben. In diese Zeit wird durch Internationale Behörden Identität geprüft. 

- ACHTUNG: Einbürgerung = Horror Historie. Eine echte Horror Historie. Also nur GEDULD haben und NERVEN nicht kaputt machen! 

- HINWEIS: Viele Beamten arbeiten extrem Schlampig und machen manchmal sogar Fehler! Besser immer Antrag prüfen und telefonisch oder per Post Status von Antrag nachfragen. 

Viel Erfolg! und Viel Spaß beim Einbürgerung

Gespeichert von Gang (nicht überprüft) am Di., 05. Dezember 2017 - 20:32

Permalink

Hallo BEATA
Ich habe auch am 06.03.2017 meine Einbürgerungs Antrag abgegeben und nach zwei Wochen kamm die Rechnung und ich musste bezahlen habe ich auch gemacht und bis zum 06.09.2017 kamm ein Brief ich musste meine lohnabrechnung nach weisen und bis jetzt ist nichts angekommen, also ich warte seit fast 9 Monaten drauf.Habe in Dortmund beantragt

Gespeichert von Neco (nicht überprüft) am Mi., 06. Dezember 2017 - 08:42

Permalink

Hallo,

Seit September habe ich meinen Antrag abgegeben, wurde mir gesagt dauert ca 6 bis Monaten und im Dezember wurde mir gefragt nach meinem Einkommensnachweis. was Bedeutet das, persönlich habe ich keine Ahnung. kann jemanden mir helfen ...bitte

Grüße aus breme

Gespeichert von masinga (nicht überprüft) am So., 31. Dezember 2017 - 13:48

Permalink

Ich habe Mitte Dezember 2017 den Antrag auf Einbürgerung (nach § 10 Abs. 3 Satz 2 StAG) gestellt und mir wurde gesagt, dass man ca. 1-2 Monate auf eine Rückmeldung von dem zuständigen Amt wartet. Ich wohne in NRW und bin skeptisch, ob es wirklich so zügig läuft.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi., 03. Januar 2018 - 12:34

Permalink

Weiß jemand, wie lange der Prozess in Hannover dauert?

(Falls relevant: Einbürgerung nach § 10)

Vielen lieben Dank!

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do., 11. Januar 2018 - 17:03

Permalink

Ich habe Anfang November 2017 mein Antrag gegeben. Die Sachbearbeiterin hat gesagt, dass es kann bis zu 1 Jahr dauern und ich sollte nach 6 Wochen einen Brief bekommen um halbe des Gebührs zu zahlen. Das habe ich genau nach 6 Wochen bekommen und seit dem gibt's keine andere Rückmeldung.
Hat noch jemand Erfahrungen in Stuttgart?

Es ist schon vom Land zu Land unterschiedlich, zB bei mir in Sachsen bekomme ich erst den Zahlschein (255E) wenn erst entschieden ist, ich habe gelesen dass woanders die erst Hälfte bezahlen, oder fast sofort. Woanders wollen die auch Rentenversicherungsnachweise, bei mir nicht. Ich warte auch seit ca Dezember 2017 auf irgendeine Nachricht, meine Sachbearbeiterin ist nett, aber die lieber nicht nachfragen da die dann sauer wird und schreibt: habe ich doch gesagt dass es ca 6 Monate dauert dann warum fragen Sie denn??

Mir ist nichts anders geblieben als zu sitzen Forumbeiträge zu lesen und warten.

Grüße aus Sachsen

Bei mir hat es insgesamt 13 Monate gedauert. Musste mich ausbürgern lassen und auf die Einbürgerungsfeier warten. Bundesland RLP

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Di., 27. Februar 2018 - 10:13

Permalink

use trust 7. People will answer the questions there. Its normal, it might take up to 1,5 years. You can contact Regierungs präsidium instead of Staatsangehörigkeitsbehörde. Good luck.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mo., 12. März 2018 - 07:56

Permalink

Bei mir habe ich die Loyalitetseklaerung schon beim Antragstellung abgegeben.

Seit Anfang Dezember (Antragstellung) nichts mehr gehört.

Gespeichert von Beata X (nicht überprüft) am Mo., 12. März 2018 - 09:21

Permalink

Hallo Leute, 
Ich hab eine Frage. Ich habe am 06.03.2017 eine Einbürgerung beantragt bis jetzt habe ich keine Antwort erhalten. 
Bezahlt habe ich die Angeforderte Summe. 
Ich arbeite Vollzeit und wohne in Dortmund. 
Weiß jemand wie lange so etwas noch dauern kann? 
Liebe Grüße.

Gespeichert von Necirvan Yassin (nicht überprüft) am Do., 29. März 2018 - 09:55

Permalink

Bei mir hats 5 Wochen gedauert. Ich habe am 3. April beantragt und hab heute per Telefon die Zusage von meiner Sachbearbeiterin 

Gespeichert von Boris (nicht überprüft) am Mi., 16. Mai 2018 - 12:55

Permalink

Hat es Alles (Antrag bis Einbürgerungszusicherung) wirklich 5 Wochen gedauert? Das ist die schnellste die ich je gehört habe. Darf ich Fragen aus welchem Land (ursprünglich) Sie kommen? Und in welchem Bundesland / Stadt haben Sie den Antrag gestellt? LG

Gespeichert von Asmara (nicht überprüft) am Mi., 16. Mai 2018 - 13:39

Antwort auf von Boris (nicht überprüft)

Permalink

Ja wie gesagt den Antrag habe ich am 3. April abgegeben. 10. April habe ich ein Schreiben für die Einbürgerungskosten bekommen die habe ich sofort Überwiesen. Gestern (16.05) habe ich meine Sachbearbeiterin angerufen um zu fragen ob Sie die Kosten zuordnen konnten (Ich habe mich bei der Überweisung des Betrages vertippt "falsche Verwendungszweck" ) dann sagt sie "Ja Herr XXXX wir konnten ihre Überweisung zuordnen und ihre Einbüurgerungsurkunde ist schon fertig." 

Ich war so HAPPY :)

ich komme ursprünglich aus Kamerun(ich brauchte keine Entlassung zu beantragen denn ich verliere sie automatisch) und wohne in Gießen (Hessen) wir haben da ein Regierungspräsidium

Komme auch aus Gießen, aber ich warte bereits seit 3 Monaten auf eine Rückmeldung. Es wundert mich dass es so lange dauert, weil ich alle Kriterien erfülle und zusätzlich auch noch Angestellte des Landes Hessen bin. Ich brauche bis Ende Oktober die Deutsche Staatsbürgerschaft um die Beamtenlaufbahn machen zu können. Um sich aus meinem Land entlassen zu können, genügt die Einbürgerungszusicherung nicht. Das Konsulat verlangt eine Einbürgerungsurkunde. 

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.