Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Einbürgerung und Grundsicherung

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi, 20. Juni 2018 - 22:49

Hallo,

bin Deutscher mit ausländischer Frau verheiratet und wir haben immer Alg2 bezogen dann ich eine Erwerbminderungsrente und sie Grundsicherung. In $10 StAG 3 ist zu lesen wenn sie die Inanspruchnahme von SGBXII nicht zu vertreten hat ist es i.O.

Sie hat jetzt die Einbürgerung beantragt, kann eine Ablehnung wegen Grundsicherung erfolgen?

Das Jobcenter hat sie zur Grundsicherung ausgewiesen also ist es i.O. oder?

Kann man bei Ablehnung erfolgreich klagen?

Wie macht man das dann ?

Danke

Micha

Hilfebedürftige Personen, die auf Dauer ihren Lebensunterhalt nicht aus eigener Tasche leisten können, haben Anspruch auf Grundsicherung. Es kann wegen Altersgrenze oder wegen Erwerbsminderung sein. Und man bekommt die Hilfe nach dem Vierten Kapitel des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XII). Es geht um Sozialhilfe. Man kann klagen aber ob erfolgreich wird kann niemand garantieren.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mi, 27. Juni 2018 - 19:10

Permanenter Link

Neuen Kommentar hinzufügen

Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.