Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Kurden, Araber und Türken agieren als sunnitische Pack? so CDU Politikerin Madlen Vartian

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do., 01. Oktober 2015 - 13:38

"Ich glaube nicht an die Aufteilung zwischen 'Moderaten' und 'Extremisten', denn im Ergebnis trägt die überwiegende Mehrheit der Sunniten, ob Araber, Türken oder Kurden - den Christenhass und die Zerstörung von Kultur und Zivilisation in sich. Im wahrsten Sinne des Wortes wächst kein Gras, wo dieses Pack lebt." so Madlen Vartian.

Madlen Vartian ist stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats der Armenier in Deutschland. Sie hat mehrere Beiträge zum Thema Der Völkermord an Armeniern veröffentlicht. Sie ist Vorstandsmitglied des CAF (Christlich-Alevitischen Freundeskreises der CDU).

http://madlens-blog.blogspot.de/

Die Kurden sind durch willkürliche Grenzen über drei Länder verteilt worden: Türkei, Irak, Iran. Ihre Gebiete sind, m. W., reich an Erdöl, was ihnen geneidet wird. Zudem sind die Kurden, wie die Iraner und Armenier, eine ursprüngliche Bevölkerung, anders als die Türken. Das trennt sie von diesen trotz der sunnitischen Religion, auch ihre Sprache ist eine vom Türkisch verschiedene. Ihr Land gehört heutzutage zu den ärmsten Gegenden der Türkei.

In Süd Kurdistan (Nordirak nennt Deutsche Medien meistens) gibt es über halbe Million (650.000) nicht muslimische Kriegsflüchtlinge die mehrheitlich Christen und Jesiden sind. Darunter gibt es viele Armenier.

In West Kurdistan (Rojava) gibt es über 450.000 Kriegsflüchtlinge darunter Armenier, Assyrier und Jesiden die nur unter Kurden Schutz finden konnten.

Während Genozid an Armenier haben Kurden tausende Armenier gerettet.

Frau Madlen Vartian sollte sich besser informieren bevor sie über Kurden solche Blödsinn verbreitet.

denn im Ergebnis trägt die überwiegende Mehrheit der Sunniten, ob Araber, Türken oder Kurden - den Christenhass und die Zerstörung von Kultur und Zivilisation in sich. Im wahrsten Sinne des Wortes wächst kein Gras, wo dieses Pack lebt

Ach sooooo!! lass uns mal schauen was das alte Testament sagt Madlen Vartian:

In den fünf Büchern Mose kommt das Wort "ausrotten" 54-mal vor, "vertilgen" oder "vertilge" 27-mal, "töten" oder "töte" 26-mal. Das Wort "Liebe" finde ich an 7 Stellen.

Gott ermordete unschuldige Kinder, nur weil sie Ägypter waren (2. Mose 12,12): "Denn ich will in derselben Nacht durch Ägyptenland gehen und alle Erstgeburt schlagen (töten) in Ägyptenland unter Mensch und Vieh."

Er freut sich immer wieder persönlich über Bestrafungen (5. Mose/Dtn. 28,63): "Und wie sich der Herr zuvor freute, euch Gutes zu tun und euch zu mehren, so wird er sich nun freuen, euch umzubringen und zu vertilgen".

Wer ihm nicht gehorcht wird seine Kinder fressen müssen (3. Mose 27-30): "Werdet ihr mir aber auch dann noch nicht gehorchen, so will auch ich euch im Grimm zuwiderhandeln und (...) ihr sollt eurer Söhne und Töchter Fleisch essen."

Wird Gott nicht gehorcht, wird gleich die ganze Stadt vernichtet (Hos 14,1): "Samaria wird wüst werden; denn es ist seinem Gott ungehorsam. Sie sollen durchs Schwert fallen und ihre kleinen Kinder zerschmettert und ihre Schwangeren aufgeschlitzt werden

Gott macht kurzen Prozess mit seinen Feinden (5. Mose 32,42): "Ich will meine Pfeile mit Blut trunken machen, und mein Schwert soll Fleisch fressen, mit Blut von Erschlagenen und Gefangenen, von den Köpfen streitbarer Feinde!"

bis zum nächsten mal :)

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.