Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Lasst uns neue Wörter auf Deutsch erfinden :-)

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr., 05. Juli 2013 - 00:24

Manchmal bilde ich Sätze mit Wörter die es überhaupt nicht gibt auf Deutsch. Geht es euch auch so? Wenn ja, dann lass uns neue Wörter erfinden. Vielleicht übernimmt Duden irgendwann Einige davon :-)

Ich denke mir bereits neue Wort aus-für alles,was ich nicht kenne,oder meiner Meinug nach, einer besser assoziirbaren Bezeichnung bräuchte, wie z.B. mein Zeigezeh und mein Mittelzeh. benannt nach ihren Fingerschwestern. Oder Federringe,die gebraucht man bei Schraubverbindung, um deren ungewolltes Losdrehen zu verhindern. Bei mir heißen die Spannmuffi´s. Gummimuffen kommen halt auch irgendwo dazwischen und die Ringe sind geöffnet und stehen unter Spannung.... An ein Wort habe ich mich erst eben wieder erinnert,damals erzählte ich stolz von unserem Feigenkaktzs und seiner einzigen Blüte-aber eben daraus entwickelte sich keine Kaktusfeige, uns fehle ja der Gegenkaktus. In Paris letztes Jahr habe ich Unmengen von Macarones gegessen, grüne Pistazienm. mit frischen Himbeeren als Füllung- und das waren meine Puffi´s.
Weiter fallen mir gerade keine mehr ein, die ich mal raus gehauen habe,aber find´s toll, dass es noch andere Wortakrobaten gibt... los

Deutschiesieren verwende ich dauerhaft. Sehr wahrscheinlich ist "Deutschiesieren" nur eine Erfindung was ich neulich gemerkt habe. Weder Microsoft Word noch Open Office nimmt es als richtig an. Ich kenne keinen Verb dazu, um eine Situation zu beschreiben, wo ein Objekt unter starken deutschen Einfluss verändert wird.

Hallo ,mein Name ist Jasmin Haselof ,ich bin 14 Jahre alt,und habe ein neues Wort erfunden .Dies ist das Wort „mikrowellliesiert“ ,und basiert auf das Wort Mikrowelle,und soll bedeuten,dass man beispielsweise einen Burger erhitzt hat ( Mikrowellliesiert ).Auf dieses Wort kam ich ,als ich mich mit meinem Großvater über die Mikrowelle unterhalten habe.

Auf der Rückfahrt einer Reise haben wir (Mein kleiner Bruder und ich) zufällig ein Wort erfunden namens ( Efu). Wir haben angefangen uns gegenseitig Efu zu nehnen. Und haben es auch für andere Sachen benutzt. Keiner weiß was es ist ob es was positives oder was negatives ist und das ist das gute daran. Wir können uns Neken ohne uns zu beschimpfen. Ich weiß es hört sich sinnlos an aber mein kleinen Bruder macht es Spaß mich so zu nennen oder so genannt zu werden. Außerdem haben wir ausgemacht das wir den 14. Oktober zum (Tag des efu's) machen, und jedes Jahr viel am efu Tag Unternehmen. Er freut sich schon aufs nächste Jahr. 

Das Gegenteil von Hinweg ist gemeinhin Rückweg, aber meiner Meinung nach ist das nicht immer korrekt. Denn es kann ja auch sein, dass es wohl einen Hinweg gibt, aber keinen Rückweg.

Beispiel: eine enge Einbahnstraße führt zu einem Aussichtspunkt auf einem Berg, das ist der Hinweg. Man darf auf der Straße aber nicht zurückfahren, sondern muss den Aussichtspunkt auf einer anderen Straße auf der anderen Seite des Berges verlassen. Da man also nicht zum Ausgangspunkt zurück kommt, gibt es keinen Rückweg, sondern einen...ja, was denn eigentlich?

Analog zu Hinweg, ein Weg der hin führt, wäre ich für Wegweg, ein Weg, der weg führt.

Tadaa...der Wegweg 🤗

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Reihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.