Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Verkürzung der Aufenthaltszeiten, Einbürgerung mit abgeschlosener Berufsausbildung

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mo., 22. Februar 2021 - 20:44

Hallo ,

Ich bin seit fast sieben Jahren in Deutschland und ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung(in Deutschland) als Friseurin. Kurz nach meiner Ausbildung habe ich gekündigt und danach haben Friseursalons wegen Corona zugemacht. Voraussichtlich Anfang März werde ich anfangen wieder zu arbeiten . Meine Frage ist, kann ich mit meiner abgeschlossenen Berufsausbildung eine Verkürzung der Aufenthaltszeiten bekommen ? Brauche ich zusätzlich einen B1 oder B2 Zertifikat oder/und Einbürgerungstest ? Wie lange nach meinem Beschäftigungsanfang darf ich die Einbürgerung beantragen ? 

Vielen Dank im Voraus.

Ohne Gewähr: Eine in Deutschland erfolgreich abgeschlossene Ausbildung KANN als besondere Integrationsleistung gewertet werden, das ermöglicht eine Verkürzung auf 6 Jahre. Ein Sprachzeugnis B1 und ein Einbürgerungstest wird wahrscheinlich trotzdem gebraucht, außer falls der allgemeine Schulabschluss in Deutschland war. Ein Sprachzeugnis B2 oder höher kann übrigens schon alleine eine besondere Integrationsleistung sein.

Mit B1 musst du 8 Jahre warten. Die Frist verkürzt sich auf 7 Jahre, wenn du erfolgreich an einem Integrationskurs teilgenommen hast, durch Vorlage des „ Zertifikat Integrationskurs“ , des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Möchtest du schon nach 6 Jahren Aufenthalt eingebürgert werden, ist sogar das Niveau B2 erforderlich.

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Anforderungen zum Hochladen
Anforderungen zum Hochladen
Umfrage Reihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.