Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Wann bin ich Kunde, Client, Patient oder Mandant?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Di., 23. April 2013 - 09:46

Guten Morgen Freunde,

meine Deutschkenntnisse ist eigentlich relativ gut. Aber ich habe trotzdem Schwierigkeiten. zB ich weiss nicht was ich bin, wenn ich Finanzamt besuchen gehe. Mandant? Client?

Nach meiner Wissen

man ist Patient wenn man ein Arzt oder Krankenhaus besucht.
man ist Kunde wenn man ein Geschäft oder Dienstleistung besucht.
man ist Mandant wenn man einen Anwalt oder Steuerberater besucht.
man ist Client wenn man...? hier bin ich mir nicht so sicher.

Kunde:

solange ich nichts kaufe, online oder in einem Geschäft persönlich, bin ich NUR ein potenzieller Kunde. Erst wenn ich das Geschäft abschließe, bin ich Kunde.

Client:
Das ist man erst wenn man die Vollmacht dem Anwalt oder Steuerberater gegenüber unterschrieben hat. Diese ist erforderlich, dass er überhaupt anwaltschaftlich in dessen Person tätig werden kann.

Patient:

Man ist dann Patient, wenn man sich in ärztliche Behandlung begibt und dort auch die Tätigkeit eines Arztes in Anspruch nimmt. Eine Krankheit alleine macht einen aus rechtlichen Schritten noch nicht zum Patienten.

Passagier:

Beim Kauf eines Tickets ist man Passagier.

Erst bei Unterschrift, schriftlicher Auftragsbestätigung, Inanspruchnahme von Dienstleistungen ect wird man zu dem einen oder anderen.

"Passanten" sind Leute, die vorbeikommen. Wenn du einen kleinen mobilen Imbiss hast, dann sind deine Kunden typischerweise Passanten. Sie kommen vorbei und kaufen etwas zum Mitnehmen oder schnellen Konsumieren. Aber die Leute, die einfach nur auf der Straße an dir oder deinem Geschäft vorbeilaufen sind auch Passanten. Man muss kein Kunde werden, um Passant zu sein.
Wenn du ein Restaurant oder ein Hotel hast (und generell in Hotellerie und Gastronomie), dann nennst du die Kunden, die bei dir essen oder wohnen "Gäste". Das ist natürlich ein Euphemismus. Dieser "Gast" muss am Ende auch bezahlen, aber während er bei dir ist, soll er sich fühlen wie ein Gast.
"Client" schreibt man auf Deutsch eigentlich "Klient". Die englische Schreibweise "Client" wird vor allem im IT-Bereich gebraucht.
Nachsehen kann man Bedeutung und Rechtschreibung (Orthografie) sehr gut hier:
http://www.duden.de/rechtschreibung/Klient

Bitte nicht irgendwelche Mutmaßungen hier reinschreiben, das verwirrt. Gemäß Duden (und sogar Wikipedia) gibt es folgende Definitionen:

Mandant (wie oft richtig geschrieben): wird in Verbindung mit einer Vertretung gegenüber Dritten gebraucht, meist mit einer Vollmacht. Beispiele: Anwalt, Steuerberater

Klient: wird in Verbindung mit BERATUNGSdienstleistungen verwendet oder bei Hilfegesuchen. Dies kann ebenfalls den Anwalt, Steuerberater, aber eben auch Therapeuten, Coachs etc. betreffen. Ein Klient kann auch jemanden beauftragen, seine Interessen wahrzunehmen.

Kunde: wird - wie weitgehend richtig beschrieben - bei "normalen" bzw. simplen Kauf- und Dienstleistungsverträgen verwendet, einmalig oder regelmäßig.

Patient: wird im Gesundheitswesen verwendet, also bei Ärzten aber auch bei anderen Heilberufen.

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Anforderungen zum Hochladen
Anforderungen zum Hochladen
Umfrage Reihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.