Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

news

Ausländerfeindliche Chaos in Moskau und weiteren Städte von Russland

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi, 16. Oktober 2013 - 21:55

Ein 30 jähriger Azeri-Mann soll eine junge 25 jährige Russin ermordet haben und den tat gestanden haben. Das hat wieder eine fremdenfeindliche Krawalle gelöst. Die junge Russin soll seine Freundin beleidigt haben.

Die Russin wurde durch mehrere Messerstiche ermordet. Laut Moskauer Polizei hat man genügende Beweise für den tat und den tatverdächtigen gefunden.

1/3 der Kosmetikprodukte in Deutschland führen zu Hormonveränderungen

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do, 25. Juli 2013 - 12:53

Sonnenmilch, Gesichtscreme, DEO oder Aftershave... Viele Produkte haben Inhaltsstoffe welche Hormonveränderungen verursachen. Was das auf unseren Gesundheitssystem haben kann, ist wohl selbstverständlich. Krebsrisiko wird dadurch erhöht.

Messerattacken in Kreuzberg auf mehreren wahllosen Passanten und Touristen

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do, 25. Juli 2013 - 12:20

Ein Mann hat gegen Mitte Nacht in Kreuzberg auf mehrere Passanten attackiert. Einige davon wurden durch Messerattacken verletzt. Es passierte in der Nähe von Görlitzer Park, auf Görlitzerstr. bis Sorauerstr.. Der Angreifer wurde schließlich durch Polizeieinsatz festgenommen, wobei zwei Polizisten leicht verletzt wurden. Sein Motiv ist noch unbekannt.

Bombenanschlag in der Stadt Reyhanli (Antakya) in der Türkei: über 40 Tote und 100 Verletzte

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa, 11. Mai 2013 - 18:12

In der türkischen Stadt Reyhanli (Antakya) sind bei einem Bombenschlag mindestens 40 Menschen getötet worden. Anzahl der Verletzte liegt bei 100. Antakya wird oft mit Antalya verwechselt. Antakya ist auch ein Mittelmeerstadt und liegt ca. 400km östlich von Antalya.

Die türkische Medien machen Iran und Syrien für den Anschlag verantwortlich.

Über 60% der Deutschen wollen die Türkei nicht in EU sehen

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am So, 24. Februar 2013 - 10:09

Laut einer Umfrage der "Bild am Sonntag" wollen mehr als 60% der Deutsche kein EU-Beitritt der Türkei. Mehrheit der Deutsche sehen die Türkei als eine Bedrohung. Weitere Details wie die Meinung der Bürger über Einzelheiten wurden noch nicht veröffentlicht.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article113858833/Mehrheit-der-De…

Jîn - Eröffnungsfilm der 63. Berlinale ist ein kurdisches Guerillafilm

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi, 13. Februar 2013 - 11:38

Seit fast 40 Jahren herrscht Krieg in Kurdische Teil der Türkei, welche von Kurden Nordkurdistan genannt wird. Diese Gebiet ist über eins drittel von Anatolien groß. Diesem Konflikt sind zehn-tausende junge Männer und Frauen opfer gefallen. In diesem gefährlichen, wilden und aber gleichzeitig unglaublich schönen, bergigen Kurdistan lebt 17 jährige Jîn. Jîn bedeutet "das Leben" auf kurdisch. Jîn will sich an kurdischen Guerilla Gruppen anschließen aber gerät zwischen Fronten. Sie will nach Westen der Türkei, nach Izmir fliehen, wo ihre Verwandte sind.

Praktiker-Tochtergesellschaft in der Türkei will Insolvenz beantragen und 10 Filialen verkaufen

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Di, 12. Februar 2013 - 12:15

Praktiker hat 10 Filialen in der Türkei. Mehrere Filialen sind in Istanbul, Rest in Ankara, Izmir, Konya, Adana und Antep. Das Unternehmen ist seit 1998 in der Türkei aktiv. Die Baumarkt-Kette zieht sich aus der Türkei zurück. Die Tochtergesellschaft wird in Insolvenz gehen. Grund dafür sei unprofitable Markt in der Türkei.

Seit April 2012 können Migranten ihre im Ausland erworbenen Berufsabschlüsse anerkennen lassen

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi, 06. Februar 2013 - 21:55

Im 2012 gab es eine Gesetzänderung. Seit April können Zuwanderer ihre im Ausland erworbenen Berufsabschlüsse bei deutschen Behörden anerkennen lassen. Aber nur wenige Migranten haben es versucht, nämlich nur 40 in Hamburg. Sie haben wahrscheinlich Angst von deutschen Gesetze und Bürokratie. Man geht davon aus dass es mehr als 10000 Berechtigte gibt.

Viele Migranten müssen für niedriegere Jobs arbeiten

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi, 06. Februar 2013 - 09:04

Viele Migranten arbeiten beim einfachen Jobs obwohl sie eine Ausbildung, Studium oder Berufserfahrung hinter sich haben. Migranten als Taxifahrer statt KFZ-Mechaniker, Putzfrau statt Krankenschwester, Bauarbeiter statt Lehrer sind oft zu sehen. Endlich hat die Bundesregierung auch diese Potenzialsverschwendung gemerkt und wollen es verbessern. Aber wie? Das ist die Frage. Man muss erst mal die gut ausgebildete Migranten finden und einen besseren Job anbietet können.

Deutschland ist wieder attraktiv für hoch qualifizierte Ausländer. Beliebteste Branchen sind ...

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa, 02. Februar 2013 - 21:44

Mittwoch hat die Bundesregierung "Migrationsbericht 2011" und dazugehörigen Statistiken veröffentlicht. Deutschland ist wieder beliebt bei Fachkräften.

Im Jahr 2011 zogen 960.000 Personen nach Deutschland und 680.000 Personen verließen das Land. Trend setzt sich in 2012 und 2013 fort.

Ca. 70% der Zuwanderer kommen aus EU Länder wie Polen, Bulgarien, Rumänien, Spanien, Portugal, Italien und Griechenland.

Immer mehr Akademiker ziehen nach Deutschland um. Beliebteste Branchen sind Automobilindustrie, Energie, Umwelt, Medizintechnik und IT.