Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Welche Pfannen / Töpfe sind gesund, welche schädlich? PTFE, PFOA, Teflon, Keramik Antihaft Beschichtung sind verwirrend

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa, 26. Oktober 2019 - 12:51

Wenn neue Pfannen / Töpfe auf dem Markt kommen, bekommt man indirekt durch die Werbung so ein Gefühl, dass alle andere bzw. ältere Pfannen und Töpfe gesundheitsschädlich bis krebserregend sind.

Pfannen-Grundmaterial ist oft:

  • Edelstahl
  • Kupfer
  • Aluminium / Aluguss
  • Eisen / Gusseisen / Schmiedeeisen
  • Kohlenstoffstahl

Antihaft-Beschichtung ist oft:

  • Keramik
  • PTFE (Polytetrafluorethylen)
  • PFOA (Perfluoroctansäure)
  • Kunststoffbeschichtungen
  • ...

Die neue und alte Pfannen, Töpfe, Backformen usw sehen aber immer noch ähnlich aus. Das Versprechen auf dem Verpackung  ist oft:

  • Robust
  • Kratzfest
  • Nachhaltig
  • Energiesparend
  • Multifunktional
  • Umwelrfreundlich
  • usw

Zu viele und verwirrende Informationen auf Verpackungen helfen nicht. Es ist kaum möglich schnell eine Entscheidung zu treffen ohne stundenlang im Internet zu recherchieren. Ohne Experte zu werden sollte es aber möglich sein eine Entscheidung zu treffen, welche Pfanne, Topf man kaufen sollte. Deswegen die Fragen:

  • Welche Pfannen / Töpfe sind gesund?
  • Welche Technologien sind schädlich/krebserregend und sollte man unbedingt vermeiden?
  • Wo gibt es eine Art gute Gesundheit / Funktionalität - Leistung? 

Ohne, dass man stundenlang braten und spülen muss, sollte es gehen. Also eine Kombination von praktisch und gesund ist bestimmt nicht unmöglich. 

PTFE (andere Bezeichnung: Teflon) gilt als ungefährlich und gibt normalerweise nichts Schädliches ab. Es macht auch nichts, wenn man es verschluckt. Wenn man es zu stark erhitzt (über 260 °C), entstehen allerdings giftige Dämpfe. Deshalb darf man eine Teflonpfanne nicht erhitzen, wenn sie leer ist.

PFOA ist keine Beschichtung. Es ist ein Hilfsstoff, der bei manchen Teflon-Herstellungsverfahren benutzt wird. Da PFOA tatsächlich schädlich ist, muss seine Verwendung reduziert werden. Allerdings ist an der fertigen Pfanne praktisch kein PFOA zu finden, es geht also um die Emissionen bei der Produktion.

Keramik verträgt im Vergleich zu Teflon höhere Temperaturen. Ob es schädliche Stoffe abgibt, hängt von der Zusammensetzung ab und lässt sich nicht pauschal sagen.

Alle Beschichtungen verschleißen mit der Zeit. Pfannen mit metallischer Oberfläche halten im Vergleich dazu länger. Allerdings sind viele Metalloberflächen schwer zu reinigen, während man Teflon und Keramik meistens bloß abzuwischen braucht.

 

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mo, 02. Dezember 2019 - 16:31

Permanenter Link

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements
Umfrage Sortieren
Eine Umfrage hinzufügen

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.