Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Ausländerquote bei deutschen Unis : Wer zählt zu den Ausländern?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa., 04. Juli 2020 - 21:49

Hallo zusammen,

Ich überlege mir, mich nächstes Jahr fürs Studium in Deutschland zu bewerben (auf Bachelor). Ich sammle seit kurzem Informationen zu diesem Thema und habe eine Frage bezüglich der Ausländerquote. Ich habe bemerkt, dass die Definition von einem "Ausländer" von Uni zu Uni variiert.

 

Bezüglich dem Auswahlverfahren, viele Unis schreiben so :

Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung : 11%

Bei manchen Unis steht es aber so:

Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung : 11 % (gilt nur für Ausländer aus Nicht EU-Staaten)

 

Ich habe in Deutschland nie Schule besucht, ich wohne in einem anderen EU-Land und habe hier mein Abitur gemacht. Gelte ich also als Ausländer oder nicht? Kann es sein, dass jede Uni andere Regeln diesbezüglich hat?

Ich weiß, dass bevor ich mich an einer deutschen Uni einschreiben kann (und zwar egal an welcher), müssen meine Zeugnisse anerkannt werden. Kann es also sein, dass mich bei manchen Unis die Ausländerquote betrifft und bei anderen meine Abschlüsse (nach der Anerkennung) den deutschen gleichgesetzt werden und ich dann nicht mehr als Ausländer gelte (weil ich aus einem EU-Land komme) ?

Ich würde mich sehr über Ihre Antworten freuen !

Für die Anerkennung ausländischer Schulabschlüsse für ein Studium in Deutschland gibt es sehr detaillierte Regeln, die man hier abfragen kann:

Es gibt dort komplette Länderlisten, also nicht bloß die Unterscheidung zwischen "EU-Land" und "Drittstaat". Normalerweise kann man mit einem Schulabschluss eines EU-Landes, mit dem man in diesem Land studieren kann, auch in den anderen EU-Ländern studieren. Es scheint aber Ausnahmen zu geben. Übrigens ist der DAAD die zentrale Informationsquelle über ein Auslandsstudium in Deutschland.

Der Umgang mit dem Begriff "Ausländer" ist tatsächlich uneinheitlich. Es gibt zwei unterschiedliche Sichtweisen:

  • Ausländische Staatsbürgerschaft.
    Hier unterscheidet man "EU-Land" und "Drittstaat". Das Wort "Ausland" sollte eigentlich der Überbegriff sein.
  • Ausländischer Schulabschluss.
    Hier sagt man auch "Bildungsausländer". Man kann aber auch wieder zwischen EU und Nicht-EU unterscheiden.

Leider werden diese Begriffe oft durcheinander benutzt, so dass man nachfragen muss was eigentlich gemeint ist.

 

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.