Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Dauer der Einbürgerung in München? Hat jemand aktuelle Erfahrungen?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Mi., 05. Oktober 2016 - 22:22

Hallo,

Am 15.02.2016 habe ich bei der KVR München einen Einbürgerungsanttag gestellt und bis heute keine Antwort erhalten.

Ich werde unter hinnahme von Mehrstaatigkeit eingebürgert,weil meine Heimat nicht ausbürgert.

Was denkt ihr wie lange es noch dauern wird? Hat jemand aktuelle Erfahrungen?

Danke

LG

Umfrage

Wie lange hat Ihre Einbürgerung gedauert?

Auswahlmöglichkeiten

Wenn du kein EU-Bürger oder Spätaussiedler bist, nein. Halbes Jahr wartet man in München auf Termin zur Antragsstellung, danach 1 Jahr Bearbeitung. Also bis 2020 ist realistischer. Oder man meldet Wohnsitz im Kreis Ebersberg an, dort dauert das ganze nur ein paar Monate, und bis 2019 wäre die Einbürgerung dann möglich.

Mein Glückwunsch! und einige Fragen hätte ich, die man anonym beantworten kann. Nämlich wollen Freunde auch den Antrag stellen. Und unsere eingebürgerte Bekannte haben völlig unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Es ist sehr von Person abhängig, so wie es aussieht. Er dauert mal paar Wochen mal paar Jahren....

Fragen die uns und auch bestimmt anderen helfen würden, damit wir Wartezeit einschätzen können:

  • Wie alt sind Sie?
  • Sind Sie allein eingebürgert oder als Paar/Familie?
  • Welche Staatsangehörigkeit hatten Sie vorher?
  • War eine Ausbürgerung erforderlich?
  • Gab es Wehrpflicht?

Vielen Dank und alles gute als für die neue Zukunft als EU-Bürger  :)
 

Dankeschön :)

  • Wie alt sind Sie , 34
  • Sind Sie allein eingebürgert oder als Paar/Familie , allein
  • Welche Staatsangehörigkeit hatten Sie vorher,  libanesisch  siehe bitte hier :
    "Ihr Land verweigert Ihnen die Entlassung aus der Staatsangehörigkeit. Dies ist gegenwärtig der Fall in Afghanistan, Algerien, Eritrea, Iran, Kuba, Libanon, Marokko, Syrien und Tunesien. "
  • War eine Ausbürgerung erforderlich, nein
  • Gab es Wehrpflicht? nein

Die interessante Information => https://www.muenchen-transparent.de/dokumente/5021697

• organisatorische Eingliederung der Einbürgerungsstelle in die Ausländerbehörde zum 01.06.2017 sowie Nutzung der  damit einhergehenden Synergieeffekte, insbesondere Optimierung der Schnittstellen,

• Empfang der Kunden an einer Service-Theke, dort abschließende Bedienung in geeigneten Fällen,

• Vergabe der Antragstermine in einem zentralen Terminkalender, dadurch wurden die zuvor sehr unterschiedlichen Wartezeiten auf einen Antragstermin ausgeglichen (vorher 2 - 11 Monate, derzeit einheitlich knapp 5 Monate, Sondertermine für Briten innerhalb von ca. einem Monat),

• buchstabenunabhängige und gleichmäßige Zuweisung der Fälle an die Sachbearbeiter/innen, der Aufwand für Pensenverteilungen im Falle von Personalzu- und -abgängen konnte so erheblich reduziert werden,

• Reduzierung der notwendigen Vorsprachen im Laufe der Verfahren durch weitgehenden Verzicht auf die Vorlage von Originaldokumenten, dadurch Möglichkeit der Nachreichung von Unterlagen per Post, Fax oder E-Mail,

• Erweiterung der Regelung für die Delegation der Unterschriftsbefugnisse,

• Optimierung des Einarbeitungskonzeptes,

• konsequente Nutzung von vorhandenen Handlungsspielräumen zu Gunsten der Kunden/innen

Durch die Einrichtung und Besetzung der unter Ziffer 1 bezeichneten zusätzlichen Stellen, verbunden mit den gleichzeitig eingeleiteten o.g. organisatorischen Maßnahmen, konnte eine erhebliche Verbesserung des Kundenservices, insbesondere eine deutliche Reduzierung der Warte- und Bearbeitungszeiten sowie der Sachstandsanfragen und Beschwerden erreicht werden. So reduzierte sich die durchschnittliche Bearbeitungszeit für einen Einbürgerungsantrag seit Anfang 2016 von ca. zehn Monaten auf drei bis sechs Monate nach Antragstellung.

Danke, das ist ja interessant. Geht es mittlerweile wirklich so schnell, 3-6 Monate nach Antragstellung? Bei mir hat es von April 2017 bis März 2018 gedauert, oder von Oktober 2016 sogar, das erste Gespräch. Und die Briten mit ihrem doofen Brexit haben es natürlich ach-so-eilig, ja. Aber damit ist auch bald hoffentlich Schluss.

Ihre personenbezogenen Daten werden weitergegeben an:

Das Standesamt, die Meldebehörden, die Ausländerbehörde, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, die Sicherheitsbehörden (Bundeszentralregister, Landesamt für Verfassungsschutz, Polizei), die Sozialleistungsträger, die Regierung von Oberbayern und das Bayerische Staatsministerium des Innern.

https://www.muenchen.de/rathaus/dam/jcr:e8d9fb96-1145-4838-aa47-e7568c21b437/Einb%C3%BCrgerung_muster_infopflicht_art_13-1.odt%20Stand%2022.05.2018.pdf

es hat bei mir unglaublich schschne geklappt.

Antrag wurde im April 2018 abgeabgege.

Telefon Ende August 2018von sachbearbeiter, Update gehalt Nachweise.

Mitte September 2018 Brief :urkunde liegt zur Aushändigung bereit :)

Urkunde abgeholt,  name in standesamt angepasst, pass Ausweis beanragt. 

 

Ich würde sagen, sehr nette Mitarbeiter

Problemlos gelaufen, es ging sehr schnell. 

Hallo ,

Ja einfach beim Standesamt , Termin ausmachen , Ihre Gründ um die Name anzupassen . ich habe mehrere Vorname , ich habe eine behalten und ein (Deutsche) name bekommen, und die Nachname angepasst womit man aussprechen kann.
bekommst du dann eine Erklärung das sagte dass dein Name geändert wurde , mit dieser Bestätigung kannst du den Ausweis beantragen ...

 

Gruß

Hallo bei mir fehlt nur noch die Antwort von Polizeipräsidium, laut meinen Sachbearbeiter warten die seit 2 Monaten auf die Anfrage. Meine Frage : wieso braucht eine Behörde so lange und welche Daten werden da erfragt was die nicht schon selber haben ?

Vielen Dank

Hallo Zusammen,

Ich habe meinen Antrag im Februar gestellt, komme aus Afghanistan und ich muss nicht ausgebürgert werden.

Bei meiner Unterlagen hat nichts gefehlt. bin hier in München Aufgewachsen und habe natürlich die Schule und Ausbildung hier abgeschlossen.

Was denkt ihr denn, wie lange kann es dauern?

Ich danke euch schon mal im Voraus und freue mich auf eine baldige Antwort.

Hallo zusammen, 

Hat jemand die Erfahrung, wie lange die Ausstellung einer Einbürgerungsurkunde dauert? Ich habe vor 7 Wochen den Entlassungsschein von der bisherigen Staatsangehörigkeit bei KVR abgegeben und bis jetzt habe ich immer noch keinen Antwort bekommen. In der Zwischenzeit habe ich meinen Hauptjob gewechselt. Kann es ein Problem sein? Ich brauche den Pass im August um zu reisen. 

Hallo Minh Vu,

ich habe mich dieses Jahr eingebürgert und bei mir war die Urkunde innerhalb von 3 Wochen fertig. Allerdings habe ich die Ausbürgerundgbehörde ein paar Mal angerufen und nach dem Stand gefragt.

Express-Reisepass war dann nach 4 Tagen auch da.

Unten ist was du schon vorher in Forum geschrieben hast:

"Im Juni hatte ich die Beratungsgespräch und der Beamter sagte, dass ich den Antrag mit B2 stellen kann, die er mir die Liste der Dokumente gegeben hat, die ich geben muss. 

Der Beamter wollte mir den Termin zur Antragstellung im September geben, aber ich sagte, dass ich noch kein B2-Zertifikat habe. Also sagte er mir, dass ich ihm eine Email schicken soll, wenn ich die Prüfung ablegen werde. 

Einen Monat später habe ich ihm eine Email für den Prüfungstermin geschickt  und ich habe den Termin im November 2018 bekommen."

 

Also ich finde es nicht in Ordnung wenn die Leute anfangen irgendwas zu erzählen der nicht so ganz stimmt. Das Problem ist dass die anderen rechnen damit und dann wundern die sich warum es bei dir 2 Monate anstatt normale 6 Monate gedauert hat. 

Doch, das könnte passen. Wenn man B2 statt B1 braucht, dann ist das eine Ermessungseinbürgerung nach 6 Jahren. Die geht glaube ich schneller. Präsidium Oberbayern macht das schneller, als normale EBH München, die hoffnungslos überlastet ist. Allerdings sind für München weder 6 noch 2 Monate normal. Bei normalen Anspruchseinbürgerungen ist das etwa ein Jahr nach Antragsstellung, bei Ermessenseinbürgerungen weiß ich nicht, aber 2 Monate - bezweifle ich stark dass es die Regel ist, eher die Ausnahme.

Hallo ihr lieben,

 

ich habe Mitte Mai für meine Einbürgerung beantragen. Weil ich eine Niederlassungserlaubnis hatte (durch meine Blaue Karte), dürfte ich schon nach 6 Jahren in Deutschland für die Einbürgerung beantragen. Ich habe alle unterlagen, inklusiv B2 Zertifikat abgegeben.

Ich komme aus Indien. Werde in der gleichen Arbeit und Wohnung sein. Ich meine, keine Änderungen im Leben die ich bei der Einbürgerungsbehörde melden soll.

Jemand hat hier for Ermessenseinbürgerung erwänt. Gilt es auch in meinem Fall?

Ich warte jetzt seit 2 Monate. Könnte es in meinem Fall schneller gehen?

Viele Grüße

Herzliche Glückwunsch und vielen Dank, dass du es geteilt hast. Ich hätte ein paar einfache Fragen dazu. Ich habe gehört alle diese Punkte die Dauer der Einbürgerung stark beeinträchtigen.

  • Welche Staatsbürgerschaft hattest du vor der Einbürgerung?
  • Musstest du dich ausbürgern lassen?
  • Wie alt bist du?
  • Hast du UNI-Abschluss?
  • Bist du eine Frau oder ein Mann?
  • Gab es Wehrdienstpflicht für dich?
  • Bist du verheiratet? Hat sich jemand mit eingebürgert? zB Kind, Ehemann/Frau/Partner

 

Wie lange liegt die Einbürgerungsurkunde in München zur Abholung bereit? Wird im entsprechenden Brief irgendein Zeitrahmen erwähnt?

Und bezahlt man die Gebühr bei der Abholung oder schon im Vorfeld per Überweisung? Steht im Brief irgendeine Frist für die Bezahlung der Gebühr?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

 

 

Hallo,

Gratulation. woher kommst du denn? weil es könnte sein bei EU-Bürger, die Einbürgerung Verlauf schneller geht.

Ich habe in Okt 2019 Antrag gestellt. Ich bin schon gespannt wie lange es bei mir dauert (komme aus dritte Welt Land)

Im Sommer vergangenen Jahres habe ich meinen Antrag auf Einbürgerung unter Hinnahme der Mehrstaatigkeit in München gestellt. Nach 8 Monaten Bearbeitungszeit, erhielt ich eine Ablehnung. Ich darf zwar Deutscher werden aber den alten Pass darf ich nicht behalten, hieß es. Daraufhin wurde Einspruch eingelegt. Der Antrag wurde nun dem Bayerischen Ministerium des Innern zur Weiterentscheidung vorgelegt.

Hat jemand hierzu Erfahrung, wie lange dieser Prozess dauern könnte, bis die endgültige Entscheidung getroffen wird? Ich kann nur schlecht einschätzen, wie lange das dauert und wie die Kollegen dazu denken. 

Ich finde im Internet so gut wie keine Informationen dazu. Wahrschleinlich liegt es wohl daran, dass das im jeden Einzallfall anders ist. 

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Reihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.