Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Deutsche Redewendungen mit Beispiele und Erklärungen (keine Sprichwörter!)

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr, 29. November 2013 - 18:15

Guten Morgen,

wir sind eine kleine Gruppe aus Kanada, wer deutsch lernen.

Wir haben Schwierigkeiten mit Redewendungen. Wir möchten langsam schritt für schritt die wichtigste 100 Redewendungen lernen, üben und verinnerlichen. Wir brauchen eure Hilfe.

Bitte schreibt eine Redewendung, dann erklärt es mit einem Beispiel. 

Zum Beispiel:

Es liegt in der Natur der/des ...

Einen Abflug machen

Mach kein Theater!

Über irgendwas Gras wachsen lassen

Über alle Berge sein bedeutet so was wie spurlos verschwinden? Diese Redewendung habe ich bei einem Krimi auf ZDF zum ersten mal gehört. Es gab ein Verbrecher-Bankräuber welche die anderen manipuliert hat. Eine von manipulierten Personen sagte "er ist schon über alle Berge".

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mi, 12. Februar 2014 - 14:51

Permanenter Link

"Am falschen Ende sparen" sagt mir schon was aber ich kann es nicht konkret erklären. Ich glaube wenn man schlechte Material kauft und dann noch mehr zahlen muss, sagt man am falschen Ende hat gespart.
zB man kauft eine schlechte billige Jacke und man wird krank und danach zahlt man mehr eine gute Jacke.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Di, 18. Februar 2014 - 11:46

Permanenter Link

Mit "kurdisch" habe ich es noch nicht gehört. Da wollte vielleicht jemand kreativ sein.

"Das kommt mir spanisch vor" ist die älteste Form. Es war aber ursprünglich gar nicht die spanische Sprache gemeint. Sondern es ging (vermutlich) um das spanische Hofzeremoniell, das der spanische König Karl V. im Jahr 1519 nach Deutschland brachte, als er den deutschen Kaisertitel erbte. Dem deutschen Hofstaat erschienen die spanischen Rituale seltsam und unverständlich, und daraus entstand das Sprichwort.

 

Schweinehund besiegen sagt mir nicht wirklich viel. Was bedeutet es? Was ist ein Schweinehund? Ich dachte an einer Kreuzung von Schwein und Hund aber bedeutet bestimmt was anderes. Klingt unlogisch. Kann eine Deutsche/r erklären bitte. Danke!

Gespeichert von Pulzik (nicht überprüft) am/um Fr, 04. April 2014 - 00:16

Permanenter Link

Ich weiß auch noch was:
"Schwein gehabt",heißt soviel wie Glück gehabt.Es kommt aus dem Mittelalter als die Verlierer bei Wettbewerben als Trostpreis ein Schwein erhielten.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 17. April 2014 - 17:45

Permanenter Link

Mit Filme oder Serien kann man die Redewendungen gut verinnerlichen. Welche Serie oder filme würdet Ihr empfehlen?

Die Lerneffekt ist viel besser wenn man gleichzeitig sieht und hört.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Sa, 24. Mai 2014 - 22:34

Permanenter Link

Blau oder breit sein = betrunken sein

Etwas geht in die Brüche = etwas geht kaputt

Die Chemie zwischen zwei Menschen stimmt
= die beiden Menschen verstehen sich sehr gut und sind im Einklang

Einen Dachschaden haben (meist als Beleidigung: Du hast doch einen Dachschaden!)
= Du bist doch verrückt/nicht normal

Etwas ist im Eimer (der Tag zum Beispiel)
= verloren, kaputt gegangen

Wie Feuer und Wasser sein
= Ein Gegensatz, zwei Sachen passen absolut nicht zusammen

Angela Merkel hat heute mir eine neue Redewendung beigebracht. Sie hat bei 25. Jahresfeier der deutschen Einheit in Hannover gesagt:

"Wer Schaden hat, soll nicht für Sport sorgen!"

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Fr, 03. Oktober 2014 - 20:04

Permanenter Link

Frau Merkel hat diesen Sprichwort verwendet als sie über technische Probleme bei Bundeswehr geredet hat. "Wir nennen Probleme deutlich bei Namen, wir verstecken nichts" so Merkel. Ein Transportflugzeug von Bundeswehr konnte leichte Waffen an Peschmerga (kurdische Armee) nicht rechtzeitig liefern. Danach hat man weitere wichtige Mängel bei Bundeswehr entdeckt.

Für "kalte Füße kriegen" brauche ich eine Erläuterung.

Ich habe es gehört als ich eine Serie von "Bing Bang Theory" auf deutsch gesehen habe. Als der Marshall den Ted Ratschläge übers Leben und Heirat geben wollte hat er diese Redewendung benutzt. Es ist normal, dass man kalte Füße kriegt, wenn man vor einer wichtigen Entscheidung steht. So was in die Richtung hat er gesagt.

"Kalte Füße kriegen" und "Angst haben" sind gleich?

Gespeichert von M.U. (nicht überprüft) am/um Do, 20. November 2014 - 16:02

Permanenter Link

Laut und deutlich verstehen interessiert mich.

Zum Beispiel fragt Mutter ihr Kind: hast du verstanden?

Das Kind sagt "ja, laut und deutlich".

Aber wie kann man "laut" verstehen? Man kann laut reden, schreien usw aber laut verstehen?

Gespeichert von Johny (nicht überprüft) am/um Mi, 03. Dezember 2014 - 00:55

Permanenter Link

Mit "Alter Schwede" ist ironische Freundschaft gemeint? Ist es sarkastisch? Ich habe es nicht ganz kapiert. Neulich habe ich im Fernsehen gehört. Es geht um ein Typ der Matthias heißt und mit dicken Deutschen Autos gegen Söhne ölreichen Scheichs renn fährt. Er war gestern im Fernseher aber weiss nicht mehr welche Sender. Er hat mit ein BMW X6 gegen Mercedes gewonnen aber Ferrari verloren.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mo, 19. Januar 2015 - 05:59

Permanenter Link

Weiß wie Schnee für Perfekt benutzt man auch in Deutsch? Bei uns wenn etwas perfekt ist also wirklich ohne jegliche Mangel sagt man dass etwas so weiß wie Schnee ist.
Was sagt man auf Deutsch wenn man die Perfektion von irgendwas betonen möchte?

Gespeichert von Schneeweiß (nicht überprüft) am/um Di, 27. Januar 2015 - 22:08

Permanenter Link

DANKE

ich bin seit drei Jahren in Deutschland,

und gehe ich zu schule ich finde die Sprache ist sehr schwer,

ich habe das nicht verstanden Unterschied zwischen Sprichwörter und Redewendungen ist.

ich danke ihnen vor aus.

Gespeichert von Gast TOORAN (nicht überprüft) am/um Mi, 25. Februar 2015 - 22:43

Permanenter Link

Das kommt mir Chinesisch vor klingt besser als Spanisch. Und man sagt oft Rede kein Fachchinesisch, wenn jemand unverständlich redet.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mo, 07. September 2015 - 13:27

Permanenter Link

"Vom Tisch sein" wir verwendet, wenn eine Thema erledigt ist oder nicht mehr aktuell ist.

zB Thema Wirtschaftskrise in Griechenland ist vom Tisch, jetzt können sich die EU-Politiker auf Flüchtlinge konzentrieren.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 10. September 2015 - 00:49

Permanenter Link

Was bedeutet "jemanden einen Streich spielen"? Ich habe beide nicht verstanden. Man kann eine Redewendung mit einer anderen Redewendung nicht erklären. Für Anfänger wie ich ist es schwierig ein unbekanntes Sprachobjekt durch einen Anderes zu verstehen.

Es heißt richtig: "Jemandem einen Bären aufbinden".

Eine besser verständliche Formulierung ist: "Jemandem einen Bären auf den Rücken binden". Aber diese Formulierung ist nicht gebräuchlich.

Gemeint ist, dass man jemandem etwas Falsches erzählt, und ihn dazu bringt, das zu glauben.

Was das mit einem Bären zu tun haben soll, ist nicht ganz klar. Es gibt Anekdoten dazu, aber die sind wahrscheinlich später entstanden als das Sprichwort.

 

Im TV habe ich gehört, dass jemand "Dinge auf eigenen Faust entdecken" gesagt hat. Was bedeutet "Dinge auf eigenen Faust entdecken" in Wirklichkeit? 

Und wenn jemand Dinge nicht auf eigenen Faust entdeckt, was sagt man dazu? 

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Di, 14. August 2018 - 03:17

Permanenter Link

Richtig: Etwas auf eigene Faust tun.

Das heißt, dass ich etwas alleine (oder als kleine Gruppe) tue, dass ich keine Anleitung will, dass ich es selbst herausbekommen möchte. Meistens ist das hier als etwas Positives gemeint, im Sinne von Selbstständigeit, Neugier, Initiative, Unternehmungslust, vielleicht auch Risikobereitschaft. Seltener kann es sich um kritikwürdige Dinge wie Unbelehrbarkeit, Leichtsinn oder Selbstsucht handeln.

Wenn ich eine fremde Stadt "auf eigene Faust entdecken" möchte, schließe ich mich keiner Stadtführung oder Stadtrundfahrt an und lasse mich auch nicht von Freunden begleiten, die dort zu Hause sind. Eine allgemeingültige Formulierung für das Gegenteil fällt mir nicht ein.

Diese Redewendung ist vielleicht eine Verallgemeinerung von "mit (meinen) eigenen Händen" oder "eigenhändig". Damit ist eine konkrete Tat gemeint, bei der man tatsächlich die Hände benutzt. Zum Beispiel: "Ich habe die Beeren mit eigenen Händen gesammelt". "Ich habe das Fahrrad eigenhändig repariert". "Ich habe das Haus mit meinen eigenen Händen gebaut". "Ich habe den Säufer eigenhändig hinausgeworfen". Aber nicht: "Ich habe das Kind mit eigenen Händen gezeugt". ☺

 

Was bedeutet "gegen Gott und die Welt"?

Ich kenne nur mit jemandem über Gott und die Welt reden

Auf Beispiele würde ich mich sehr freuen. 

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08. November 2018 - 13:25

Permanenter Link

"Gott und die Welt" kann als rhetorische Übertreibung im Sinn von "Alles" oder "Alles Mögliche" benutzt werden, auch wenn es keinen religiösen Bezug gibt. Das gilt für beide Redensarten gleichermaßen.

 

"Hitzig" kann soviel wie "aufgeheizt" bedeuten. Eine "hitzige Stimmung" ist also eine aufgeregte, aggressive Stimmung. Eine "hitzige Diskussion" ist heftig und laut, an der Schwelle zum Streit.

 

So einen Satz "Markt entscheidet nicht der Käse" habe ich gehört als ich Politik-Nachrichten kurz angeschaut habe. Kann mir jemand die Bedeutung des Satzes erklären bitte?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 08. November 2018 - 14:59

Permanenter Link

Diese Formulierung kann ich nicht als Redewendung deuten oder sonst irgendwie sinnvoll interpretieren. Nur falls das Thema tatsächlich der Handel mit Käseprodukten war, könnte es ein Fragment davon sein.

 

'Das ist Käse' ist eine umgangssprachliche Redewendung für 'Das ist Unsinn'.

Diese Erklärung funktioniert aber nur, wenn 'Käse' ohne Artikel auftritt. 'Der Käse' oder 'ein Käse' ist ein tatsächlicher Gegenstand. 'Käse' ist eine unspezifische Verallgemeinerung, die in der Redensart 'missbraucht' wird.

 

 

Keine Regel ohne Ausnahme:

  • So ein Käse!
  • So ein Unsinn!
  • Das geht dich einen Käse an!
  • Das geht dich nichts an!
  • Was soll der (dieser) Käse?
  • Was soll der (dieser) Unsinn?
  • Lass mich mit dem (diesem) Käse in Ruhe!
  • Lass mich mit dem (diesem) Unsinn in Ruhe!
  • Jetzt geht der (dieser) ganze Käse schon wieder los.
  • Jetzt geht der (dieser) ganze Unsinn schon wieder los.

Mit bestimmtem Artikel (der usw.) passt es aber tatsächlich nur, wenn der Kontext bereits eine Konkretisierung hergestellt hat.

Alle diese "Käse-Sprüche" gehören in die Umgangssprache, nicht in publizistische Texte.

 

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mo, 12. November 2018 - 10:12

Antwort auf von Gast (nicht überprüft)

Permanenter Link

Ich habe so einen Satz von der Rede von Christian Lindner (FDP) gehört: "Wer Mund schliesst soll pfeifen". Kann bitte jemand erläutern, was mit dieser Redewendung gemeint ist?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um So, 06. Januar 2019 - 13:13

Permanenter Link

Laut Bayerischem Rundfunk hat er gesagt: "Wer den Mund spitzt, muss auch pfeifen".

Das soll bedeuten: Wer etwas ankündigt oder vorbereitet, der soll es auch durchführen.

"Den Mund spitzen" oder "die Lippen spitzen" heißt die Lippen nach vorne und zur Mitte zu schieben, so wie man es beim Pfeifen (und beim Buchstaben ü) tut.

 

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.