Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Ukraine entlässt nicht mehr aus der Staatsangehörigkeit - wen informieren?!

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr., 03. August 2018 - 07:34

Ich habe meine Einbürgerungszusicherung vor ein paar Monaten bekommen und soll mich jetzt ausbürgern lassen. Antrag auch schon gestellt. Leider entlässt die Ukraine nicht mehr, manche Ukrainer warten schon seit Januar 2017. Das ist ganz einfach zu verfolgen, Ukrainer können nur durch einen Präsidentenerlaß die Staatsangehörigkeit abgeben, und der letzte solche Erlaß ist schon sehr lange her. Früher hat es auch länger als 1 Jahr gedauert, aber jetzt tut der ukrainische Staat nicht mehr so, als ob er seinen Pflichten nachgehen würde.

Meine Idee ist folgende: die Ukraine soll in die Liste der Länder aufgenommen werden, die nicht entlassen (Afghanistan, Marokko, Eritrea, usw). Wer definiert diese Liste, welche Behörde? Ich würde mich dort mal kurz melden und über die Zustände berichten.

Vermutlich ist die Bundesregierung bzw. das Auswärtige Amt dafür zuständig. Ob das Amt so schnell ein Land in so einer Liste aufnehmen wir, bezweifle ich. Man kann eine Petition starten.

Ukraine bietet schon Ausbürgerungsmöglichkeiten. In Donezk oder Luhansk ist die Lage kritisch aber in Kiew/Odessa und weitere Regionen sollte Ausbürgerung mit Wartezeiten möglich sein.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am So., 12. August 2018 - 19:11

Permalink

Seit Februar gab es keine Ausbürgerungen in der Ukraine. Manche warten schon seit März 2017 auf ihre Ausbürgerung. Das ist nicht zumutbar, zudem die zuständigen Behörden mauern und keine Auskunft geben, wann der nächste entsprechende Präsidentenerlaß sein wird. Sieht so aus, dass der ukrainische Staat aufgehört hat, so zu tun, als würde er seinen Pflichten nachgehen. Früher war es auch nicht wirklich zufriedenstellend, 12-14 Monate Wartezeit, aber jetzt nicht mal das. Gibt es überhaupt sonst wo, dass nur der Staatsoberhaupt persönlich jemanden aus der Staatsangehörigkeit entlassen kann? Leibeigenschaft, oder was...

Ukraine ist ein "failed state" (gescheiterter Staat). Von daher können manche Voraussetzungen überprüft & erhoben werden.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do., 23. August 2018 - 01:29

Permalink

Es hat sich inzwischen etwas gebessert, aber trotzdem sind die Wartezeiten von über einem Jahr keine Seltenheit. Ukrainische Bürokratie leidet in schwerer Form an Narzissmus. Die Stellvertreter des Verteidigunsministers, des Innenministers und des Geheimdienstchefs sind in der Komission dabei, die Ausbürgerungsanträge prüft. Am Ende muss der Präsident höchstpersönlich unterzeichnen. Alle Präsidentenerläße werden normalerweise veröffentlicht, aber diese nicht, als möchte man es verschweigen, dass sich jemand ausbürgern lässt. Ukrainische Elite ist infantil, sie spielt Staat, und verträgt es nicht, wenn jemand nicht mehr zusehen mag, wie toll alles klappt, und macht es den gehenden möglichst schwer.

Hallo und guten Abend !

ich sehe hier sind einige hilfreiche Kommentare. Ich bin gerade selbst dabei meinen deutschen Pass zu machen wie es viele wissen ist es soooo kompliziert.

Meine Frage ist: kann mir jemand was aktuelles bezüglich der Wartezeiten für die Ausbürgerung aus der Ukraine berichten?? Ich bin im Generalkonsulat in Frankfurt registriert. Ich bin mittlerweile jetzt schon seit Dezember 2017 (über 2 Jahre) an diesem Sch..... dran und habe gelesen dass die Ausbürgerung bis zu 12 Monate dauern kann !!! Stimmt es wirklich? Ich habe aktuell meine Einbürgerungszusicherung bekommen und die wird aktuell übersetzt. Ich bin schon seit 20 Jahren in Deutschland und ich kam mit 11 Jahren her. Ist das relevant für die Entlassung ? bzw für die Ausbürgerungswartezeit? 

Ich wäre für Infos aller Art sehr sehr dankbar!!!

Mit besten Grüßen Anastasiya

Gespeichert von Anastasiya Yem… (nicht überprüft) am Mo., 20. Januar 2020 - 00:31

Permalink

Hallo Anastasiya, 

ich hoffe, du bist schon etwas weiter gekommen. Ich bin zwar in Berlin registriert, große Unterschiede dürfte es da aber nicht geben. Wenn du deinen letzten Antrag stellst, erhältst du ein Dokument mit der Bestätigung und dem Hinweis, dass die Bearbeitung maximal ein Jahr beträgt. Meine Ausbürgerung hat etwas über ein Jahr gedauert (seit dem letzten Antrag in der Botschaft bis zum Erhalt des Dokuments). Ich bin auch seit etwa 20 Jahren in Deutschland- schneller ging es meiner Meinung nach dadurch nicht...

Viel Erfolg! 

 

VG Yuliya 

Neuen Kommentar hinzufügen

E-Mail Adresse wird geschützt.

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Uploadvoraussetzungen
Uploadvoraussetzungen
Umfrage Sortierreihenfolge
Eine Umfrage hinzufügen

  1. Gut genug formulieren: Schreiben Sie mehr als einen Satz, und bleiben Sie sachlich!
     
  2. Lesbarkeit ist sehr wichtig: Achten Sie auf Klein- & Großschreibung!
    (Lange Texte unbedingt in Absätze gliedern.)
     
  3. Niveau: Keine Beleidigungen, Hass-Sprüche, Angriff auf Person!
     
  4. Kein Spam, Linkdrop, Werbetexte, Werbeartikel usw.
     
  5. Copyright: Kopieren Sie keine unerlaubten Texte oder Bilder von anderen Webseiten!
     
  6. Auf Deutsch sollten Sie schreiben, sonst verstehen die anderen es nicht!
    Englisch ist nur im englischen Bereich oder Sprachforum erlaubt.
     
  7. Anonym bleiben können Sie schon, aber Sie müssen es nicht unbedingt. Sie können sich registrieren oder Ihren Namen hinterlassen. Beiträge mit Namen werden öfter beantwortet.
     
  8. Links vermeiden, solange sie nicht unbedingt nötig sind. Schreiben Sie lieber eine kurze Zusammenfassung statt Links zu teilen.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.