Wie gut kennst du Deutschland? Teste dein Allgemeinwissen sofort!
Unser Online Quiz(Einbürgerungstest) ist kostenlos und erfordert keine Registrierung.

Was bedeutet "getürkt"? Ist damit gemeint dass die Türken betrüger sind? Woher kommt das Begriff?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Sa, 26. Januar 2013 - 20:17

Schön guten Abend! Ich studiere und lebe seit 2008 in Deutschland(Stuttgart). Ich habe mein deutsch sehr verbessert aber manchmal gibt es Überraschungen. Ich höre oft das Wort "getürkt" wenn etwas nicht korrekt ist. Also getürkt bedeutet sehr ähnlich wie betrogen glaube ich. Es klingt fast immer nach Betrug, Fake, Nicht-Original.
Ich habe meine Freunde gefragt woher es kommt. Sie sagten früher vor 100-200 Jahren oder mehr waren die Türken die Betrüger oder sehr unehrliche Menschen in deutsche Augen. Ich möchte gerne wissen ob das stimmt oder eine richtige Erklärung woher dieses Verb kommt.
Wenn es so ist, ich finde diese Wort rassistisch. Es überrascht mich dass man auch heute solche Worte mit Vorurteile verwenden darf.

getürkt ist getürkt und ein negerkuss ist ein negerkuss(schaumkuss)und wem das nicht gefällt kann sich mal schleunigst ver...ich bin mit diesen wörtern aufgewachsen und nur weil ihr vollhonks der meinung seit es wäre rassistisch und müssten sie aus dem sprachgebrauch verschwinden... hast du einen sitzen ,herkommen und ansprüche stellen biste bekloppt oder so zieh leine verfazz dich mr oder ms klugscheißer ...

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Sa, 26. Januar 2013 - 20:38

Permanenter Link

Etymologische Erklärung sieht so aus:
türken — daraus das Partizip getürkt — und einen Türken bauen/stellen heißt fingieren, inszenieren, vorspielen, vortäuschen.
Quelle: faql.de/etymologie.html#tuerken

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Sa, 26. Januar 2013 - 21:54

Permanenter Link

Keine Sorge, das Wort ist nicht rassistisch gemeint.

Die Erklärung findet sich hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schacht%C3%BCrke

Beste Grüße!

Gespeichert von Sepp (nicht überprüft) am/um So, 27. Januar 2013 - 21:24

Permanenter Link

Es gibt da verschiedene Theorien. Die meisten davon haben aber keinen rassistischen Hintergrund:
http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrken_%28Verb%29

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Di, 21. Mai 2013 - 22:14

Permanenter Link

Das Verb "türken" stammt irgendwo aus der Vergangenheit und hat mit türkischen Menschen von heute wirklich nichts zu tun.
Es bedeutet in der Tat so viel fingieren oder vorspielen. Im Duden (Deutsche Rechtschreibung) steht übrigens der Hinweis, dass das Wort im öffentlichen Sprachgebrauch unbedingt vermieden werden soll.

Eine ähnliche Bedeutung kann auch das Substantiv "Türke" als Fälschung haben.

Urheber soll die Österreichische Regierung sein. Im Krieg gegen das Osmanische Reich waren Teile von Österreich durch die türkische Armee besetzt. Deshalb hatten die Österreicher Angst vor Türken. Diese Angst nutzte die Regierung später aus, indem sie verschiedene unpopuläre Maßnahmen als "Schutz gegen Türken" begründete und damit dem eigenen Volk schmackhaft machte.

Gespeichert von Bernd (nicht überprüft) am/um Fr, 18. Oktober 2013 - 09:19

Permanenter Link

Ich finde es unverschämt ein Land als Betrüger zu stempeln. Genau diese Betrüger haben Deutschland sehr viel geholfen damit Deutschland jetzige Deutschland ist.
Verdeutschet vermasselt.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Sa, 14. Dezember 2013 - 13:18

Permanenter Link

Danke an die alten Deutschen das sie uns in erste Weltkrieg reingezogen haben!Die Deutschen Kriegsschiffen haben Oddessa mit Türkisch Flagge bombadiert haben!Und die Türken haben ihre alt schulden an die Deutschland zurück bezahlt was von Ossmanen gemacht wurden wegen der Bağdat Bahn!Also bitte ihr habt die Türken gerufen in der 70 Jahre als Arbeitskraft weil ihr zu edel wart um diese arbeit zu machen!Ich bedanke mich an die Verständniss volle Menschen.Danke

ich sehe das nicht weiter wild, verstehe nicht warum hier alle immer gleich beleidigt sind und auf Rassismus verweisen.
Es gibt mehrere Verben bzw. Sätze nicht nur getürkt, Zb. "das kommt mir spanisch vor",

Außerdem haben unsere Europäischen Nachbarn auch ähnliche Sätze und oder Namen für die deutschen Bürger : Spanien : Giri , Österreich : Pifke etc.

Also nicht immer gleich gegenpoltern !!!

Ach, nun verbeißt euch nicht ineinander. Die Bezuge auf wikipedia sollten doch wohl ausreichen. Ich kann nachvollziehen, dass Ureinwohner irgendwann ein Verfolgtseinsyndrom entwickeln, wenn ihnen mit Verve bei jedem Negerkuss, Zigeunerschnitzel, ai es nun getürkt

Gespeichert von walterbeumer (nicht überprüft) am/um So, 05. Januar 2014 - 19:59

Permanenter Link

'Tschuldigung, das ist zu schnell losgeflitzt.
Also weiter:
...bei jedem Zigeunerschnitzel oder Negerkuss, bei jedem Pusztasalat, sei er nun getürkt oder nicht, mit der Fremdenfeindlichkeitskeule geprügelt wird.
Ein Wenig mehr Souveränität täte da durchaus gut.
Und in einer INTER-nationalistischen Gesellschaft braucht sich doch keiner mehr über SO WAS aufzuregen, es sei denn, er definiert sich zuvorderst über seine NATIONalität. DAS sollte man doch zwischenzeitlich abgelegt haben (dass die Nationalität ZUERST kommt). Zumindest, wenn man sich zur Intelligenz zählt.

Gespeichert von walterbeumer (nicht überprüft) am/um Mo, 06. Januar 2014 - 23:45

Permanenter Link

Es gibt viele Erklärungen für den Ausdruck "etwas türken"oder "Das ist/war getürkt".
Meine persönliche Meinung: Der Ausdruck kommt von französisch truquer, truc, und trucage. truc hat die Bedeutung Kunstgriff, Betrug, war aber auch im Bereich Theater Maschine für Verwandlungen. Also verborgene Maschinerien, mit denen man auf der Bühne kunstvolle und überraschende Effekte hervorzaubern konnte. Genau das, was man heute im Filmbereich als Spezialeffekte bezeicnnet. Französisch trucage heißt heute Trickaufnahme (Film, Photographie).

Französisch truquer, truc, trucage muß vom Militär übernommen worden sein für getrickste "Spezialeffekte" bei Manoverübungen. Aus französisch truqu-er wurde aber nicht trük-en, sondern türken, mit r-Umstellung (r-Metathese), die relativ häufig vorkommt.

Warum das r umgestellt wurde, kann man nur vermuten. Ich vermute, trüken war dem Verb drücken zu ähnlich.

Es ist also eine völlig irrige Meinung, türken habe etwas mit dem Volk der Türken zu tun. Es heißt einfach tricksen nach dem französischen truc und truquer. Trotzdem würde ich einem Türken gegenüber den Ausdruck nicht verwenden, er kann ja nichts über die Herkunft wissen.

Gespeichert von rogermue (nicht überprüft) am/um So, 22. Februar 2015 - 16:40

Permanenter Link

Also das Thema hatte ich mal im Fernsehen gesehen , und zwar entstand das zur zeit als das Osmanische Reich also die Türken die Weltmacht waren , Burgen oder Provinzen hatten die Idee bei einer Belagerung von feinden ihre Wächter und Soldaten als Osmanische Truppen zu verkleiden damit die Belagerer denken das dieser Bereich oder diese Burg bereits den Osmanen unterlegen ist und die Belagerer es gar nicht versuchen es einzunehmen und zurückkehren.
Getürkt heißt also zum türken verwandeln als Anschein also ein Fake.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Sa, 04. April 2015 - 03:18

Permanenter Link

Neuen Kommentar hinzufügen

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.