Wie gut kennst du Deutschland? Teste dich!


Hast du Fragen über das Leben in Deutschland/Europa, deutsche Sprache, Einbürgerung, Bildung, Arbeit uä?
Du kannst auch ohne Anmeldung anonym-unverbindlich eine Frage stellen.

Was macht Ihr beruflich? Als Ausländer ist einfach Job zu finden? Erfahrungen bitte...

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Fr, 31. Oktober 2008 - 12:49

Seit 5 Jahren lebe ich in Deutschland als Südländer. Einen festen Job konnte ich bis jetzt nicht finden. Ein Paar kurzfristige Jobs habe ich schon gefunden und da gearbeitet. Ich bin techniker. Manschmal sehe ich Stellenangebote genau für mich, dann bewerbe ich mich und kommt entweder kein Antwort und eine Absage. Ist es bei euch auch so oder nur mein Unglück ?

Viele Grüße
Dali

Ich bin ohne ausbildung. Alles hat mir mein meister damals gezeigt und beigebracht. Ich mache alles mit hausreparatur. Mein Monatsgeld war 1500. Seit 3 monats bin ich arbeitslos nochmal. Diese bulgarische türken haben alles schlimmer gemacht. Sie arbeiten für 3 euro stunde und schwarz. Viele haben ihre gesundheit kaputt gemacht. Sie haben rücken kaputt. Aber sie arbeiten für 20-30 euro pro tag. Das ist sehr sehr dumm finde ich.

Gespeichert von Nasir (nicht überprüft) am/um Fr, 09. März 2012 - 19:13

Permanenter Link

Ich arbeite in Einzelhandel. Der Firmenbesitzer hat mehrere Geschäfte wie Kiosk, Waschsalon und eine Bäckerei. Ich arbeite als springer. Ich arbeite manchmal als Kassierer in Kiosk, manchmal als Backhilfe oder Verkäufer in Bäckerei. Wenn keiner gibt gehe ich abends Waschsalon und muss reinigen. Dafür bekomme ich 1600€/brutto. Es ist nicht gut aber besser als Hartz IV.

Seit 5 Jahren bei einer Werbeagentur bin ich und verdiene 2700€ brutto monatlich. Früher hatte ich auch mal für 1100 gearbeitet. Man studiert 4j Mediendesign und fängt mit 800 netto an. Ein paar euros mehr als Hartz4... So ist das Leben halt. Ich musste lange suchen bis ich einen vernünftigen Job gefunden habe. Diesen Job hätte ich aucch nicht leicht bekommen wenn ich kein italienisch könnte. Mein Arbeitgeber hat mehrere italienische Kunden und Partner welche kaum deutsch Können.

Gespeichert von Grand Padrino (nicht überprüft) am/um Di, 13. März 2012 - 09:02

Permanenter Link

ICH HAB NE AUSBILDUNG ALS ZAHNARZTHELFERIN GEMACHT IN HAGEN. SEIT EIN PAAR MONATE SUCHE NACH EINE STELLE ALS ARZTHELFERIN IN DER NÄHE ABER ICH HABE NOCH KEINE GEFUNDEN. JETZT VORÜBERGEHEND ICH ARBEITE ALS KELLNERIN (TEILZEIT). ICH NEHME 400€ ABER MIT TRINKGELD KOMME ICH BEI CA 600€. DAMIT KANN ICH NOCH LEBEN. ZUM GLÜCK WOHNE ICH BEI MEIN ELTERN.

Gespeichert von ZEYNEP (nicht überprüft) am/um Mi, 14. März 2012 - 11:22

Permanenter Link

Guten morgen ich bin die Leila und ich komme aus Iserlohn. Ich als Schneiderin verdiene 2300. Aber die Kunden sind sehr zickig bei uns. Eine kleine Fehler kann Job kosten. Man muss sehr genau angucken berechnen und nähen.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mi, 14. März 2012 - 11:26

Permanenter Link

Schwer ist es nicht nur für moslems sondern auch für christis :) Ich komme aus Polen, blond mit blaue Augen, spreche akzentfreies deutsch habe erfolgreiche Ausbildung hinter mir aber bin trotzdem arbeitslos. In meiner Bewerbung steht kein Zeichen was mir verraten würde dass ich kein "deutscher" bin. Trotzdem bekomme ich häufig nur Absagen. Ich werde nicht mal zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Was solls.. Nicht aufgeben weiter machen :)

Gespeichert von Tadeusz (nicht überprüft) am/um Mi, 14. März 2012 - 11:42

Permanenter Link

Alle denken Ärzte verdienen viel Geld es stimmt nicht. Vielleicht die eigene Praxis haben und viel Kundschaft aber nicht alle. Ich bin seit 4 Monate Ärztin und arbeite für 2,8 bei einem Klinik. Wenn ich Glück habe werde in den kommenden Jahren eigen Praxis eröffnen. Als Ausländerin hatte ich auch während meines Studiums bittere Erfahrungen machen müssen. Aber jetzt ist Arbeitsatmosphäre sehr nett. Ich hoffe es immer so.

Gespeichert von Natalya (nicht überprüft) am/um Do, 15. März 2012 - 19:24

Permanenter Link

Als Fitnesstraiener arbeite ich. Ich war immer sportler und nie lange arbeitslos. Diesen Job auch habe ich leicht bekommen. Aich denke als profi trainer habe ich es auch 2 verdient.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Di, 20. März 2012 - 10:02

Permanenter Link

Ich tue was man mir sagt. Ich arbeite in einem Lager. Es ist ein Möbellager. Wir müssen jeden Tag schwere Möbelteile laden und entladen. Es ist extrem gefährlich. Eine falsche Haltung oder Bewegung macht Rücken kaputt. Jeder von uns hat gesundheitliche Probleme. Und trotzdem sind Chefs unzufrieden.

Und ich verdiene leider weniger als was man bei McDonalds oder Burger-king verdienen würde.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Fr, 23. März 2012 - 01:11

Permanenter Link

Es ist besser wenn ich nicht die Name von der Kette erwähne. Bei einem von grossten Supermarkt Deutschlands arbeite ich. Mein Brutto Gehalt ist leicht über 20.

Gespeichert von Z.Othman (nicht überprüft) am/um Mo, 26. März 2012 - 21:03

Permanenter Link

Meine Cousine ist langzeit arbeitslos und hat ein Teilzeitjob als Küchenhilfe. Sie arbeitet ca 20 Stunden Woche. Arbeitsamt schickt ihr jeden tag Briefe und Vorschlage meistens noch schlechtere Teilzeitjobs und weit weit weg. Was ein Logik!

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 29. März 2012 - 23:23

Permanenter Link

Ich habe ein Wirtschaftsstudium in Deutschland mit 1,8 abgeschlossen, ich kenne mich Marketing und Controlling sehr gut aus. Selbstständig war ich auch nach dem Studium - ca. 3 Jahre lang. Bis jetzt habe ich über 50 individuelle Bewerbungen für ca 3. Monate geschrieben und bekomme nicht mal die Chance auf einen Vorstellungsgespräch.

Ich bin Osteuropäer und habe einen sehr für Deutschland ungewöhnlichen Namen. Ich glaube mit meinem Namen kann ich lange nach einem Job suchen. Demnächst werde ich mich für Praktikums bewerben und muß wieder mal als Ausländer in den sauren Apfel beißen.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mi, 04. April 2012 - 10:44

Permanenter Link

Ich arbeite als Jugendbetreuer. Das Verdienst ist nicht fest sondern abhängig davon wie viele Stunden man gearbeitet hat. Natürlich ist es stressig und auch riskant. Man muss zu Problemkinder und Jugend fahren. Viele Eltern und Kinder sind gar nicht in der Lage um einen vernünftigen Gespräch zu führen. Aber manchmal macht es auch Spaß. Wenn man sieht dass man andere Menschen helfen kann. Größte Teil meiner Clienten kommen aus Altona Hamburg. Da ist Arbeitslosigkeit, Armut und Kriminalität grösser als andere Teile Hamburgs.

Gespeichert von Noradi (nicht überprüft) am/um Do, 19. April 2012 - 21:22

Permanenter Link

In Frankreich hat man dieses Problem lange Zeit ignoriert. Heute hat Frankreich ein gewaltiges Problem mit junge Menschen welche sich mit Frankreich nicht identifizieren können. Sie haben keine Hoffnung und Perspektive. Sie stellen einen grossen Gefahr für sich selbst und französische Gesellschaft. Deutschland sollte sich mit dieser Thema beschäftigen bevor es zu spät wird.

Gespeichert von Ein Migrant (nicht überprüft) am/um So, 22. April 2012 - 22:58

Permanenter Link

Guten Tag sehr geehrte Freunde. Ich arbeite bei einem türkischen Supermarkt. Ich muss jede Woche 6 Tage arbeiten. Nur Sonntags habe ich frei. Aber manchmal Sonntags auch müssen wir gehen putzen Regale füllen usw. Soviel arbeiten und verdienen nur 850€! Ich weiss nicht mehr aber ich verdiene 3€ pro stunde glaub ich. Leider ich habe keine andere Jobs gefunden.

Gespeichert von Yüksel (nicht überprüft) am/um Di, 24. April 2012 - 10:41

Permanenter Link

Amnesty international hat vorgestern offiziell bestätigt dass muslimische Migranten bei der Jobsuche mehr diskriminiert werden. Egal ob sie Diplom besitzen oder Prof. sind werden sie nicht angenommen wenn sie Kopftuch tragen.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 26. April 2012 - 01:50

Permanenter Link

Ich arbeite im Außendienst. Wir liefern & verkaufen Fleischwaren an Supermärkte und Metzgereien. Ich verdiene nicht viel,weniger als 2 und kein Wngeld.

Gespeichert von Jimmy (nicht überprüft) am/um Mi, 02. Mai 2012 - 01:04

Permanenter Link

Die Anzahl von Arbeitslosen sind weiter gesunken. Es sind unter drei Millionen und so niedrig wie im Jahr 1992. Aber ist es in der Wirklichkeit so? Viele beschäftigen sich über einen Zeitfirma. Nur 1/3 haben fristlosen Vertrag.Viele sind überqualifiziert. Sie sind gezwungen zu arbeiten egal ob es ein passendes Job ist oder nicht. Die Löhne werden immer niedriger. Viele müssen mit dem Standarts unter Mindestgrenze klar kommen.

So sinken die statistische Arbeitslosenzahl. Aber in Wirklichkeit leben immer mehr Menschen das Leben der Arbeitslosigkeit, unabhängig von ihren formellen Situation.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Di, 08. Mai 2012 - 08:59

Permanenter Link

Gestern hat in Arte TV gezeigt wie es in der Wirklichkeit ist. Viele die brutto unter 2000 verdienen müssen länger arbeiten haben weniger Urlaub und sie bekommen Nichtmal frei für Überstunden. Geld bezahlen sowieso viele Firmen nicht auch wenn sie am Wochenende arbeiten. Deutschland braucht harte Gesetze um Arbeiter zu schützen.So gehts nicht weiter!

Gespeichert von Lagermitarbeiter (nicht überprüft) am/um Mi, 23. Mai 2012 - 10:30

Permanenter Link

Ich arbeite am Hafen von Hamburg. Verdient man hier nicht viel, nur 2.2. Die Arbeit ist schwer, es passieren hier viele Arbeitsunfälle. Staub und andere gesundheitsschädliche Sachen gibt es ohne Ende. Auch unter schlechten Wetter muss man arbeiten, egal ob eiskalt oder rutschig ist.

Gespeichert von Rami 29 (nicht überprüft) am/um Fr, 25. Mai 2012 - 00:50

Permanenter Link

Ich suche ein Job aber nicht in Stadt sondern aufs Land. Ich weiss nicht wie und wo ich anfangen soll. Es gibt keine Stellenangebote online für Jobs auf Farm usw. Und Kontakte habe ich leider auch nicht.

Gespeichert von Sami26 (nicht überprüft) am/um Do, 31. Mai 2012 - 11:07

Permanenter Link

Ich kenne drei Lohngruppen der Migranten oder Personen mit einem Migrationshintergrund.

Erste Gruppe hat keine Ausbildung, Abschluss usw. Sie besitzen mangelhafte Deutschkenntnisse. Und sie arbeiten wirklich hart also 6-7 Tage pro Woche. Sie bekommen dafür meistens ein Gehalt unter 1000€. Wenn sie Glück haben ist ihre Brutto über 1200€. Sie bekommen kein Urlaubsgeld, kein Weihachsgeld gar nichts.

Zweite Gruppe hat etwas bessere Karten. Sie haben entweder eine Ausbildung oder Studium in ihrem Heimatland hinter sich. Aber sie beherrschen deutsche Sprache trotzdem nicht gut. Sie verdienen meistens zwischen 1000-1600€.

Angehörigen der dritte Gruppe sind entweder in Deutschland geboren oder in DE aufgewachsen. Sie beherrschen deutsche Sprache perfekt und haben entweder eine deutsche Ausbildung oder Studium hinter sich. Sie verdienen monatlich über 2000€. Ihre Brutto Lohn ist meistens zwischen 2500-4000€. Sie bekommen zusätzlich noch Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld.

Gespeichert von Gerechtigkeit … (nicht überprüft) am/um Sa, 02. Juni 2012 - 18:40

Permanenter Link

Arbeitsmarkt ist nicht so hell wie in Statistiken aussieht. Ich war lange arbeitslos, konnte nichts finden. Vor ein paar Monate habe ich ein Spiegelreflex Kamera Geschenk bekommen. Ich habe angefangen zu fotografieren bearbeiten und verkaufen. Ich fotografiere Menschen, Landschaft, Objekte und danach bearbeite ich Sie mit Photoshop und ich verkaufe sie über Fotolia. Bis jetzt hat sich nicht wirklich gelohnt, es ist immer noch unter Hartz4 grenze und damit kann ich meine Miete nicht zahlen. Aber es ist besser als nichts. Wenn professioneller werde, werde ich meine Werke über Istockphoto verkaufen. Dann wird es besser hoffe ich.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mi, 06. Juni 2012 - 10:12

Permanenter Link

Als Kassiererin bei einem türkischen Supermarkt verdient man nicht mehr als 1000 EURO. Kein Urlaubsgeld und kein Weihnachtsgeld. Man arbeitet manchmal bis 60 Stunden Woche.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Sa, 09. Juni 2012 - 12:37

Permanenter Link

Ausländer zu sein ist nicht immer Nachteil, sondern hat man manchmal Privilegien. zB viele Kaufhäuser wie Woolworth suchen extra Mitarbeiter welche arabisch, russisch, turkisch, kurdisch, polnisch, jugoslawisch usw sprechen können, damit sie Kunden welche kein deutsch können gut bedienen.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um So, 10. Juni 2012 - 13:03

Permanenter Link

Was ist Volontär? Ich habe ein Job gefunden glaube ich aber es stand nicht vollzeit sondern volontär oder volonter. Was ist das, also ich will nicht ehrenamtlich für irgendwelche Firma arbeiten und kein Geld bekommen.Praktikum habe ich genug.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mi, 13. Juni 2012 - 09:46

Permanenter Link

Volontär kommt aus englischen Volunteer und bedeutet ehrenamtlich, freiwillig. Azubis in Medienbereich werden volo genannt. Manche Firmen stellen Azubis(Volos) ein um Geld zu sparen. Sie tun fast gleiche Arbeit wie eine Festangestellte, sie tragen fast gleiche Verantwortung aber sie bekommen dafür wenig Geld wenn überhaupt.

also ich finde die junge deutsche sind sehr tolerant und weltoffen. sehr selten können welche zu rassismus neigen. und auch weil sie keine kontakte hatten zb nie ausländische freunde haben.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mo, 18. Juni 2012 - 22:36

Permanenter Link

Bei nem Blumenladen arbeite ich wöchentlich ca 25-30 Stunden. Verdienst ist unter tausend aber bin damit zufrieden. Öffnungszeiten sind kurz und Florist bin sowieso nicht.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Mi, 20. Juni 2012 - 12:06

Permanenter Link

Bei einer koreanischen Firma arbeite ich als Übersetzerin und manchmal als Vertreterin. Wir importieren Maschinenteile aus Deutschland nach Korea. Ich finde es super schön.

Gespeichert von Tieda (nicht überprüft) am/um Sa, 23. Juni 2012 - 01:59

Permanenter Link

jeder macht seine sache aber einst ist fest. ehrlich geld zu verdienen ist überhaupt nicht leicht für leute wie ich. wir haben nach balkan krieg nach deutschland ausgewandert. einige von uns können gut deutsch sprechen aber sie finden trotzdem kein job.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um So, 24. Juni 2012 - 14:04

Permanenter Link

Hoffnung an einen permanenten Stelle habe ich schon lange verloren. Ich als Börsenmegaanfänger will Aktien kaufen und verkaufen. Macht Sinn mit 800€ zu anfangen?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Do, 28. Juni 2012 - 23:01

Permanenter Link

Ich finde das ist zum Teil unser Schuld dass Ausländer kein Arbeit bekommen oder für wenig Geld. Wenn ein Imbiss eine Falafel,Dönertasche für 2€ verkauft, kann diese Imbiss überhaupt Geld verdienen? Und kann sein Mitarbeiter ein Lohn von zb 15000 bekommen? Viele Ausländer wollen um jeden Preis selbständig werden und versuchen in kleinen Kreis ein Laden eröffnen, welche davon schon 20 Mal in nahen Umgebung gibt. Und dann versuchen sie Preise zu drucken damit sie nicht Pleite gehen. Einige versuchen versuchen mit Schwarzarbeiter usw.

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am/um Sa, 30. Juni 2012 - 09:54

Permanenter Link

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können ein oder mehrere Bilder einfügen. Thumbnails werden automatisch erstellt und Bilder werden in einer Galerie-Ansicht angezeigt.

Upload requirements
Upload requirements

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.